. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 49,00 €, prix le plus élevé: 49,00 €, prix moyen: 49,00 €
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs. von - Martin-Ehlers, Andrés
Livre non disponible
(*)
Martin-Ehlers, Andrés:
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs. von - nouveau livre

1996, ISBN: 9783428084999

[PU: Berlin : Duncker und Humblot], 239 S. 24 cm kart. Der Band "Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs" greift ein aktuelles Thema auf. Die Verschränkung der 3, 6a - 6e UWG mit den Art. 30 ff. EGV ist bis zum heutigen Tag nicht eindeutig geklärt. An Bedeutung gewinnt das Thema dann, wenn Waren aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Rahmen einer gemeinschaftsweiten Marketingkampagne in Deutschland vermarktet werden. Derartige Waren sind von der Herstellung bis zu ihrer Vermarktung von dem Verbraucherbild des Herstellungslandes geprägt. Dies ist typischerweise der mündige Verbraucher. Demgegenüber liegt dem UWG, mit dessen Hilfe die deutschen Marktteilnehmer die Einfuhr oder die Vermarktung derartiger Waren unterbinden können, der unkundige, schutzwürdige Verbraucher zugrunde. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht diese Ausprägung des UWG regelmäßig als mit Art. 30 EGV unvereinbar an. Der geht nämlich im Rahmen der von ihm entwickelten Kategorien "Lauterkeit des Handelsverkehrs" und "Verbraucherschutz" ebenfalls vom mündigen Verbraucher aus.Die vorliegende Arbeit möchte zunächst klären, ob und inwieweit das internationale Wettbewerbsrecht bzw. das UWG selbst ein Einfuhrhindernis i. S. d. Art. 30 EGV darstellen kann. Danach wird der mündige Verbraucher des EuGH konturiert und einer gemeinschaftsrechtlichen Rechtsgrundlage zugeordnet. Über die Vorrangstellung des Gemeinschaftsrechts fließt dieses Verbraucherleitbild dann in das deutsche UWG ein und modifiziert es. Die genauen Auswirkungen dieser Verschränkung werden im einzelnen untersucht und dargestellt. Den Abschluß bildet eine Erörterung zur sogenannten Inländerdiskriminierung. ISBN 9783428084999, DE, [SC: 4.95], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 320g], Banküberweisung, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Interntationaler Versand

Nouveaux livres Booklooker.de
Speyer & Peters GmbH
Frais d'envoiVersand nach Österreich (EUR 4.95)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs - Andres Martin-Ehlers
Livre non disponible
(*)
Andres Martin-Ehlers:
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs - nouveau livre

ISBN: 9783428084999

ID: 509ffabc9cd3cad70628b412bc673d62

Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs Der Band "Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs" greift ein aktuelles Thema auf. Die Verschränkung der 3, 6a - 6e UWG mit den Art. 30 ff. EGV ist bis zum heutigen Tag nicht eindeutig geklärt. An Bedeutung gewinnt das Thema dann, wenn Waren aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Rahmen einer gemeinschaftsweiten Marketingkampagne in Deutschland vermarktet werden. Derartige Waren sind von der Herstellung bis zu ihrer Vermarktung von dem Verbraucherbild des Herstellungslandes geprägt. Dies ist typischerweise der mündige Verbraucher. Demgegenüber liegt dem UWG, mit dessen Hilfe die deutschen Marktteilnehmer die Einfuhr oder die Vermarktung derartiger Waren unterbinden können, der unkundige, schutzwürdige Verbraucher zugrunde. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht diese Ausprägung des UWG regelmäßig als mit Art. 30 EGV unvereinbar an. Der geht nämlich im Rahmen der von ihm entwickelten Kategorien "Lauterkeit des Handelsverkehrs" und "Verbraucherschutz" ebenfalls vom mündigen Verbraucher aus. Die vorliegende Arbeit möchte zunächst klären, ob und inwieweit das internationale Wettbewerbsrecht bzw. das UWG selbst ein Einfuhrhindernis i. S. d. Art. 30 EGV darstellen kann. Danach wird der mündige Verbraucher des EuGH konturiert und einer gemeinschaftsrechtlichen Rechtsgrundlage zugeordnet. Über die Vorrangstellung des Gemeinschaftsrechts fließt dieses Verbraucherleitbild dann in das deutsche UWG ein und modifiziert es. Die genauen Auswirkungen dieser Verschränkung werden im einzelnen untersucht und dargestellt. Den Abschluß bildet eine Erörterung zur sogenannten Inländerdiskriminierung. Bücher / Fachbücher / Recht / Zivilrecht / Handels- & Kaufrecht 978-3-428-08499-9, Duncker & Humblot

