. .
Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 14,99 €, prix le plus élevé: 16,74 €, prix moyen: 15,34 €
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Livre non disponible
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Livres de poche

2001, ISBN: 9783638917889

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin (Pflege/Pflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Im Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z.B. Darf ein Mensch sich selber töten? Gibt es eine Pflicht zu leben? Läßt sich ein Suizid moralisch bewerten? Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt? Diese Fragen werden in den nächsten Kapiteln näher beleuchtet. Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, daß sich " alle 45 Minuten (...) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (...) es einen Selbstmordversuch "1 gibt, empfindet es die Autorin für wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zusätzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt häufigste Todesursache dar.2 Für Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit häufigste Todesursache.3 Hinzu kommen die üblichen statistischen Probleme. Es können nie alle Daten erfaßt werden, so daß immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschätzt, da angenommen wird, daß sich unter den ungeklärten Todesfällen zahlreiche Suizide befinden. Außerdem wird vermutet, daß viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefühl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden.4 Das Interesse der Autorin begründet sich außerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Tätigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefährdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird.5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben stellte auch sie fest, daß das Thema Selbstmord auch in unserer heutigen Zeit immer noch ein Tabuthema ist . Dies wird im Laufe der Hausarbeit dargestellt. Die Autorin möchte darauf hinweisen, daß Grundbegriffe der Ethik wie zum Beispiel Normen, Werte und Moral nicht mehr näher erklärt werden, da dies in Form des Seminars und zahlreichen Referaten bereits geschehen ist. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Livre non disponible
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - edition reliée, livre de poche

2001, ISBN: 9783638917889

ID: b892ea4cce0966b1c35e0728f06860b2

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin (Pflege/Pflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungIm Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z.B.Darf ein Mensch sich selber töten?Gibt es eine Pflicht zu leben?Läßt sich ein Suizid moralisch bewerten?Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt?Diese Fragen werden in den nächsten Kapiteln näher beleuchtet.Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, daß sich " alle 45 Minuten (...) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (...) es einen Selbstmordversuch "1 gibt, empfindet es die Autorin für wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zusätzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt häufigste Todesursache dar.2 Für Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit häufigste Todesursache.3 Hinzu kommen die üblichen statistischen Probleme. Es können nie alle Daten erfaßt werden, so daß immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschätzt, da angenommen wird, daß sich unter den ungeklärten Todesfällen zahlreiche Suizide befinden. Außerdem wird vermutet, daß viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefühl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden.4 Das Interesse der Autorin begründet sich außerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Tätigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefährdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird.5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben stellte auch sie fest, daß das Thema Selbstmord auch in unserer heutigen Zeit immer noch ein Tabuthema ist .Dies wird im Laufe der Hausarbeit dargestellt.Die Autorin möchte darauf hinweisen, daß Grundbegriffe der Ethik wie zum Beispiel Normen, Werte und Moral nicht mehr näher erklärt werden, da dies in Form des Seminars und zahlreichen Referaten bereits geschehen ist. Buch / Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft / Sozialwissenschaften, [PU: Grin-Verlag, München ]

Nouveaux livres Buecher.de
Nr. 23533408 Frais d'envoi, , zzgl. Versandkosten, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Livre non disponible
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Livres de poche

2008, ISBN: 9783638917889

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin (Pflege/Pflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. EinleitungIm Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z.B.Darf ein Mensch sich selber töten?Gibt es eine Pflicht zu leben?Läßt sich ein Suizid moralisch bewerten?Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt?Diese Fragen werden in den nächsten Kapiteln näher beleuchtet.Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, daß sich " alle 45 Minuten (...) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (...) es einen Selbstmordversuch "1 gibt, empfindet es die Autorin für wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zusätzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt häufigste Todesursache dar.2 Für Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit häufigste Todesursache.3 Hinzu kommen die üblichen statistischen Probleme. Es können nie alle Daten erfaßt werden, so daß immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschätzt, da angenommen wird, daß sich unter den ungeklärten Todesfällen zahlreiche Suizide befinden. Außerdem wird vermutet, daß viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefühl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden.4 Das Interesse der Autorin begründet sich außerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Tätigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefährdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird.5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben stellte auch sie fest, daß das Thema Selbstmord auch in unserer heutigen Zeit immer noch ein Tabuthema ist .Dies wird im Laufe der Hausarbeit dargestellt.Die Autorin möchte darauf hinweisen, daß Grundbegriffe der Ethik wie zum Beispiel Normen, Werte und Moral nicht mehr näher erklärt werden, da dies in Form des Seminars und zahlreichen Referaten bereits geschehen ist.2008. 28 S. 210 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Gesellschaftliche Sichtweisen Zum Thema Suizid - Tamara Umlauf
Livre non disponible
(*)
Tamara Umlauf:
Gesellschaftliche Sichtweisen Zum Thema Suizid - Livres de poche

2001, ISBN: 9783638917889

Paperback, [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Berlin (Pflege/Pflegemangement), Veranstaltung: Pflegeethik, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Im Vordergrund dieser Hausarbeit stehen ethische Fragestellungen, wie z.B. Darf ein Mensch sich selber toten? Gibt es eine Pflicht zu leben? Lat sich ein Suizid moralisch bewerten? Wer ist schuld, wenn sich ein Mensch selber umbringt? Diese Fragen werden in den nachsten Kapiteln naher beleuchtet. Ausgehend von der statistisch belegten Tatsache, da sich " alle 45 Minuten (...) in Deutschland ein Mensch das Leben und alle vier Minuten (...) es einen Selbstmordversuch "1 gibt, empfindet es die Autorin fur wichtig, sich in Form dieser Hausarbeit mit dem Thema Selbstmord unter ethischen Aspekten auseinander zu setzten. Es ist schwierig, sich vorzustellen was es bedeutet, wenn sich alle 45 Minuten ein Mensch umzubringen versucht. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle zusatzlich die Anzahl der Todesursache durch Selbstmord genannt. Diese betrug in Deutschland 1999 11157 und stellt die zehnt haufigste Todesursache dar.2 Fur Menschen unter 40 Jahren war es sogar die zweit haufigste Todesursache.3 Hinzu kommen die ublichen statistischen Probleme. Es konnen nie alle Daten erfat werden, so da immer eine Dunkelziffer besteht . Im Bezug auf den Selbstmord wird diese als sehr hoch eingeschatzt, da angenommen wird, da sich unter den ungeklarten Todesfallen zahlreiche Suizide befinden. Auerdem wird vermutet, da viele Suizide wegen Peinlichkeit, Schamgefuhl oder fehlender Akzeptanz in der Gesellschaft durch andere Todesursachen versteckt werden.4 Das Interesse der Autorin begrundet sich auerdem durch ihre Ausbildung in der Psychiatrie und weitere Tatigkeit als Krankenschwester in der Psychiatrie, bei der sie im Berufsalltag mit suizidgefahrdeten Menschen und Suiziden konfrontiert wird.5 Durch ihre Arbeitserfahrung und ihr Privatleben, Business & Management

Nouveaux livres Bookdepository.com
Frais d'envoiVersandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - Umlauf, Tamara
Livre non disponible
(*)
Umlauf, Tamara:
Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid - livre d'occasion

2016, ISBN: 9783638917889

ID: 937752956

New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK.

livre d'occasion Biblio.com
Ria Christie Collections
Frais d'envoi EUR 4.47
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre

Informations détaillées sur le livre - Gesellschaftliche Sichtweisen zum Thema Suizid


EAN (ISBN-13): 9783638917889
ISBN (ISBN-10): 3638917886
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 2008
Editeur: GRIN Verlag
52 Pages
Poids: 0,088 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 15.04.2008 13:16:46
Livre trouvé récemment le 20.10.2017 16:45:06
ISBN/EAN: 9783638917889

ISBN - Autres types d'écriture:
3-638-91788-6, 978-3-638-91788-9


< pour archiver...
Livres en relation