. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 49,80 €, prix le plus élevé: 76,96 €, prix moyen: 59,74 €
Der Fiskus als Verfolger - Axel Drecoll
Livre non disponible
(*)
Axel Drecoll:

Der Fiskus als Verfolger - edition reliée, livre de poche

ISBN: 9783486588651

ID: 9783486588651

Die steuerliche Diskriminierung der Juden in Bayern 1933-1941/42 Bevor der NS-Staat die Juden ermordete, raubte er sie aus. Protagonist in diesem Vorstadium der Vernichtung war der Fiskus: Er diskriminierte die Opfer durch Steuern und Sonderabgaben, beschlagnahmte und verwertete ihr Vermögen. Dass auch die Finanzbeamten die antisemitische NS-Politik unterstützten, hat die Forschung lange Zeit übersehen. Die vorliegende Studie schließt diese Lücke. Auf der Basis zahlreicher, zum Teil erst seit kurzem erschlossener Quellen rückt sie den Fiskus als Täter der Judenverfolgung in Bayern in den Mittelpunkt und untersucht die verheerenden Folgen für die Opfer. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die finanziellen Interessen des Staates und der radauantisemitische Radikalismus gingen Hand in Hand und verstärkten den Verfolgungsdruck auf die jüdische Bevölkerung immens. Ausgeübt wurde er von einer unseligen Allianz zwischen der klassischen Bürokratie und dem Verfolgungsapparat von Partei und Gestapo. So wandelt sich das Bild der traditionellen Finanzbehörde vom neutralen Befehlsempfänger zu einem zentralen Akteur der Judenverfolgung und zu einer tragenden Stütze des NS-Regimes. Der Fiskus als Verfolger: Bevor der NS-Staat die Juden ermordete, raubte er sie aus. Protagonist in diesem Vorstadium der Vernichtung war der Fiskus: Er diskriminierte die Opfer durch Steuern und Sonderabgaben, beschlagnahmte und verwertete ihr Vermögen. Dass auch die Finanzbeamten die antisemitische NS-Politik unterstützten, hat die Forschung lange Zeit übersehen. Die vorliegende Studie schließt diese Lücke. Auf der Basis zahlreicher, zum Teil erst seit kurzem erschlossener Quellen rückt sie den Fiskus als Täter der Judenverfolgung in Bayern in den Mittelpunkt und untersucht die verheerenden Folgen für die Opfer. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die finanziellen Interessen des Staates und der radauantisemitische Radikalismus gingen Hand in Hand und verstärkten den Verfolgungsdruck auf die jüdische Bevölkerung immens. Ausgeübt wurde er von einer unseligen Allianz zwischen der klassischen Bürokratie und dem Verfolgungsapparat von Partei und Gestapo. So wandelt sich das Bild der traditionellen Finanzbehörde vom neutralen Befehlsempfänger zu einem zentralen Akteur der Judenverfolgung und zu einer tragenden Stütze des NS-Regimes. Judentum / Geschichte / Nationalsozialismus, De Oldenbourg Gruyter

Nouveaux livres Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Frais d'envoiAb 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Der Fiskus ALS Verfolger: Die Steuerliche Diskriminierung Der Juden in Bayern 1933-1941/42 (Studien Zur Zeitgeschichte) (German Edition) - Axel Drecoll
Livre non disponible
(*)

Axel Drecoll:

Der Fiskus ALS Verfolger: Die Steuerliche Diskriminierung Der Juden in Bayern 1933-1941/42 (Studien Zur Zeitgeschichte) (German Edition) - edition reliée, livre de poche

