. .
Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 18,93 €, prix le plus élevé: 31,55 €, prix moyen: 25,89 €
Erlebtes - Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850-1940 - Lida G Heymann, Anita Augspurg, Margrit Twellmann
Livre non disponible
(*)
Lida G Heymann, Anita Augspurg, Margrit Twellmann:
Erlebtes - Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850-1940 - Livres de poche

2001, ISBN: 3927164437

[SR: 1506538], Taschenbuch, [EAN: 9783927164437], Ulrike Helmer Verlag, Ulrike Helmer Verlag, Book, [PU: Ulrike Helmer Verlag], Ulrike Helmer Verlag, Als Lida Gustava Heymann 1941 in Zürich begann, unter Mitwirkung ihrer Lebensgefährtin Anita Augspurg die gemeinsamen Memoiren zu schreiben, gab es kaum schriftliche Dokumente, auf die sich zurückgreifen ließ: Ihre Bibliothek und weitere Unterlagen waren 1933 gleich nach der Machtergreifung Hitlers konfisziert worden. Statt den neuerlichen Aufzeichnungen jedoch Schaden zuzufügen, scheint gerade das Fehlen schriftlicher Quellen jene glasklare ethische Überzeugung noch deutlicher hervorzuheben, die hinter dem jahrzehntelangen Kampf der beiden Frauen für Menschenrechte steckte. Wer autonom entscheidet und handelt, hat meist auch ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Heymann erzählt nicht zuletzt in gerader Linie über ihre Jugend als wohlhabende Hamburger Kaufmannstochter, die das Leben als höhere Tochter anwidert und die es in der Folge zu sozialpolitischem Engagement treibt -- für andere Frauen. Dies in einer Zeit, als es Frauen in Deutschland weit gehend untersagt war, sich politisch zu betätigen und das Frauen-Wahlrecht fast unerreichbar schien. 1897 gründete die damals 27-jährige mit anderen zum Beispiel den ersten abolitionistischen Verein in Deutschland, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, die staatliche Reglementierung der Prostitution abzuschaffen (erst über 100 Jahre später, im Jahr 2001, soll ein Gesetzesentwurf folgen, der Prostituierten den Weg in die Sozialversicherung öffnen will). Ein explizites politisches Programm, das Dogmen beinhaltete, hatten weder Heymann noch Augspurg. Sie waren geistig wie materiell unabhängig und folgten einem tief verwurzelten Humanismus, der ihnen politisch stets die angemessene Entscheidung wies. Schwarze Flecken, Geschmacklosigkeiten, schwerwiegende historische Fehlentscheidungen blieben aus -- eine Rarität in politischen Biografien. Im Gegenteil zeigen beide Frauen viel Lebenslust, Humor und bodenständigen Pragmatismus. Einfluss wird ihnen niemals zum Selbstzweck. Letztlich zweifeln sie auch trotz Nazi-Herrschaft nicht daran, dass der humanitäre Fortschritt zwar bedrückende Umwege macht, letztlich aber nie stagniert. Das Beispiel von Lida Gustava Heymann und Anita Augspurg (zu der es auch eine schöne Rowohlt-Monografie gibt) zeigt, dass Anstand Konsequenzen hat -- und sich lohnt. --Stephanie Sellier, 187292, Deutschland, 187288, Nach Ländern & Kontinenten, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 13627681, Frauen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498456, Geschichte, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076292, Weimarer Republik, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076340, NS-Zeit & Exil, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354601, Weimarer Republik, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354551, Nationalsozialismus, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355651, Weimarer Republik, 3355611, Zwischenkriegszeit, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 574368, Konzepte & Ideologien, 574374, Absolutismus, 188409, Demokratie, 574376, Diktatur, 574370, Monarchie & Königtum, 574130, Wissen nach Themen, 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779211, Sozialgeschichte, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777241, Geschichte allgemein, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

livre d'occasion Amazon.de
MEDIMOPS
, Gebraucht Frais d'envoiInnerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Erlebtes - Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850-1940 - Lida G Heymann, Anita Augspurg, Margrit Twellmann
Livre non disponible
(*)
Lida G Heymann, Anita Augspurg, Margrit Twellmann:
Erlebtes - Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850-1940 - Livres de poche

