. .
Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 25,04 €, prix le plus élevé: 26,36 €, prix moyen: 26,10 €
Alchemilla - Quelle
Livre non disponible
(*)
Quelle:
Alchemilla - Livres de poche

ISBN: 9781158798483

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Alchemilla sect. Alpinae, Alchemilla sect. Coriaceae, Alchemilla sect. Ultravulgares, Alchemilla sect. Erectae, Alchemilla sect. Plicatae, Alchemilla sect. Glaciales, Alchemilla sect. Alchemilla, Alchemilla sect. Longicaules, Alchemilla sect. Pedatae, Alchemilla sect. Schizophyllae, Alchemilla sect. Villosae, Alchemilla sect. Subcuneatifoliae, Alchemilla sect. Geraniifoliae, Alchemilla sect. Grandifoliae, Alchemilla sect. Parvifoliae, Alchemilla velebitica, Alchemilla filicaulis, Alchemilla vulgaris, Alchemilla speciosa, Alchemilla xanthochlora, Alchemilla vaccariana, Alchemilla glaucescens, Alchemilla mollis, Alchemilla buseri, Alchemilla glabra, Alchemilla alpina, Alchemilla pentaphyllea. Auszug: Alchemilla sect. Alpinae ist eine der 13 europäischen Sektionen der Gattung Frauenmantel (Alchemilla). Die meisten Arten wurden früher in den Artengruppe Alchemilla vulgaris agg. und Alchemilla conjuncta agg. geführt. Die Arten der Sektion sind kleine bis mittelgroße Halbsträucher oder Zwergsträucher: Spalier- und Teppichsträucher, die dichte Matten bilden. Die ganze Pflanze ist meist dicht seidig anliegend behaart, häufig mit Ausnahme der Blattoberseiten. Dadurch besitzen die Pflanzen einen silberweißen Glanz. Die Sämlinge bilden bald sprossbürtige Wurzel. Manchmal verzweigen sie sich schon im ersten Jahr, ihre Internodien sind ein bis vier Millimeter lang. Die Hauptachse bildet wenige Wurzeln und ist langlebig. Sie kann bis 20 Jahresringe aufweisen. Auch alte Sprossachsen bilden noch Seitensprosse. Die diesjährigen Achsen sind zwei bis vier Millimeter dick, die Internodien sind zwei bis zehn (selten ein bis 20) Millimeter lang. Der erste Sommerstängel ist häufig in einen langen, stängelähnlichen, monopodial-zweiachsen Innovationsspross umgewandelt, der in der Literatur häufig als oberirdischer Ausläufer bezeichnet wird. Der Stängel ist fünf bis 30 (selten drei bis 40) Zentimeter lang. Er ist aufrecht, die Sommerstängel auch aufsteigend. Er besteht bis zur Endblüte aus vier bis elf Internodien und ist etwa einen Millimeter dick. Aus den mittleren Stängelblattachseln entstehen manchmal Innovationssprosse. Die Keimblätter sind kreisrund und haben einen kurzen Blattstiel. Das Primärblatt ist dreilappig, nur selten vier- oder fünflappig. Die Lappen sind etwa bis zur Mitte eingeschnitten, die Zipfel sind wenig spreizend. Die Spreiten der Grundblätter sind sechs (selten bis zehn) Zentimeter breit. Sie sind nicht durchscheinend und an der Unterseite dicht seidig behaart. Die Blattoberseite ist meist höchstens auf den Zähnen oder bei Trockenheit stärker behaart. Spaltöffnungen finden sich nur an der Blattunterseite. Das Blatt ist in fünf bis neun Abschnitte geteilt, die zu -, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 228x151x15 mm, 112, [GW: 173g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Nouveaux livres Booklooker.de
Sparbuchladen
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Alchemilla - Quelle
Livre non disponible
(*)
Quelle:
Alchemilla - Livres de poche

