. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 19,50 €, prix le plus élevé: 19,50 €, prix moyen: 19,50 €
Wir vergeben und bitten um Vergebung - Basil Kerski
Livre non disponible
(*)
Basil Kerski:

Wir vergeben und bitten um Vergebung - edition reliée, livre de poche

2006, ISBN: 3938400102

ID: 6707175849

[EAN: 9783938400104], Neubuch, [PU: Fibre Verlag Aug 2006], DEUTSCHE GESCHICHTE / 20. JAHRHUNDERT; KIRCHENGESCHICHTE; POLEN POLITIK, ZEITGESCHICHTE, RECHT, Neuware - Der Briefwechsel zwischen den polnischen und deutschen katholischen Bischöfen von 1965 zählt zu den Meilensteinen in dem Annäherungsprozess zwischen Deutschen und Polen. Besonders das Schreiben der polnischen Bischöfe, in dem sie zwanzig Jahre nach Kriegsende den deutschen Amtsbrüdern die Hand gereicht haben, gilt heute als Modellbeispiel für mutige Aussöhnungsinitiativen zur Überwindung von Barrieren zwischen ehemals verfeindeten Nationen. Auf dieses historische Ereignis geht das Buch in einer Studie und im Rahmen von 12 Zeitzeugengesprächen ein. Basil Kerski und Robert Zurek rekonstruieren die Entstehungsgeschichte der Briefwechsels, zeigen seinen historischen Kontext und stellen die Reaktionen auf diese Initiative vor. Ferner wird die Wirkungsgeschichte des Briefwechsels dargestellt und nach der Bedeutung der Kontakte zwischen den deutschen und den polnischen Katholiken für den Prozess der Annäherung zwischen Deutschen und Polen gefragt. Den Hauptteil dieses Buches bilden Gespräche, die Thomas Kycia, Robert Zurek und Basil Kerski mit noch lebenden Zeitzeugen des Briefwechsels geführt haben. Die Autoren haben nicht nur prominente Amtsträger der katholischen Kirche befragt, wie den Oppelner Erzbischof Alfons Nossol oder Bischof Josef Homeyer, sondern auch Vertreter der polnischen und deutschen Laienbewegung, unter anderem Bernhard Vogel, Tadeusz Mazowiecki und Wladyslaw Bartoszewski. Die Bewertung des Briefwechsels und des Aussöhnungsprozesses wurde um die Perspektive von nicht-katholischen Zeitzeugen, wie Altbundespräsident Richard von Weizsäcker oder Mieczyslaw Rakowski, dem ehemaligen Regierungschef der Volksrepublik Polen, erweitert. Das vorliegende Buch erschließt Fachleuten neue Quellen und führt Leser, denen dieses Kapitel der deutsch-polnischen Geschichte unbekannt geblieben ist, an das wichtige Thema heran. 234 pp. Deutsch

Nouveaux livres Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoiVersandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Wir vergeben und bitten um Vergebung - Basil Kerski
Livre non disponible
(*)

Basil Kerski:

Wir vergeben und bitten um Vergebung - nouveau livre

2006, ISBN: 3938400102

ID: 1241389920

[EAN: 9783938400104], Neubuch, [PU: Fibre Verlag Aug 2006], DEUTSCHE GESCHICHTE / 20. JAHRHUNDERT; KIRCHENGESCHICHTE; POLEN POLITIK, ZEITGESCHICHTE, RECHT, Neuware - Der Briefwechsel zwischen den polnischen und deutschen katholischen Bischöfen von 1965 zählt zu den Meilensteinen in dem Annäherungsprozess zwischen Deutschen und Polen. Besonders das Schreiben der polnischen Bischöfe, in dem sie zwanzig Jahre nach Kriegsende den deutschen Amtsbrüdern die Hand gereicht haben, gilt heute als Modellbeispiel für mutige Aussöhnungsinitiativen zur Überwindung von Barrieren zwischen ehemals verfeindeten Nationen. Auf dieses historische Ereignis geht das Buch in einer Studie und im Rahmen von 12 Zeitzeugengesprächen ein. Basil Kerski und Robert Zurek rekonstruieren die Entstehungsgeschichte der Briefwechsels, zeigen seinen historischen Kontext und stellen die Reaktionen auf diese Initiative vor. Ferner wird die Wirkungsgeschichte des Briefwechsels dargestellt und nach der Bedeutung der Kontakte zwischen den deutschen und den polnischen Katholiken für den Prozess der Annäherung zwischen Deutschen und Polen gefragt. Den Hauptteil dieses Buches bilden Gespräche, die Thomas Kycia, Robert Zurek und Basil Kerski mit noch lebenden Zeitzeugen des Briefwechsels geführt haben. Die Autoren haben nicht nur prominente Amtsträger der katholischen Kirche befragt, wie den Oppelner Erzbischof Alfons Nossol oder Bischof Josef Homeyer, sondern auch Vertreter der polnischen und deutschen Laienbewegung, unter anderem Bernhard Vogel, Tadeusz Mazowiecki und Wladyslaw Bartoszewski. Die Bewertung des Briefwechsels und des Aussöhnungsprozesses wurde um die Perspektive von nicht-katholischen Zeitzeugen, wie Altbundespräsident Richard von Weizsäcker oder Mieczyslaw Rakowski, dem ehemaligen Regierungschef der Volksrepublik Polen, erweitert. Das vorliegende Buch erschließt Fachleuten neue Quellen und führt Leser, denen dieses Kapitel der deutsch-polnischen Geschichte unbekannt geblieben ist, an das wichtige Thema heran. 234 pp. Deutsch

Nouveaux livres Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoiVersandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Wir vergeben und bitten um Vergebung - Basil Kerski
Livre non disponible
(*)
Basil Kerski:
Wir vergeben und bitten um Vergebung - Livres de poche

2006

ISBN: 3938400102

ID: 9817876412

[EAN: 9783938400104], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Fibre Verlag Aug 2006], DEUTSCHE GESCHICHTE / 20. JAHRHUNDERT; KIRCHENGESCHICHTE; POLEN POLITIK, ZEITGESCHICHTE, RECHT, Neuware - Basil Kerski ist Journalist und Politikwissenschaftler sowie Chefredakteur des Deutsch-Polnischen Magazins DIALOG in Berlin. 234 pp. Deutsch

Nouveaux livres ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoiVersandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Livre non disponible
(*)
Kerski, Basil; Kycia, Thomas; Zurek, Robert:
"Wir vergeben und bitten um Vergebung" Der Briefwechsel der polnischen und deutschen Bischöfe 1965 und seine Wirkung - nouveau livre

2006, ISBN: 3938400102

ID: A4304366

Kartoniert / Broschiert Deutsche Geschichte / 20. Jahrhundert, Kirchengeschichte, Polen / Politik, Zeitgeschichte, Recht, mit Schutzumschlag neu, [PU:Fibre Verlag]

Nouveaux livres Achtung-Buecher.de
REDIVIVUS Buchhandlung Hanausch Reinhard, 93053 Regensburg
Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Wir vergeben und bitten um Vergebung - Der Briefwechsel der polnischen und deutschen Bischöfe 1965 - Kerski, Basil Kycia, Thomas Zurek, Robert
Livre non disponible
(*)
Kerski, Basil Kycia, Thomas Zurek, Robert:
Wir vergeben und bitten um Vergebung - Der Briefwechsel der polnischen und deutschen Bischöfe 1965 - nouveau livre

2006, ISBN: 9783938400104

[PU: fibre], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 343g]

Nouveaux livres Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
"Wir vergeben und bitten um Vergebung"
Auteur:

Kerski, Basil; Kycia, Thomas; Zurek, Robert

Titre:

"Wir vergeben und bitten um Vergebung"

ISBN:

9783938400104

Der Briefwechsel zwischen den polnischen und deutschen katholischen Bischöfen von 1965 zählt zu den Meilensteinen in dem Annäherungsprozess zwischen Deutschen und Polen. Besonders das Schreiben der polnischen Bischöfe, in dem sie zwanzig Jahre nach Kriegsende den deutschen Amtsbrüdern die Hand gereicht haben, gilt heute als Modellbeispiel für mutige Aussöhnungsinitiativen zur Überwindung von Barrieren zwischen ehemals verfeindeten Nationen. Auf dieses historische Ereignis geht das Buch in einer Studie und im Rahmen von 12 Zeitzeugengesprächen ein. Basil Kerski und Robert Zurek rekonstruieren die Entstehungsgeschichte der Briefwechsels, zeigen seinen historischen Kontext und stellen die Reaktionen auf diese Initiative vor. Ferner wird die Wirkungsgeschichte des Briefwechsels dargestellt und nach der Bedeutung der Kontakte zwischen den deutschen und den polnischen Katholiken für den Prozess der Annäherung zwischen Deutschen und Polen gefragt. Den Hauptteil dieses Buches bilden Gespräche, die Thomas Kycia, Robert Zurek und Basil Kerski mit noch lebenden Zeitzeugen des Briefwechsels geführt haben. Die Autoren haben nicht nur prominente Amtsträger der katholischen Kirche befragt, wie den Oppelner Erzbischof Alfons Nossol oder Bischof Josef Homeyer, sondern auch Vertreter der polnischen und deutschen Laienbewegung, unter anderem Bernhard Vogel, Tadeusz Mazowiecki und Wladyslaw Bartoszewski. Die Bewertung des Briefwechsels und des Aussöhnungsprozesses wurde um die Perspektive von nicht-katholischen Zeitzeugen, wie Altbundespräsident Richard von Weizsäcker oder Mieczyslaw Rakowski, dem ehemaligen Regierungschef der Volksrepublik Polen, erweitert. Das vorliegende Buch erschließt Fachleuten neue Quellen und führt Leser, denen dieses Kapitel der deutsch-polnischen Geschichte unbekannt geblieben ist, an das wichtige Thema heran.

Informations détaillées sur le livre - "Wir vergeben und bitten um Vergebung"


EAN (ISBN-13): 9783938400104
ISBN (ISBN-10): 3938400102
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 2006
Editeur: Fibre Verlag
234 Pages
Poids: 0,341 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 12.06.2007 18:29:36
Livre trouvé récemment le 09.03.2017 17:22:27
ISBN/EAN: 9783938400104

ISBN - Autres types d'écriture:
3-938400-10-2, 978-3-938400-10-4

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Livres en relation