Nouveaux livres Buch.de
Nr. 10952196 Frais d'envoiBücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig innerhalb von 3 Monaten, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs - Andres Martin-Ehlers
Livre non disponible
(*)
Andres Martin-Ehlers:
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs - nouveau livre

ISBN: 9783428084999

ID: 116277999

Der Band ´´Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs´´ greift ein aktuelles Thema auf. Die Verschränkung der 3, 6a - 6e UWG mit den Art. 30 ff. EGV ist bis zum heutigen Tag nicht eindeutig geklärt. An Bedeutung gewinnt das Thema dann, wenn Waren aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Rahmen einer gemeinschaftsweiten Marketingkampagne in Deutschland vermarktet werden. Derartige Waren sind von der Herstellung bis zu ihrer Vermarktung von dem Verbraucherbild des Herstellungslandes geprägt. Dies ist typischerweise der mündige Verbraucher. Demgegenüber liegt dem UWG, mit dessen Hilfe die deutschen Marktteilnehmer die Einfuhr oder die Vermarktung derartiger Waren unterbinden können, der unkundige, schutzwürdige Verbraucher zugrunde. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht diese Ausprägung des UWG regelmäßig als mit Art. 30 EGV unvereinbar an. Der geht nämlich im Rahmen der von ihm entwickelten Kategorien ´´Lauterkeit des Handelsverkehrs´´ und ´´Verbraucherschutz´´ ebenfalls vom mündigen Verbraucher aus. Die vorliegende Arbeit möchte zunächst klären, ob und inwieweit das internationale Wettbewerbsrecht bzw. das UWG selbst ein Einfuhrhindernis i. S. d. Art. 30 EGV darstellen kann. Danach wird der mündige Verbraucher des EuGH konturiert und einer gemeinschaftsrechtlichen Rechtsgrundlage zugeordnet. Über die Vorrangstellung des Gemeinschaftsrechts fließt dieses Verbraucherleitbild dann in das deutsche UWG ein und modifiziert es. Die genauen Auswirkungen dieser Verschränkung werden im einzelnen untersucht und dargestellt. Den Abschluß bildet eine Erörterung zur sogenannten Inländerdiskriminierung. Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Zivilrecht>Handels- & Kaufrecht, Duncker & Humblot

Nouveaux livres Thalia.de
No. 10952196 Frais d'envoi, Versandfertig in 2 - 3 Wochen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs. von - Martin-Ehlers, Andrés
Livre non disponible
(*)
Martin-Ehlers, Andrés:
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs. von - nouveau livre