ISBN: 3486588656

[SR: 9276712], Hardcover, [EAN: 9783486588651], De Gruyter Oldenbourg, De Gruyter Oldenbourg, Book, [PU: De Gruyter Oldenbourg], De Gruyter Oldenbourg, Bevor der NS-Staat die Juden ermordete, raubte er sie aus. Protagonist in diesem Vorstadium der Vernichtung war der Fiskus: Er diskriminierte die Opfer durch Steuern und Sonderabgaben, beschlagnahmte und verwertete ihr Vermögen. Dass auch die Finanzbeamten die antisemitische NS-Politik unterstützten, hat die Forschung lange Zeit übersehen. Die vorliegende Studie schließt diese Lücke. Auf der Basis zahlreicher, zum Teil erst seit kurzem erschlossener Quellen rückt sie den Fiskus als Täter der Judenverfolgung in Bayern in den Mittelpunkt und untersucht die verheerenden Folgen für die Opfer. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die finanziellen Interessen des Staates und der radauantisemitische Radikalismus gingen Hand in Hand und verstärkten den Verfolgungsdruck auf die jüdische Bevölkerung immens. Ausgeübt wurde er von einer unseligen Allianz zwischen der klassischen Bürokratie und dem Verfolgungsapparat von Partei und Gestapo. So wandelt sich das Bild der traditionellen Finanzbehörde vom neutralen Befehlsempfänger zu einem zentralen Akteur der Judenverfolgung und zu einer tragenden Stütze des NS-Regimes., 4954, Germany, 4935, Europe, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books, 4994, Holocaust, 4992, Jewish, 5035, World, 9, History, 1000, Subjects, 283155, Books, 468230, History, 491410, Africa, 684268011, Ancient, 491412, Asia, 491414, Europe, 491418, Latin America, 684269011, Middle East, 684270011, Military, 491422, United States, 468206, Humanities, 465600, New, Used & Rental Textbooks, 2349030011, Specialty Boutique, 283155, Books

Nouveaux livres Amazon.com
SuperBookDeals-
, Neuware Frais d'envoiUsually ships in 1-2 business days, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Der Fiskus ALS Verfolger: Die Steuerliche Diskriminierung Der Juden in Bayern 1933-1941/42 (Studien Zur Zeitgeschichte) - Axel Drecoll
Livre non disponible
(*)
Axel Drecoll:
Der Fiskus ALS Verfolger: Die Steuerliche Diskriminierung Der Juden in Bayern 1933-1941/42 (Studien Zur Zeitgeschichte) - edition reliée, livre de poche

2009

ISBN: 3486588656

Hardcover, [EAN: 9783486588651], de Gruyter Oldenbourg, de Gruyter Oldenbourg, Book, [PU: de Gruyter Oldenbourg], 2009-01-01, de Gruyter Oldenbourg, Bevor der NS-Staat die Juden ermordete, raubte er sie aus. Protagonist in diesem Vorstadium der Vernichtung war der Fiskus: Er diskriminierte die Opfer durch Steuern und Sonderabgaben, beschlagnahmte und verwertete ihr Vermogen. Dass auch die Finanzbeamten die antisemitische NS-Politik unterstutzten, hat die Forschung lange Zeit ubersehen. Die vorliegende Studie schliesst diese Lucke. Auf der Basis zahlreicher, zum Teil erst seit kurzem erschlossener Quellen ruckt sie den Fiskus als Tater der Judenverfolgung in Bayern in den Mittelpunkt und untersucht die verheerenden Folgen fur die Opfer. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die finanziellen Interessen des Staates und der radauantisemitische Radikalismus gingen Hand in Hand und verstarkten den Verfolgungsdruck auf die judische Bevolkerung immens. Ausgeubt wurde er von einer unseligen Allianz zwischen der klassischen Burokratie und dem Verfolgungsapparat von Partei und Gestapo. So wandelt sich das Bild der traditionellen Finanzbehorde vom neutralen Befehlsempfanger zu einem zentralen Akteur der Judenverfolgung und zu einer tragenden Stutze des NS-Regimes.", 271408, Holocaust, 271480, Europe, 65, History, 1025612, Subjects, 266239, Books

