. .
Français
France
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 29,90 €, prix le plus élevé: 36,56 €, prix moyen: 31,23 €
Interaktivität in narrativen Medien - Stefan Gorsolke
Livre non disponible
(*)
Stefan Gorsolke:

Interaktivität in narrativen Medien - nouveau livre

ISBN: 9783828821002

ID: ca9f8825a060ad1d95105d714c9aab91

Das Spiel von Selbst- und Fremdreferenz In der Literatur- und Medienwissenschaft hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Texte nicht nur über etwas Anderes, sondern insbesondere über sich selbst sprechen. Durch diese Selbstbezüglichkeit, durch ihre Rede über sich als über etwas Anderes, verdoppeln sich die Texte im Extremfall selbst. Dadurch verschwimmt ihre eigentliche Gestalt und sie werden kontingent, also willkürlich und damit formbar und potenziell interaktiv. Trotzdem haben sie gleichzeitig den Anspruch, eine festgelegte Geschichte zu erzählen. Wie also lassen sich Narration, Kontingenz und Interaktivität vereinbaren? Stefan Gorsolke untersucht narrative Strategien, die es kontingenten und interaktiven Texten erlauben, ihre Narration trotz ihrer eigenen Beliebigkeit und Formbarkeit aufrechtzuerhalten. Der medienübergreifende Ansatz bezieht dabei schwerpunktmässig neue Medien wie Computerspiele und literarische Texte der Romantik und des Realismus mit ein. Vergleichend zeigt sich, wie die verschiedenen narrativen und medial-materiellen Gegebenheiten sich auf die Erzählweise eines Textes auswirken, und wie verschiedene Medien auf das Kontingenzproblem erzählerisch reagieren. In diesem Zuge widmet sich das Buch auch medienpädagogischen Aspekten und untersucht die Thematisierung von Macht und Narzissmus, die gerade in interaktiven Texten eine hohe Bedeutung besitzt. Bücher / Fachbücher / Medienwissenschaft 978-3-8288-2100-2, Tectum Verlag

Nouveaux livres Buch.ch
Nr. 23183774 Frais d'envoiBei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen, zzgl. Versandkosten, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Interaktivität in narrativen Medien - Stefan Gorsolke
Livre non disponible
(*)

Stefan Gorsolke:

Interaktivität in narrativen Medien - nouveau livre

ISBN: 9783828821002

ID: d809db2d7e2a296a2499114631ae9669

Das Spiel von Selbst- und Fremdreferenz In der Literatur- und Medienwissenschaft hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Texte nicht nur über etwas Anderes, sondern insbesondere über sich selbst sprechen. Durch diese Selbstbezüglichkeit, durch ihre Rede über sich als über etwas Anderes, verdoppeln sich die Texte im Extremfall selbst. Dadurch verschwimmt ihre eigentliche Gestalt und sie werden kontingent, also willkürlich und damit formbar und potenziell interaktiv. Trotzdem haben sie gleichzeitig den Anspruch, eine festgelegte Geschichte zu erzählen. Wie also lassen sich Narration, Kontingenz und Interaktivität vereinbaren? Stefan Gorsolke untersucht narrative Strategien, die es kontingenten und interaktiven Texten erlauben, ihre Narration trotz ihrer eigenen Beliebigkeit und Formbarkeit aufrechtzuerhalten. Der medienübergreifende Ansatz bezieht dabei schwerpunktmäßig neue Medien wie Computerspiele und literarische Texte der Romantik und des Realismus mit ein. Vergleichend zeigt sich, wie die verschiedenen narrativen und medial-materiellen Gegebenheiten sich auf die Erzählweise eines Textes auswirken, und wie verschiedene Medien auf das Kontingenzproblem erzählerisch reagieren. In diesem Zuge widmet sich das Buch auch medienpädagogischen Aspekten und untersucht die Thematisierung von Macht und Narzissmus, die gerade in interaktiven Texten eine hohe Bedeutung besitzt. Bücher / Fachbücher / Medienwissenschaft 978-3-8288-2100-2, Tectum Verlag

Nouveaux livres Buch.de
Nr. 23183774 Frais d'envoiBücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, zzgl. Versandkosten, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Interaktivität in narrativen Medien - Stefan Gorsolke
Livre non disponible
(*)
Stefan Gorsolke:
Interaktivität in narrativen Medien - nouveau livre

ISBN: 9783828821002

ID: 116654528

In der Literatur- und Medienwissenschaft hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Texte nicht nur über etwas Anderes, sondern insbesondere über sich selbst sprechen. Durch diese Selbstbezüglichkeit, durch ihre Rede über sich als über etwas Anderes, verdoppeln sich die Texte im Extremfall selbst. Dadurch verschwimmt ihre eigentliche Gestalt und sie werden kontingent, also willkürlich und damit formbar und potenziell interaktiv. Trotzdem haben sie gleichzeitig den Anspruch, eine festgelegte Geschichte zu erzählen. Wie also lassen sich Narration, Kontingenz und Interaktivität vereinbaren? Stefan Gorsolke untersucht narrative Strategien, die es kontingenten und interaktiven Texten erlauben, ihre Narration trotz ihrer eigenen Beliebigkeit und Formbarkeit aufrechtzuerhalten. Der medienübergreifende Ansatz bezieht dabei schwerpunktmäßig neue Medien wie Computerspiele und literarische Texte der Romantik und des Realismus mit ein. Vergleichend zeigt sich, wie die verschiedenen narrativen und medial-materiellen Gegebenheiten sich auf die Erzählweise eines Textes auswirken, und wie verschiedene Medien auf das Kontingenzproblem erzählerisch reagieren. In diesem Zuge widmet sich das Buch auch medienpädagogischen Aspekten und untersucht die Thematisierung von Macht und Narzissmus, die gerade in interaktiven Texten eine hohe Bedeutung besitzt. Das Spiel von Selbst- und Fremdreferenz Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Medienwissenschaft, Tectum Verlag

Nouveaux livres Thalia.de
No. 23183774 Frais d'envoi, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Interaktivität in narrativen Medien - Das Spiel von Selbst- und Fremdreferenz - Gorsolke, Stefan
Livre non disponible
(*)
Gorsolke, Stefan:
Interaktivität in narrativen Medien - Das Spiel von Selbst- und Fremdreferenz - Livres de poche

2009, ISBN: 9783828821002

[ED: Taschenbuch], [PU: Tectum], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 499g], 1., Aufl.

Nouveaux livres Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Interaktivität in narrativen Medien - Das Spiel von Selbst- und Fremdreferenz - Gorsolke, Stefan
Livre non disponible
(*)
Gorsolke, Stefan:
Interaktivität in narrativen Medien - Das Spiel von Selbst- und Fremdreferenz - Livres de poche

2009, ISBN: 9783828821002

[ED: Taschenbuch], [PU: Tectum], [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.