1996, ISBN: 9783428084999

[PU: Berlin : Duncker und Humblot], 239 S. 24 cm kart. Der Band "Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs" greift ein aktuelles Thema auf. Die Verschränkung der 3, 6a - 6e UWG mit den Art. 30 ff. EGV ist bis zum heutigen Tag nicht eindeutig geklärt. An Bedeutung gewinnt das Thema dann, wenn Waren aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Rahmen einer gemeinschaftsweiten Marketingkampagne in Deutschland vermarktet werden. Derartige Waren sind von der Herstellung bis zu ihrer Vermarktung von dem Verbraucherbild des Herstellungslandes geprägt. Dies ist typischerweise der mündige Verbraucher. Demgegenüber liegt dem UWG, mit dessen Hilfe die deutschen Marktteilnehmer die Einfuhr oder die Vermarktung derartiger Waren unterbinden können, der unkundige, schutzwürdige Verbraucher zugrunde. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht diese Ausprägung des UWG regelmäßig als mit Art. 30 EGV unvereinbar an. Der geht nämlich im Rahmen der von ihm entwickelten Kategorien "Lauterkeit des Handelsverkehrs" und "Verbraucherschutz" ebenfalls vom mündigen Verbraucher aus.Die vorliegende Arbeit möchte zunächst klären, ob und inwieweit das internationale Wettbewerbsrecht bzw. das UWG selbst ein Einfuhrhindernis i. S. d. Art. 30 EGV darstellen kann. Danach wird der mündige Verbraucher des EuGH konturiert und einer gemeinschaftsrechtlichen Rechtsgrundlage zugeordnet. Über die Vorrangstellung des Gemeinschaftsrechts fließt dieses Verbraucherleitbild dann in das deutsche UWG ein und modifiziert es. Die genauen Auswirkungen dieser Verschränkung werden im einzelnen untersucht und dargestellt. Den Abschluß bildet eine Erörterung zur sogenannten Inländerdiskriminierung. ISBN 9783428084999, [SC: 2.30], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 320g]

Nouveaux livres Booklooker.de
Speyer & Peters GmbH
Frais d'envoiVersand nach Deutschland (EUR 2.30)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs. - Andrés Martin-Ehlers
Livre non disponible
(*)
Andrés Martin-Ehlers:
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs. - Première édition

1996, ISBN: 9783428084999

Livres de poche, ID: 5144402

[ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Duncker & Humblot]

Nouveaux livres Lehmanns.de
Frais d'envoiVersand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs
Auteur:

Martin-Ehlers, Andres

Titre:

Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs

ISBN:

Der Band "Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs" greift ein aktuelles Thema auf. Die Verschränkung der §§ 3, 6a - 6e UWG mit den Art. 30 ff. EGV ist bis zum heutigen Tag nicht eindeutig geklärt. An Bedeutung gewinnt das Thema dann, wenn Waren aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Rahmen einer gemeinschaftsweiten Marketingkampagne in Deutschland vermarktet werden. Derartige Waren sind von der Herstellung bis zu ihrer Vermarktung von dem Verbraucherbild des Herstellungslandes geprägt. Dies ist typischerweise der mündige Verbraucher. Demgegenüber liegt dem UWG, mit dessen Hilfe die deutschen Marktteilnehmer die Einfuhr oder die Vermarktung derartiger Waren unterbinden können, der unkundige, schutzwürdige Verbraucher zugrunde. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht diese Ausprägung des UWG regelmäßig als mit Art. 30 EGV unvereinbar an. Der geht nämlich im Rahmen der von ihm entwickelten Kategorien "Lauterkeit des Handelsverkehrs" und "Verbraucherschutz" ebenfalls vom mündigen Verbraucher aus. Die vorliegende Arbeit möchte zunächst klären, ob und inwieweit das internationale Wettbewerbsrecht bzw. das UWG selbst ein Einfuhrhindernis i. S. d. Art. 30 EGV darstellen kann. Danach wird der mündige Verbraucher des EuGH konturiert und einer gemeinschaftsrechtlichen Rechtsgrundlage zugeordnet. Über die Vorrangstellung des Gemeinschaftsrechts fließt dieses Verbraucherleitbild dann in das deutsche UWG ein und modifiziert es. Die genauen Auswirkungen dieser Verschränkung werden im einzelnen untersucht und dargestellt. Den Abschluß bildet eine Erörterung zur sogenannten Inländerdiskriminierung.

Informations détaillées sur le livre - Die Irreführungsverbote des UWG im Spannungsfeld des freien europäischen Warenverkehrs


EAN (ISBN-13): 9783428084999
ISBN (ISBN-10): 3428084993
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 1996
Editeur: Duncker & Humblot GmbH
239 Pages
Poids: 0,271 kg
Langue: deu

Livre dans la base de données depuis 29.11.2008 18:02:25
Livre trouvé récemment le 08.07.2017 21:49:18
ISBN/EAN: 9783428084999

ISBN - Autres types d'écriture:
3-428-08499-3, 978-3-428-08499-9


< pour archiver...
Livres en relation