ISBN: 9781158798483

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Alchemilla sect. Alpinae, Alchemilla sect. Coriaceae, Alchemilla sect. Ultravulgares, Alchemilla sect. Erectae, Alchemilla sect. Plicatae, Alchemilla sect. Glaciales, Alchemilla sect. Alchemilla, Alchemilla sect. Longicaules, Alchemilla sect. Pedatae, Alchemilla sect. Schizophyllae, Alchemilla sect. Villosae, Alchemilla sect. Subcuneatifoliae, Alchemilla sect. Geraniifoliae, Alchemilla sect. Grandifoliae, Alchemilla sect. Parvifoliae, Alchemilla velebitica, Alchemilla filicaulis, Alchemilla vulgaris, Alchemilla speciosa, Alchemilla xanthochlora, Alchemilla vaccariana, Alchemilla glaucescens, Alchemilla mollis, Alchemilla buseri, Alchemilla glabra, Alchemilla alpina, Alchemilla pentaphyllea. Auszug: Alchemilla sect. Alpinae ist eine der 13 europäischen Sektionen der Gattung Frauenmantel (Alchemilla). Die meisten Arten wurden früher in den Artengruppe Alchemilla vulgaris agg. und Alchemilla conjuncta agg. geführt. Die Arten der Sektion sind kleine bis mittelgroße Halbsträucher oder Zwergsträucher: Spalier- und Teppichsträucher, die dichte Matten bilden. Die ganze Pflanze ist meist dicht seidig anliegend behaart, häufig mit Ausnahme der Blattoberseiten. Dadurch besitzen die Pflanzen einen silberweißen Glanz. Die Sämlinge bilden bald sprossbürtige Wurzel. Manchmal verzweigen sie sich schon im ersten Jahr, ihre Internodien sind ein bis vier Millimeter lang. Die Hauptachse bildet wenige Wurzeln und ist langlebig. Sie kann bis 20 Jahresringe aufweisen. Auch alte Sprossachsen bilden noch Seitensprosse. Die diesjährigen Achsen sind zwei bis vier Millimeter dick, die Internodien sind zwei bis zehn (selten ein bis 20) Millimeter lang. Der erste Sommerstängel ist häufig in einen langen, stängelähnlichen, monopodial-zweiachsen Innovationsspross umgewandelt, der in der Literatur häufig als oberirdischer Ausläufer bezeichnet wird. Der Stängel ist fünf bis 30 (selten drei bis 40) Zentimeter lang. Er ist aufrecht, die Sommerstängel auch aufsteigend. Er besteht bis zur Endblüte aus vier bis elf Internodien und ist etwa einen Millimeter dick. Aus den mittleren Stängelblattachseln entstehen manchmal Innovationssprosse. Die Keimblätter sind kreisrund und haben einen kurzen Blattstiel. Das Primärblatt ist dreilappig, nur selten vier- oder fünflappig. Die Lappen sind etwa bis zur Mitte eingeschnitten, die Zipfel sind wenig spreizend. Die Spreiten der Grundblätter sind sechs (selten bis zehn) Zentimeter breit. Sie sind nicht durchscheinend und an der Unterseite dicht seidig behaart. Die Blattoberseite ist meist höchstens auf den Zähnen oder bei Trockenheit stärker behaart. Spaltöffnungen finden sich nur an der Blattunterseite. Das Blatt ist in fünf bis neun Abschnitte geteilt, die zu, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 228x151x15 mm, 112, [GW: 173g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Kreditkarte, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Nouveaux livres Booklooker.de
Buchhandlung - Bides GbR
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Alchemilla - Quelle
Livre non disponible
(*)
Quelle:
Alchemilla - Livres de poche