2001, ISBN: 3927164437

[SR: 984989], Taschenbuch, [EAN: 9783927164437], Ulrike Helmer Verlag, Ulrike Helmer Verlag, Book, [PU: Ulrike Helmer Verlag], Ulrike Helmer Verlag, Als Lida Gustava Heymann 1941 in Zürich begann, unter Mitwirkung ihrer Lebensgefährtin Anita Augspurg die gemeinsamen Memoiren zu schreiben, gab es kaum schriftliche Dokumente, auf die sich zurückgreifen ließ: Ihre Bibliothek und weitere Unterlagen waren 1933 gleich nach der Machtergreifung Hitlers konfisziert worden. Statt den neuerlichen Aufzeichnungen jedoch Schaden zuzufügen, scheint gerade das Fehlen schriftlicher Quellen jene glasklare ethische Überzeugung noch deutlicher hervorzuheben, die hinter dem jahrzehntelangen Kampf der beiden Frauen für Menschenrechte steckte. Wer autonom entscheidet und handelt, hat meist auch ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Heymann erzählt nicht zuletzt in gerader Linie über ihre Jugend als wohlhabende Hamburger Kaufmannstochter, die das Leben als höhere Tochter anwidert und die es in der Folge zu sozialpolitischem Engagement treibt -- für andere Frauen. Dies in einer Zeit, als es Frauen in Deutschland weit gehend untersagt war, sich politisch zu betätigen und das Frauen-Wahlrecht fast unerreichbar schien. 1897 gründete die damals 27-jährige mit anderen zum Beispiel den ersten abolitionistischen Verein in Deutschland, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, die staatliche Reglementierung der Prostitution abzuschaffen (erst über 100 Jahre später, im Jahr 2001, soll ein Gesetzesentwurf folgen, der Prostituierten den Weg in die Sozialversicherung öffnen will). Ein explizites politisches Programm, das Dogmen beinhaltete, hatten weder Heymann noch Augspurg. Sie waren geistig wie materiell unabhängig und folgten einem tief verwurzelten Humanismus, der ihnen politisch stets die angemessene Entscheidung wies. Schwarze Flecken, Geschmacklosigkeiten, schwerwiegende historische Fehlentscheidungen blieben aus -- eine Rarität in politischen Biografien. Im Gegenteil zeigen beide Frauen viel Lebenslust, Humor und bodenständigen Pragmatismus. Einfluss wird ihnen niemals zum Selbstzweck. Letztlich zweifeln sie auch trotz Nazi-Herrschaft nicht daran, dass der humanitäre Fortschritt zwar bedrückende Umwege macht, letztlich aber nie stagniert. Das Beispiel von Lida Gustava Heymann und Anita Augspurg (zu der es auch eine schöne Rowohlt-Monografie gibt) zeigt, dass Anstand Konsequenzen hat -- und sich lohnt. --Stephanie Sellier, 187292, Deutschland, 187288, Nach Ländern & Kontinenten, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 13627681, Frauen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498456, Geschichte, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076292, Weimarer Republik, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076340, NS-Zeit & Exil, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354601, Weimarer Republik, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354551, Nationalsozialismus, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355651, Weimarer Republik, 3355611, Zwischenkriegszeit, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 574368, Konzepte & Ideologien, 574374, Absolutismus, 188409, Demokratie, 574376, Diktatur, 574370, Monarchie & Königtum, 574130, Wissen nach Themen, 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779211, Sozialgeschichte, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777241, Geschichte allgemein, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

livre d'occasion Amazon.de
MEDIMOPS
, Gebraucht Frais d'envoiInnerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Erlebtes - Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850-1940 - Lida G Heymann, Anita Augspurg, Margrit Twellmann
Livre non disponible
(*)
Lida G Heymann, Anita Augspurg, Margrit Twellmann:
Erlebtes - Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850-1940 - Livres de poche