Nouveaux livres Amazon.co.uk
Amazon.co.uk
, Neuware Frais d'envoiEuropa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 24 hours (EUR 4.80)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Der Fiskus als Verfolger: Die steuerliche Diskriminierung der Juden in Bayern 1933-1941/42 (Studien zur Zeitgeschichte, Band 78) - Axel Drecoll
Livre non disponible
(*)
Axel Drecoll:
Der Fiskus als Verfolger: Die steuerliche Diskriminierung der Juden in Bayern 1933-1941/42 (Studien zur Zeitgeschichte, Band 78) - edition reliée, livre de poche

2008, ISBN: 3486588656

[SR: 2220618], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783486588651], De Gruyter Oldenbourg, De Gruyter Oldenbourg, Book, [PU: De Gruyter Oldenbourg], 2008-11-03, De Gruyter Oldenbourg, 403434, Business & Karriere, 467432, Bewerbung, 655640, Bilanzierung & Buchhaltung, 467352, Branchen & Berufe, 467554, E-Business, 467452, Job & Karriere, 467524, Kommunikation & Psychologie, 655610, Kosten & Controlling, 467640, Management, 467752, Marketing & Verkauf, 467784, Personal, 467818, Wirtschaft, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076340, NS-Zeit & Exil, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354551, Nationalsozialismus, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355321, Holocaust, 3355271, Nationalsozialismus, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779391, Judenverfolgung & Holocaust, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15778921, Wirtschaftsgeschichte, 15777271, Geschichte nach Themen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777241, Geschichte allgemein, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Nouveaux livres Amazon.de
lion40
, Neuware Frais d'envoiInnerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Der Fiskus als Verfolger - Die steuerliche Diskriminierung der Juden in Bayern 1933-1941/42 - Drecoll, Axel
Livre non disponible
(*)
Drecoll, Axel:
Der Fiskus als Verfolger - Die steuerliche Diskriminierung der Juden in Bayern 1933-1941/42 - edition reliée, livre de poche

2009, ISBN: 9783486588651

[ED: Gebunden], [PU: De Gruyter Oldenbourg], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 634g]

Nouveaux livres Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Der Fiskus als Verfolger
Auteur:

Drecoll, Axel

Titre:

Der Fiskus als Verfolger

ISBN:

9783486588651

Bevor der NS-Staat die Juden ermordete, raubte er sie aus. Protagonist in diesem Vorstadium der Vernichtung war der Fiskus: Er diskriminierte die Opfer durch Steuern und Sonderabgaben, beschlagnahmte und verwertete ihr Vermogen. Dass auch die Finanzbeamten die antisemitische NS-Politik unterstutzten, hat die Forschung lange Zeit ubersehen. Die vorliegende Studie schliesst diese Lucke. Auf der Basis zahlreicher, zum Teil erst seit kurzem erschlossener Quellen ruckt sie den Fiskus als Tater der Judenverfolgung in Bayern in den Mittelpunkt und untersucht die verheerenden Folgen fur die Opfer. Die Ergebnisse sind eindeutig: Die finanziellen Interessen des Staates und der radauantisemitische Radikalismus gingen Hand in Hand und verstarkten den Verfolgungsdruck auf die judische Bevolkerung immens. Ausgeubt wurde er von einer unseligen Allianz zwischen der klassischen Burokratie und dem Verfolgungsapparat von Partei und Gestapo. So wandelt sich das Bild der traditionellen Finanzbehorde vom neutralen Befehlsempfanger zu einem zentralen Akteur der Judenverfolgung und zu einer tragenden Stutze des NS-Regimes."

Informations détaillées sur le livre - Der Fiskus als Verfolger


EAN (ISBN-13): 9783486588651
ISBN (ISBN-10): 3486588656
Version reliée
Date de parution: 2008
Editeur: Oldenbourg Wissensch.Vlg
362 Pages
Poids: 0,636 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 07.12.2008 17:47:36
Livre trouvé récemment le 03.02.2017 09:32:11
ISBN/EAN: 9783486588651

ISBN - Autres types d'écriture:
3-486-58865-6, 978-3-486-58865-1

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres