. .
Français
France
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 59,95 €, prix le plus élevé: 68,91 €, prix moyen: 63,35 €
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - René Dick
Livre non disponible
(*)
René Dick:

Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - nouveau livre

2011, ISBN: 9783842360013

ID: 691098854

Als selbst Betroffene klagen wir z.Zt. gegen die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG. Dieses Transportunternehmen hat von unseren Kunden Nachnahmebeträge eingezogen und weigert sich ohne jeglichen Rechtsgrund diesen Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen. Gem. ihren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet sich DHL schnellstens den Nachnahmebetrag an seinen Kunden auszuzahlen. Dies bedeutet eine Auszahlung des vereinnahmten Entgeltes innerhalb von 5 Tagen. Auf unserem Einlieferungsbeleg wurde durch die Postbediensteten der Nachnahmebetrag und das Entgelt für den Nachnahmebetrag in Höhe von 5 Euro eingetragen, ausdruckt und uns diese Quittung/Urkunde ausgehändigt. Laut Sendungsverlauf wurde unsere Nachnahmesendung an unseren Kunden ausgeliefert. Dennoch weigert sich DHL in ihrer Klageerwiderung den Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen, da im Sendungsverlauf nicht das Wort Nachnahme steht. Ausserdem zweifelt DHL die an uns ausgehändigte Quittung an. Gem. 6 Abs. 2 der AGB der DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG steht, dass DHL selbst für die fehlerhafte Einziehung des Nachnahmebetrages haftet. DHL erkennt somit ihre eigens verfassten AGB´s nicht an. Bei unseren Recherchen im Internet stiessen wir auf viele tausend DHL- Geschädigte, denen unser Buch gewidmet ist, da diesen Geschädigten meistens die Ansätze gegen DHL zu prozessieren fehlen. Selbst gestandene Rechtsanwälte sind beim ersten Besprechungstermin überfragt und sind für jede Zuarbeit dankbar! Das soll NICHT überheblich klingen; dass sind nur die Erfahrungen aus verschiedenen Besprechungsterminen mit verschiedenen Rechtsanwälten- Innen bei denen ich mit anderen DHL- Geschädigten zugegen war. Die Schwierigkeit hierbei ist, dass die Deutsche Post AG (Mutterkonzern) und die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG komplizierte Firmenstrukturen haben! Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, nach langer Recherche weiteren DHL- Geschädigten, höchstrichterliche Entscheidungen für ihre eigenen Prozesse mit an die Hand zu geben! Als Jurastudent widme ich diese rechtswissenschaftlichen Aufzeichnungen, besonders meinem Lehrausbilder, Herrn Rechtsanwalt Guido Schmidt! Eine Urteilssammlung für die Geschädigten von DHL & Co. Bücher > Fachbücher > Recht > Zivilrecht > Privatrecht gebundene Ausgabe 04.05.2011, Books on Demand, .201

Nouveaux livres Buch.ch
No. 28964030 Frais d'envoizzgl. Versandkosten, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - René Dick
Livre non disponible
(*)

René Dick:

Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - nouveau livre

ISBN: 9783842360013

ID: 0e46138dbbe1236b358429ba24bc9383

Eine Urteilssammlung für die Geschädigten von DHL & Co. Als selbst Betroffene klagen wir z.Zt. gegen die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG. Dieses Transportunternehmen hat von unseren Kunden Nachnahmebeträge eingezogen und weigert sich ohne jeglichen Rechtsgrund diesen Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen. Gem. ihren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet sich DHL schnellstens den Nachnahmebetrag an seinen Kunden auszuzahlen. Dies bedeutet eine Auszahlung des vereinnahmten Entgeltes innerhalb von 5 Tagen. Auf unserem Einlieferungsbeleg wurde durch die Postbediensteten der Nachnahmebetrag und das Entgelt für den Nachnahmebetrag in Höhe von 5 Euro eingetragen, ausdruckt und uns diese Quittung/Urkunde ausgehändigt. Laut Sendungsverlauf wurde unsere Nachnahmesendung an unseren Kunden ausgeliefert. Dennoch weigert sich DHL in ihrer Klageerwiderung den Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen, da im Sendungsverlauf nicht das Wort Nachnahme steht. Ausserdem zweifelt DHL die an uns ausgehändigte Quittung an. Gem. 6 Abs. 2 der AGB der DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG steht, dass DHL selbst für die fehlerhafte Einziehung des Nachnahmebetrages haftet. DHL erkennt somit ihre eigens verfassten AGB´s nicht an. Bei unseren Recherchen im Internet stiessen wir auf viele tausend DHL- Geschädigte, denen unser Buch gewidmet ist, da diesen Geschädigten meistens die Ansätze gegen DHL zu prozessieren fehlen. Selbst gestandene Rechtsanwälte sind beim ersten Besprechungstermin überfragt und sind für jede Zuarbeit dankbar! Das soll NICHT überheblich klingen; dass sind nur die Erfahrungen aus verschiedenen Besprechungsterminen mit verschiedenen Rechtsanwälten- Innen bei denen ich mit anderen DHL- Geschädigten zugegen war. Die Schwierigkeit hierbei ist, dass die Deutsche Post AG (Mutterkonzern) und die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG komplizierte Firmenstrukturen haben! Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, nach langer Recherche weiteren DHL- Geschädigten, höchstrichterliche Entscheidungen für ihre eigenen Prozesse mit an die Hand zu geben! Als Jurastudent widme ich diese rechtswissenschaftlichen Aufzeichnungen, besonders meinem Lehrausbilder, Herrn Rechtsanwalt Guido Schmidt! Bücher / Fachbücher / Recht / Zivilrecht / Privatrecht 978-3-8423-6001-3, Books on Demand