2001, ISBN: 3927164437

[SR: 772319], Taschenbuch, [EAN: 9783927164437], Ulrike Helmer Verlag, Ulrike Helmer Verlag, Book, [PU: Ulrike Helmer Verlag], Ulrike Helmer Verlag, Als Lida Gustava Heymann 1941 in Zürich begann, unter Mitwirkung ihrer Lebensgefährtin Anita Augspurg die gemeinsamen Memoiren zu schreiben, gab es kaum schriftliche Dokumente, auf die sich zurückgreifen ließ: Ihre Bibliothek und weitere Unterlagen waren 1933 gleich nach der Machtergreifung Hitlers konfisziert worden. Statt den neuerlichen Aufzeichnungen jedoch Schaden zuzufügen, scheint gerade das Fehlen schriftlicher Quellen jene glasklare ethische Überzeugung noch deutlicher hervorzuheben, die hinter dem jahrzehntelangen Kampf der beiden Frauen für Menschenrechte steckte. Wer autonom entscheidet und handelt, hat meist auch ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Heymann erzählt nicht zuletzt in gerader Linie über ihre Jugend als wohlhabende Hamburger Kaufmannstochter, die das Leben als höhere Tochter anwidert und die es in der Folge zu sozialpolitischem Engagement treibt -- für andere Frauen. Dies in einer Zeit, als es Frauen in Deutschland weit gehend untersagt war, sich politisch zu betätigen und das Frauen-Wahlrecht fast unerreichbar schien. 1897 gründete die damals 27-jährige mit anderen zum Beispiel den ersten abolitionistischen Verein in Deutschland, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, die staatliche Reglementierung der Prostitution abzuschaffen (erst über 100 Jahre später, im Jahr 2001, soll ein Gesetzesentwurf folgen, der Prostituierten den Weg in die Sozialversicherung öffnen will). Ein explizites politisches Programm, das Dogmen beinhaltete, hatten weder Heymann noch Augspurg. Sie waren geistig wie materiell unabhängig und folgten einem tief verwurzelten Humanismus, der ihnen politisch stets die angemessene Entscheidung wies. Schwarze Flecken, Geschmacklosigkeiten, schwerwiegende historische Fehlentscheidungen blieben aus -- eine Rarität in politischen Biografien. Im Gegenteil zeigen beide Frauen viel Lebenslust, Humor und bodenständigen Pragmatismus. Einfluss wird ihnen niemals zum Selbstzweck. Letztlich zweifeln sie auch trotz Nazi-Herrschaft nicht daran, dass der humanitäre Fortschritt zwar bedrückende Umwege macht, letztlich aber nie stagniert. Das Beispiel von Lida Gustava Heymann und Anita Augspurg (zu der es auch eine schöne Rowohlt-Monografie gibt) zeigt, dass Anstand Konsequenzen hat -- und sich lohnt. --Stephanie Sellier, 187292, Deutschland, 187288, Nach Ländern & Kontinenten, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 13627681, Frauen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498456, Geschichte, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076292, Weimarer Republik, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1076340, NS-Zeit & Exil, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354601, Weimarer Republik, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354551, Nationalsozialismus, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355651, Weimarer Republik, 3355611, Zwischenkriegszeit, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 574368, Konzepte & Ideologien, 574374, Absolutismus, 188409, Demokratie, 574376, Diktatur, 574370, Monarchie & Königtum, 574130, Wissen nach Themen, 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779211, Sozialgeschichte, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779111, Deutschland, 15777261, Europa, 15777251, Geschichte nach Ländern, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777241, Geschichte allgemein, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

livre d'occasion Amazon.de
MEDIMOPS
, Gebraucht Frais d'envoiInnerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Erlebtes. Erschautes. - Lida Gustava Heymann, Margrit Twellmann
Livre non disponible
(*)
Lida Gustava Heymann, Margrit Twellmann:
Erlebtes. Erschautes. - Livres de poche

1992, ISBN: 3927164437

[SR: 5968614], Paperback, [EAN: 9783927164437], Helmer Ulrike, Helmer Ulrike, Book, [PU: Helmer Ulrike], 1992-12-31, Helmer Ulrike, 65, History, 271173, Africa, 12447484031, Americas, 271237, Ancient History & Civilisation, 271604, Arctic & Antarctica, 271248, Asia, 271319, Australasia & Pacific, 271480, Europe, 268021, Historical Biographies, 12447619031, Historical Study & Educational Resources, 271287, Middle East, 271411, Military History, 882492, Russia, 772162, Social & Cultural, 771718, World History, 1025612, Subjects, 266239, Books

livre d'occasion Amazon.co.uk
momox co uk
, Gebraucht Frais d'envoiEuropa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 4.80)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Erlebtes. Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850 - 1940
Livre non disponible
(*)
Erlebtes. Erschautes: Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850 - 1940 - livre d'occasion