ISBN: 9781158798483

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Alchemilla sect. Alpinae, Alchemilla sect. Coriaceae, Alchemilla sect. Ultravulgares, Alchemilla sect. Erectae, Alchemilla sect. Plicatae, Alchemilla sect. Glaciales, Alchemilla sect. Alchemilla, Alchemilla sect. Longicaules, Alchemilla sect. Pedatae, Alchemilla sect. Schizophyllae, Alchemilla sect. Villosae, Alchemilla sect. Subcuneatifoliae, Alchemilla sect. Geraniifoliae, Alchemilla sect. Grandifoliae, Alchemilla sect. Parvifoliae, Alchemilla velebitica, Alchemilla filicaulis, Alchemilla vulgaris, Alchemilla speciosa, Alchemilla xanthochlora, Alchemilla vaccariana, Alchemilla glaucescens, Alchemilla mollis, Alchemilla buseri, Alchemilla glabra, Alchemilla alpina, Alchemilla pentaphyllea. Auszug: Alchemilla sect. Alpinae ist eine der 13 europäischen Sektionen der Gattung Frauenmantel (Alchemilla). Die meisten Arten wurden früher in den Artengruppe Alchemilla vulgaris agg. und Alchemilla conjuncta agg. geführt. Die Arten der Sektion sind kleine bis mittelgroße Halbsträucher oder Zwergsträucher: Spalier- und Teppichsträucher, die dichte Matten bilden. Die ganze Pflanze ist meist dicht seidig anliegend behaart, häufig mit Ausnahme der Blattoberseiten. Dadurch besitzen die Pflanzen einen silberweißen Glanz. Die Sämlinge bilden bald sprossbürtige Wurzel. Manchmal verzweigen sie sich schon im ersten Jahr, ihre Internodien sind ein bis vier Millimeter lang. Die Hauptachse bildet wenige Wurzeln und ist langlebig. Sie kann bis 20 Jahresringe aufweisen. Auch alte Sprossachsen bilden noch Seitensprosse. Die diesjährigen Achsen sind zwei bis vier Millimeter dick, die Internodien sind zwei bis zehn (selten ein bis 20) Millimeter lang. Der erste Sommerstängel ist häufig in einen langen, stängelähnlichen, monopodial-zweiachsen Innovationsspross umgewandelt, der in der Literatur häufig als oberirdischer Ausläufer bezeichnet wird. Der Stängel ist fünf bis 30 (selten drei bis 40) Zentimeter lang. Er ist aufrecht, die Sommerstängel auch aufsteigend. Er besteht bis zur Endblüte aus vier bis elf Internodien und ist etwa einen Millimeter dick. Aus den mittleren Stängelblattachseln entstehen manchmal Innovationssprosse. Die Keimblätter sind kreisrund und haben einen kurzen Blattstiel. Das Primärblatt ist dreilappig, nur selten vier- oder fünflappig. Die Lappen sind etwa bis zur Mitte eingeschnitten, die Zipfel sind wenig spreizend. Die Spreiten der Grundblätter sind sechs (selten bis zehn) Zentimeter breit. Sie sind nicht durchscheinend und an der Unterseite dicht seidig behaart. Die Blattoberseite ist meist höchstens auf den Zähnen oder bei Trockenheit stärker behaart. Spaltöffnungen finden sich nur an der Blattunterseite. Das Blatt ist in fünf bis neun Abschnitte geteilt, die zu, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 228x151x15 mm, 112, [GW: 173g], PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Nouveaux livres Booklooker.de
Mein Buchshop
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Alchemilla - Quelle
Livre non disponible
(*)
Quelle:
Alchemilla - Livres de poche

2013, ISBN: 1158798482

ID: 11870529382

[EAN: 9781158798483], Neubuch, [PU: Reference Series Books LLC Mrz 2013], SCIENCE / LIFE SCIENCES BOTANY, Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Alchemilla sect. Alpinae, Alchemilla sect. Coriaceae, Alchemilla sect. Ultravulgares, Alchemilla sect. Erectae, Alchemilla sect. Plicatae, Alchemilla sect. Glaciales, Alchemilla sect. Alchemilla, Alchemilla sect. Longicaules, Alchemilla sect. Pedatae, Alchemilla sect. Schizophyllae, Alchemilla sect. Villosae, Alchemilla sect. Subcuneatifoliae, Alchemilla sect. Geraniifoliae, Alchemilla sect. Grandifoliae, Alchemilla sect. Parvifoliae, Alchemilla velebitica, Alchemilla filicaulis, Alchemilla vulgaris, Alchemilla speciosa, Alchemilla xanthochlora, Alchemilla vaccariana, Alchemilla glaucescens, Alchemilla mollis, Alchemilla buseri, Alchemilla glabra, Alchemilla alpina, Alchemilla pentaphyllea. Auszug: Alchemilla sect. Alpinae ist eine der 13 europäischen Sektionen der Gattung Frauenmantel (Alchemilla). Die meisten Arten wurden früher in den Artengruppe Alchemilla vulgaris agg. und Alchemilla conjuncta agg. geführt. Die Arten der Sektion sind kleine bis mittelgroße Halbsträucher oder Zwergsträucher: Spalier- und Teppichsträucher, die dichte Matten bilden. Die ganze Pflanze ist meist dicht seidig anliegend behaart, häufig mit Ausnahme der Blattoberseiten. Dadurch besitzen die Pflanzen einen silberweißen Glanz. Die Sämlinge bilden bald sprossbürtige Wurzel. Manchmal verzweigen sie sich schon im ersten Jahr, ihre Internodien sind ein bis vier Millimeter lang. Die Hauptachse bildet wenige Wurzeln und ist langlebig. Sie kann bis 20 Jahresringe aufweisen. Auch alte Sprossachsen bilden noch Seitensprosse. Die diesjährigen Achsen sind zwei bis vier Millimeter dick, die Internodien sind zwei bis zehn (selten ein bis 20) Millimeter lang. Der erste Sommerstängel ist häufig in einen langen, stängelähnlichen, monopodial-zweiachsen Innovationsspross umgewandelt, der in der Literatur häufig als oberirdischer Ausläufer bezeichnet wird. Der Stängel ist fünf bis 30 (selten drei bis 40) Zentimeter lang. Er ist aufrecht, die Sommerstängel auch aufsteigend. Er besteht bis zur Endblüte aus vier bis elf Internodien und ist etwa einen Millimeter dick. Aus den mittleren Stängelblattachseln entstehen manchmal Innovationssprosse. Die Keimblätter sind kreisrund und haben einen kurzen Blattstiel. Das Primärblatt ist dreilappig, nur selten vier- oder fünflappig. Die Lappen sind etwa bis zur Mitte eingeschnitten, die Zipfel sind wenig spreizend. Die Spreiten der Grundblätter sind sechs (selten bis zehn) Zentimeter breit. Sie sind nicht durchscheinend und an der Unterseite dicht seidig behaart. Die Blattoberseite ist meist höchstens auf den Zähnen oder bei Trockenheit stärker behaart. Spaltöffnungen finden sich nur an der Blattunterseite. Das Blatt ist in fünf bis neun Abschnitte geteilt, die zu 110 pp. Deutsch