Nouveaux livres Buch.ch
Nr. 28964030 Frais d'envoiBei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 1 - 2 Wochen, zzgl. Versandkosten, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - René Dick
Livre non disponible
(*)
René Dick:
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - nouveau livre

ISBN: 9783842360013

ID: 116741491

Als selbst Betroffene klagen wir z.Zt. gegen die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG. Dieses Transportunternehmen hat von unseren Kunden Nachnahmebeträge eingezogen und weigert sich ohne jeglichen Rechtsgrund diesen Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen. Gem. ihren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet sich DHL schnellstens den Nachnahmebetrag an seinen Kunden auszuzahlen. Dies bedeutet eine Auszahlung des vereinnahmten Entgeltes innerhalb von 5 Tagen. Auf unserem Einlieferungsbeleg wurde durch die Postbediensteten der Nachnahmebetrag und das Entgelt für den Nachnahmebetrag in Höhe von 5 Euro eingetragen, ausdruckt und uns diese Quittung/Urkunde ausgehändigt. Laut Sendungsverlauf wurde unsere Nachnahmesendung an unseren Kunden ausgeliefert. Dennoch weigert sich DHL in ihrer Klageerwiderung den Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen, da im Sendungsverlauf nicht das Wort Nachnahme steht. Außerdem zweifelt DHL die an uns ausgehändigte Quittung an. Gem. 6 Abs. 2 der AGB der DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG steht, daß DHL selbst für die fehlerhafte Einziehung des Nachnahmebetrages haftet. DHL erkennt somit ihre eigens verfassten AGB´s nicht an. Bei unseren Recherchen im Internet stießen wir auf viele tausend DHL- Geschädigte, denen unser Buch gewidmet ist, da diesen Geschädigten meistens die Ansätze gegen DHL zu prozessieren fehlen. Selbst gestandene Rechtsanwälte sind beim ersten Besprechungstermin überfragt und sind für jede Zuarbeit dankbar! Das soll NICHT überheblich klingen; daß sind nur die Erfahrungen aus verschiedenen Besprechungsterminen mit verschiedenen Rechtsanwälten- Innen bei denen ich mit anderen DHL- Geschädigten zugegen war. Die Schwierigkeit hierbei ist, daß die Deutsche Post AG (Mutterkonzern) und die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG komplizierte Firmenstrukturen haben! Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, nach langer Recherche weiteren DHL- Geschädigten, höchstrichterliche Entscheidungen für ihre eigenen Prozesse mit an die Hand zu geben! Als Jurastudent widme ich diese rechtswissenschaftlichen Aufzeichnungen, besonders meinem Lehrausbilder, Herrn Rechtsanwalt Guido Schmidt! Eine Urteilssammlung für die Geschädigten von DHL & Co. Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Zivilrecht>Privatrecht, Books on Demand

Nouveaux livres Thalia.de
No. 28964030 Frais d'envoi, Versandfertig in 3 - 5 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - Dick, René
Livre non disponible
(*)
Dick, René:
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - edition reliée, livre de poche

