Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 46,00 €, prix le plus élevé: 46,00 €, prix moyen: 46,00 €
Babylonisches Vokalisationssystem
Livre non disponible
(*)
Babylonisches Vokalisationssystem - Livres de poche

2010, ISBN: 6133142685, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9786133142688

Verlag: VDM Verlag Dr. Mller AG & Co. Kg, 92 Seiten, L=152mm, B=229mm, H=6mm, Gew.=145gr, [GR: 25420 - TB/Religion/Theologie/Allgemeines/Lexika], [SW: - Religion - Socialissues], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die babylonische Vokalisation ist eine Variante der Punktierung des biblischen Hebraisch. Sie wurde 1839 von dem karaischen Juden A. Firkowich wiederentdeckt, als er einen Codex in der Synagoge von Cufut Qale fand, der ein bis dahin unbekanntes Vokalisationssystem benutzte. Der Text war auf 916 datiert. Weitere Dokumente wurden nach Firkowichs Tod 1874 in seiner Sammlung gefunden. Der wohl bekannteste Gelehrte auf dem Gebiet der babylonischen Punktierung war Paul Kahle, der mit seinem Buch Masoreten des Ostens das Referenzwerk schlechthin schrieb. Das Buch enthalt unter anderem 60 Textproben babylonischer Manuskripte, eine Analyse der Vokalisierung und ein Versuch diese zu klassifizieren. Der Grossteil der von Kahle zitierten Texte stammt aus der Kairo Geniza, die sich zurzeit in Cambridge befindet High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die babylonische Vokalisation ist eine Variante der Punktierung des biblischen Hebraisch. Sie wurde 1839 von dem karaischen Juden A. Firkowich wiederentdeckt, als er einen Codex in der Synagoge von Cufut Qale fand, der ein bis dahin unbekanntes Vokalisationssystem benutzte. Der Text war auf 916 datiert. Weitere Dokumente wurden nach Firkowichs Tod 1874 in seiner Sammlung gefunden. Der wohl bekannteste Gelehrte auf dem Gebiet der babylonischen Punktierung war Paul Kahle, der mit seinem Buch Masoreten des Ostens das Referenzwerk schlechthin schrieb. Das Buch enthalt unter anderem 60 Textproben babylonischer Manuskripte, eine Analyse der Vokalisierung und ein Versuch diese zu klassifizieren. Der Grossteil der von Kahle zitierten Texte stammt aus der Kairo Geniza, die sich zurzeit in Cambridge befindet

Nouveaux livres DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Babylonisches Vokalisationssystem

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die babylonische Vokalisation ist eine Variante der Punktierung des biblischen Hebraisch. Sie wurde 1839 von dem karaischen Juden A. Firkowich wiederentdeckt, als er einen Codex in der Synagoge von Cufut Qale fand, der ein bis dahin unbekanntes Vokalisationssystem benutzte. Der Text war auf 916 datiert. Weitere Dokumente wurden nach Firkowichs Tod 1874 in seiner Sammlung gefunden. Der wohl bekannteste Gelehrte auf dem Gebiet der babylonischen Punktierung war Paul Kahle, der mit seinem Buch Masoreten des Ostens das Referenzwerk schlechthin schrieb. Das Buch enthalt unter anderem 60 Textproben babylonischer Manuskripte, eine Analyse der Vokalisierung und ein Versuch diese zu klassifizieren. Der Grossteil der von Kahle zitierten Texte stammt aus der Kairo Geniza, die sich zurzeit in Cambridge befindet

Informations détaillées sur le livre - Babylonisches Vokalisationssystem


EAN (ISBN-13): 9786133142688
ISBN (ISBN-10): 6133142685
Livre de poche
Date de parution: 2010
Editeur: VDM Verlag Dr. Mller AG & Co. Kg
92 Pages
Poids: 0,145 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 18.02.2012 04:38:34
Livre trouvé récemment le 18.02.2012 04:38:34
ISBN/EAN: 6133142685

ISBN - Autres types d'écriture:
613-3-14268-5, 978-613-3-14268-8


< pour archiver...
Livres en relation