1992, ISBN: 9783927164437

ID: 7885aed2b0d0721085634356f1242a75

Binding:Taschenbuch,Label:Ulrike Helmer Verlag,Publisher:Ulrike Helmer Verlag,medium:Taschenbuch,numberOfPages:334,publicationDate:1992-01-01,authors:Heymann, Lida Gustava,publishers:Margrit Twellmann,languages:german,ISBN:3927164437 Taschenbuch, Ulrike Helmer Verlag

livre d'occasion Medimops.de
Nr. M03927164437 Frais d'envoi, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Erlebtes. Erschautes

Als Lida Gustava Heymann 1941 in Zürich begann, unter Mitwirkung ihrer Lebensgefährtin Anita Augspurg die gemeinsamen Memoiren zu schreiben, gab es kaum schriftliche Dokumente, auf die sich zurückgreifen ließ: Ihre Bibliothek und weitere Unterlagen waren 1933 gleich nach der Machtergreifung Hitlers konfisziert worden. Statt den neuerlichen Aufzeichnungen jedoch Schaden zuzufügen, scheint gerade das Fehlen schriftlicher Quellen jene glasklare ethische Überzeugung noch deutlicher hervorzuheben, die hinter dem jahrzehntelangen Kampf der beiden Frauen für Menschenrechte steckte. Wer autonom entscheidet und handelt, hat meist auch ein ausgezeichnetes Gedächtnis.

Heymann erzählt nicht zuletzt in gerader Linie über ihre Jugend als wohlhabende Hamburger Kaufmannstochter, die das Leben als höhere Tochter anwidert und die es in der Folge zu sozialpolitischem Engagement treibt -- für andere Frauen. Dies in einer Zeit, als es Frauen in Deutschland weit gehend untersagt war, sich politisch zu betätigen und das Frauen-Wahlrecht fast unerreichbar schien. 1897 gründete die damals 27-jährige mit anderen zum Beispiel den ersten abolitionistischen Verein in Deutschland, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, die staatliche Reglementierung der Prostitution abzuschaffen (erst über 100 Jahre später, im Jahr 2001, soll ein Gesetzesentwurf folgen, der Prostituierten den Weg in die Sozialversicherung öffnen will).

Ein explizites politisches Programm, das Dogmen beinhaltete, hatten weder Heymann noch Augspurg. Sie waren geistig wie materiell unabhängig und folgten einem tief verwurzelten Humanismus, der ihnen politisch stets die angemessene Entscheidung wies. Schwarze Flecken, Geschmacklosigkeiten, schwerwiegende historische Fehlentscheidungen blieben aus -- eine Rarität in politischen Biografien. Im Gegenteil zeigen beide Frauen viel Lebenslust, Humor und bodenständigen Pragmatismus. Einfluss wird ihnen niemals zum Selbstzweck. Letztlich zweifeln sie auch trotz Nazi-Herrschaft nicht daran, dass der humanitäre Fortschritt zwar bedrückende Umwege macht, letztlich aber nie stagniert. Das Beispiel von Lida Gustava Heymann und Anita Augspurg (zu der es auch eine schöne Rowohlt-Monografie gibt) zeigt, dass Anstand Konsequenzen hat -- und sich lohnt. --Stephanie Sellier

Informations détaillées sur le livre - Erlebtes. Erschautes


EAN (ISBN-13): 9783927164437
ISBN (ISBN-10): 3927164437
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 1992
Editeur: Helmer Ulrike
334 Pages
Poids: 0,401 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 01.05.2007 01:24:18
Livre trouvé récemment le 18.04.2017 21:48:47
ISBN/EAN: 3927164437

ISBN - Autres types d'écriture:
3-927164-43-7, 978-3-927164-43-7


< pour archiver...
Livres en relation