2011, ISBN: 9783842360013

[ED: Hardcover], [PU: Books On Demand], Als selbst Betroffene klagen wir z.Zt. gegen die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG. Dieses Transportunternehmen hat von unseren Kunden Nachnahmebeträge eingezogen und weigert sich ohne jeglichen Rechtsgrund diesen Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen. Gem. ihren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet sich DHL schnellstens den Nachnahmebetrag an seinen Kunden auszuzahlen. Dies bedeutet eine Auszahlung des vereinnahmten Entgeltes innerhalb von 5 Tagen. Auf unserem Einlieferungsbeleg wurde durch die Postbediensteten der Nachnahmebetrag und das Entgelt für den Nachnahmebetrag in Höhe von 5 Euro eingetragen, ausdruckt und uns diese Quittung/Urkunde ausgehändigt. Laut Sendungsverlauf wurde unsere Nachnahmesendung an unseren Kunden ausgeliefert. Dennoch weigert sich DHL in ihrer Klageerwiderung den Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen, da im Sendungsverlauf nicht das Wort Nachnahme steht. Außerdem zweifelt DHL die an uns ausgehändigte Quittung an. Gem. 6 Abs. 2 der AGB der DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG steht, daß DHL selbst für die fehlerhafte Einziehung des Nachnahmebetrages haftet. DHL erkennt somit ihre eigens verfassten AGB s nicht an. Bei unseren Recherchen im Internet stießen wir auf viele tausend DHL- Geschädigte, denen unser Buch gewidmet ist, da diesen Geschädigten meistens die Ansätze gegen DHL zu prozessieren fehlen. Selbst gestandene Rechtsanwälte sind beim ersten Besprechungstermin überfragt und sind für jede Zuarbeit dankbar! Das soll NICHT überheblich klingen daß sind nur die Erfahrungen aus verschiedenen Besprechungsterminen mit verschiedenen Rechtsanwälten- Innen bei denen ich mit anderen DHL- Geschädigten zugegen war. Die Schwierigkeit hierbei ist, daß die Deutsche Post AG (Mutterkonzern) und die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG komplizierte Firmenstrukturen haben! Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, nach langer Recherche weiteren DHL- Geschädigten, höchstrichterliche Entscheidungen für ihre eigenen Prozesse mit an die Hand zu geben! Als Jurastudent widme ich diese rechtswissenschaftlichen Aufzeichnungen, besonders meinem Lehrausbilder , Herrn Rechtsanwalt Guido Schmidt! 2011. 548 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - René Dick
Livre non disponible
(*)
René Dick:
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages - Première édition

2011, ISBN: 9783842360013

Edition reliée, ID: 19626914

Eine Urteilssammlung für die Geschädigten von DHL & Co., [ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Books on Demand]

Nouveaux livres Lehmanns.de
Frais d'envoiVersand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages
Auteur:

Dick, René

Titre:

Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages

ISBN:

3842360010

Als selbst Betroffene klagen wir z.Zt. gegen die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG. Dieses Transportunternehmen hat von unseren Kunden Nachnahmebeträge eingezogen und weigert sich ohne jeglichen Rechtsgrund diesen Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen. Gem. ihren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet sich DHL "schnellstens" den Nachnahmebetrag an seinen Kunden auszuzahlen. Dies bedeutet eine Auszahlung des vereinnahmten Entgeltes innerhalb von 5 Tagen. Auf unserem Einlieferungsbeleg wurde durch die Postbediensteten der Nachnahmebetrag und das Entgelt für den Nachnahmebetrag in Höhe von 5 Euro eingetragen, ausdruckt und uns diese Quittung/Urkunde ausgehändigt. Laut Sendungsverlauf wurde unsere Nachnahmesendung an unseren Kunden ausgeliefert. Dennoch weigert sich DHL in ihrer Klageerwiderung den Nachnahmebetrag an uns auszuzahlen, da im Sendungsverlauf nicht das Wort "Nachnahme" steht. Außerdem zweifelt DHL die an uns ausgehändigte Quittung an. Gem. § 6 Abs. 2 der AGB der DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG steht, daß DHL selbst für die fehlerhafte Einziehung des Nachnahmebetrages haftet. DHL erkennt somit ihre eigens verfassten AGB¿s nicht an. Bei unseren Recherchen im Internet stießen wir auf viele tausend DHL- Geschädigte, denen unser Buch gewidmet ist, da diesen Geschädigten meistens die Ansätze gegen DHL zu prozessieren fehlen. Selbst "gestandene" Rechtsanwälte sind beim ersten Besprechungstermin überfragt und sind für jede Zuarbeit dankbar! Das soll NICHT überheblich klingen; daß sind nur die Erfahrungen aus verschiedenen Besprechungsterminen mit verschiedenen Rechtsanwälten- Innen bei denen ich mit anderen DHL- Geschädigten zugegen war. Die Schwierigkeit hierbei ist, daß die Deutsche Post AG (Mutterkonzern) und die DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG komplizierte Firmenstrukturen haben! Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, nach langer Recherche weiteren DHL- Geschädigten, höchstrichterliche Entscheidungen für ihre eigenen Prozesse mit an die Hand zu geben! Als Jurastudent widme ich diese rechtswissenschaftlichen Aufzeichnungen, besonders meinem "Lehrausbilder", Herrn Rechtsanwalt Guido Schmidt!

Informations détaillées sur le livre - Die Haftung von Transportunternehmen bei Verlust des Frachtgutes und der fehlerhaften Einziehung des Nachnahmebetrages


EAN (ISBN-13): 9783842360013
ISBN (ISBN-10): 3842360010
Version reliée
Date de parution: 2011
Editeur: Books on Demand GmbH
548 Pages
Poids: 0,895 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 28.05.2011 20:32:25
Livre trouvé récemment le 10.01.2017 06:43:12
ISBN/EAN: 3842360010

ISBN - Autres types d'écriture:
3-8423-6001-0, 978-3-8423-6001-3

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Livres en relation