Nouveaux livres Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoiVersandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Alchemilla - Quelle
Livre non disponible
(*)
Quelle:
Alchemilla - Livres de poche

ISBN: 9781158798483

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Alchemilla sect. Alpinae, Alchemilla sect. Coriaceae, Alchemilla sect. Ultravulgares, Alchemilla sect. Erectae, Alchemilla sect. Plicatae, Alchemilla sect. Glaciales, Alchemilla sect. Alchemilla, Alchemilla sect. Longicaules, Alchemilla sect. Pedatae, Alchemilla sect. Schizophyllae, Alchemilla sect. Villosae, Alchemilla sect. Subcuneatifoliae, Alchemilla sect. Geraniifoliae, Alchemilla sect. Grandifoliae, Alchemilla sect. Parvifoliae, Alchemilla velebitica, Alchemilla filicaulis, Alchemilla vulgaris, Alchemilla speciosa, Alchemilla xanthochlora, Alchemilla vaccariana, Alchemilla glaucescens, Alchemilla mollis, Alchemilla buseri, Alchemilla glabra, Alchemilla alpina, Alchemilla pentaphyllea. Auszug: Alchemilla sect. Alpinae ist eine der 13 europäischen Sektionen der Gattung Frauenmantel (Alchemilla). Die meisten Arten wurden früher in den Artengruppe Alchemilla vulgaris agg. und Alchemilla conjuncta agg. geführt. Die Arten der Sektion sind kleine bis mittelgroße Halbsträucher oder Zwergsträucher: Spalier- und Teppichsträucher, die dichte Matten bilden. Die ganze Pflanze ist meist dicht seidig anliegend behaart, häufig mit Ausnahme der Blattoberseiten. Dadurch besitzen die Pflanzen einen silberweißen Glanz. Die Sämlinge bilden bald sprossbürtige Wurzel. Manchmal verzweigen sie sich schon im ersten Jahr, ihre Internodien sind ein bis vier Millimeter lang. Die Hauptachse bildet wenige Wurzeln und ist langlebig. Sie kann bis 20 Jahresringe aufweisen. Auch alte Sprossachsen bilden noch Seitensprosse. Die diesjährigen Achsen sind zwei bis vier Millimeter dick, die Internodien sind zwei bis zehn (selten ein bis 20) Millimeter lang. Der erste Sommerstängel ist häufig in einen langen, stängelähnlichen, monopodial-zweiachsen Innovationsspross umgewandelt, der in der Literatur häufig als oberirdischer Ausläufer bezeichnet wird. Der Stängel ist fünf bis 30 (selten drei bis 40) Zentimeter lang. Er ist aufrecht, die Sommerstängel auch aufsteigend. Er besteht bis zur Endblüte aus vier bis elf Internodien und ist etwa einen Millimeter dick. Aus den mittleren Stängelblattachseln entstehen manchmal Innovationssprosse. Die Keimblätter sind kreisrund und haben einen kurzen Blattstiel. Das Primärblatt ist dreilappig, nur selten vier- oder fünflappig. Die Lappen sind etwa bis zur Mitte eingeschnitten, die Zipfel sind wenig spreizend. Die Spreiten der Grundblätter sind sechs (selten bis zehn) Zentimeter breit. Sie sind nicht durchscheinend und an der Unterseite dicht seidig behaart. Die Blattoberseite ist meist höchstens auf den Zähnen oder bei Trockenheit stärker behaart. Spaltöffnungen finden sich nur an der Blattunterseite. Das Blatt ist in fünf bis neun Abschnitte geteilt, die zu -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 228x151x15 mm, [GW: 173g]

Nouveaux livres Booklooker.de
Sparbuchladen
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Alchemilla: Alchemilla Sect. Alpinae, Alchemilla Sect. Coriaceae, Alchemilla Sect. Ultravulgares, Alchemilla Sect. Erectae

Quelle: Wikipedia. Seiten: 110. Nicht dargestellt. Kapitel: Alchemilla sect. Alpinae, Alchemilla sect. Coriaceae, Alchemilla sect. Ultravulgares, Alchemilla sect. Erectae, Alchemilla sect. Plicatae, Alchemilla sect. Glaciales, Alchemilla sect. Alchemilla, Alchemilla sect. Longicaules, Alchemilla sect. Pedatae, Alchemilla sect. Schizophyllae, Alchemilla sect. Villosae, Alchemilla sect. Subcuneatifoliae, Alchemilla sect. Geraniifoliae, Alchemilla sect. Grandifoliae, Alchemilla sect. Parvifoliae, Alchemilla velebitica, Alchemilla filicaulis, Alchemilla vulgaris, Alchemilla speciosa, Alchemilla xanthochlora, Alchemilla vaccariana, Alchemilla glaucescens, Alchemilla mollis, Alchemilla buseri, Alchemilla glabra, Alchemilla alpina, Alchemilla pentaphyllea. Auszug: Alchemilla sect. Alpinae ist eine der 13 europäischen Sektionen der Gattung Frauenmantel (Alchemilla). Die meisten Arten wurden früher in den Artengruppe Alchemilla vulgaris agg. und Alchemilla conjuncta agg. geführt. Die Arten der Sektion sind kleine bis mittelgroße Halbsträucher oder Zwergsträucher: Spalier- und Teppichsträucher, die dichte Matten bilden. Die ganze Pflanze ist meist dicht seidig anliegend behaart, häufig mit Ausnahme der Blattoberseiten. Dadurch besitzen die Pflanzen einen silberweißen Glanz. Die Sämlinge bilden bald sprossbürtige Wurzel. Manchmal verzweigen sie sich schon im ersten Jahr, ihre Internodien sind ein bis vier Millimeter lang. Die Hauptachse bildet wenige Wurzeln und ist langlebig. Sie kann bis 20 Jahresringe aufweisen. Auch alte Sprossachsen bilden noch Seitensprosse. Die diesjährigen Achsen sind zwei bis vier Millimeter dick, die Internodien sind zwei bis zehn (selten ein bis 20) Millimeter lang. Der erste Sommerstängel ist häufig in einen langen, stängelähnlichen, monopodial-zweiachsen Innovationsspross umgewandelt, der in der Literatur häufig als oberirdischer Ausläufer bezeichnet wird. Der Stängel ist fünf bis 30 (selten drei bis 40) Zentimeter lang. Er ist aufrecht, die Sommerstängel auch aufsteigend. Er besteht bis zur Endblüte aus vier bis elf Internodien und ist etwa einen Millimeter dick. Aus den mittleren Stängelblattachseln entstehen manchmal Innovationssprosse. Die Keimblätter sind kreisrund und haben einen kurzen Blattstiel. Das Primärblatt ist dreilappig, nur selten vier- oder fünflappig. Die Lappen sind etwa bis zur Mitte eingeschnitten, die Zipfel sind wenig spreizend. Die Spreiten der Grundblätter sind sechs (selten bis zehn) Zentimeter breit. Sie sind nicht durchscheinend und an der Unterseite dicht seidig behaart. Die Blattoberseite ist meist höchstens auf den Zähnen oder bei Trockenheit stärker behaart. Spaltöffnungen finden sich nur an der Blattunterseite. Das Blatt ist in fünf bis neun Abschnitte geteilt, die zu

Informations détaillées sur le livre - Alchemilla: Alchemilla Sect. Alpinae, Alchemilla Sect. Coriaceae, Alchemilla Sect. Ultravulgares, Alchemilla Sect. Erectae


EAN (ISBN-13): 9781158798483
ISBN (ISBN-10): 1158798482
Livre de poche
Date de parution: 2010
Editeur: General Books
112 Pages
Poids: 0,173 kg
Langue: deu

Livre dans la base de données depuis 17.01.2008 03:04:53
Livre trouvé récemment le 29.06.2017 13:18:15
ISBN/EAN: 9781158798483

ISBN - Autres types d'écriture:
1-158-79848-2, 978-1-158-79848-3


< pour archiver...
Livres en relation