. .
Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 25,00 €, prix le plus élevé: 66,85 €, prix moyen: 52,67 €
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller - Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller
Livre non disponible
(*)
Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller:
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller - Livres de poche

2006, ISBN: 9783777431857

ID: 541661987

Hirmer, 2006. 2006. Softcover. 28,6 x 22,8 x 2 cm. Die Werke Frida Kahlos wurden bislang nahezu ausschließlich biographisch gedeutet. Zum ersten Mal widmet sich eine Publikation auch der Frage, ob es nicht die internationale Ausrichtung war, die bis heute den Ruhm der mexikanischen Künstlerin ausmacht. Im Jahr 1939 erschien eine unbekannte mexikanische Malerin auf der Bühne des Pariser Kunstgeschehens. Die Surrealisten nahmen sie begeistert in ihre Reihen auf. Sie waren der Meinung, Frida Kahlos Bilder seien ganz unabhängig von der europäischen Kunst ihrer Generation entstanden. Kahlo ließ alle in diesem Glauben»Ich hatte keine Ahnung, dass ich surrealistisch male«. Frida Kahlos Malerei ist ohne ihre Biographie, ohne ihre Liebe zu den mexikanischen Traditionen, ohne ihre schillernde Persönlichkeit nicht zu verstehen. Die Künstlerin offenbart in ihrem Werk ihr körperliches und seelisches Leiden ebenso wie ihre Vitalität, ihren unkonventionellen Geist und ihren aufrührerischen Humor. Dieser Band zeigt nun erstmals zahlreiche Verbindungen zur europäischen Avantgardekunst auf und stellt vor Augen, dass Frida Kahlos Werk weit mehr ist als die Essenz einer aufregenden Lebensgeschichte. Frida Kahlos ins Phantastische gesteigerter Realismus, ihre verstörende Kombination von Motiven und ihre Verwendung von Montagetechniken stehen in Beziehung zu den internationalen Kunstentwicklungen ihrer Zeitder Pittura Metafisica, dem Dadaismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Surrealismus. AutorFrida Kahlo, geb. am 6.7.1907 in Coyoacán/Mexico, gestorben ebendort am 13. Juli 1954. Ihr nur 143 meist kleinformatige Gemälde umfassendes Werk ist erst seit den siebziger Jahren, als die Frauenbewegung sie entdeckte, weltweit berühmt geworden; einige ihrer Bilder, wie Die gebrochene Säule oder Der verwundete Hirsch, sind inzwischen Ikonen weiblicher Selbstdarstellung. Prägend für ihr Werk war ihr persönliches Schicksal als 18jährige erlitt sie einen Busunfall, dessen Folgen sie bis an ihr Lebensende ertragen mußte und ihr ureigener Blick auf die Kunst, die sie mexikanische Folklore mit Surrealismus, barocke Maltechniken mit Autobiographischem verschmelzen ließ. Die Werke Frida Kahlos wurden bislang nahezu ausschließlich biographisch gedeutet. Zum ersten Mal widmet sich eine Publikation auch der Frage, ob es nicht die internationale Ausrichtung war, die bis heute den Ruhm der mexikanischen Künstlerin ausmacht. Im Jahr 1939 erschien eine unbekannte mexikanische Malerin auf der Bühne des Pariser Kunstgeschehens. Die Surrealisten nahmen sie begeistert in ihre Reihen auf. Sie waren der Meinung, Frida Kahlos Bilder seien ganz unabhängig von der europäischen Kunst ihrer Generation entstanden. Kahlo ließ alle in diesem Glauben»Ich hatte keine Ahnung, dass ich surrealistisch male«. Frida Kahlos Malerei ist ohne ihre Biographie, ohne ihre Liebe zu den mexikanischen Traditionen, ohne ihre schillernde Persönlichkeit nicht zu verstehen. Die Künstlerin offenbart in ihrem Werk ihr körperliches und seelisches Leiden ebenso wie ihre Vitalität, ihren unkonventionellen Geist und ihren aufrührerischen Humor. Dieser Band zeigt nun erstmals zahlreiche Verbindungen zur europäischen Avantgardekunst auf und stellt vor Augen, dass Frida Kahlos Werk weit mehr ist als die Essenz einer aufregenden Lebensgeschichte. Frida Kahlos ins Phantastische gesteigerter Realismus, ihre verstörende Kombination von Motiven und ihre Verwendung von Montagetechniken stehen in Beziehung zu den internationalen Kunstentwicklungen ihrer Zeitder Pittura Metafisica, dem Dadaismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Surrealismus. AutorFrida Kahlo, geb. am 6.7.1907 in Coyoacán/Mexico, gestorben ebendort am 13. Juli 1954. Ihr nur 143 meist kleinformatige Gemälde umfassendes Werk ist erst seit den siebziger Jahren, als die Frauenbewegung sie entdeckte, weltweit berühmt geworden; einige ihrer Bilder, wie Die gebrochene Säule oder Der verwundete Hirsch, sind inzwischen Ikonen weiblicher Selbstdarstellung. Prägend für ihr Werk war ihr persönliches Schicksal als 18jährige erlitt sie einen Busunfall, dessen Folgen sie bis an ihr Lebensende ertragen mußte und ihr ureigener Blick auf die Kunst, die sie mexikanische Folklore mit Surrealismus, barocke Maltechniken mit Autobiographischem verschmelzen ließ., Hirmer, 2006

livre d'occasion Biblio.com
Lars Lutzer
Frais d'envoi EUR 7.16
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller - Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller
Livre non disponible
(*)
Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller:
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller - Livres de poche

2006, ISBN: 3777431850

ID: BN18122

2006 Softcover 173 S. 28,6 x 22,8 x 2 cm Broschiert Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Werke Frida Kahlos wurden bislang nahezu ausschließlich biographisch gedeutet. Zum ersten Mal widmet sich eine Publikation auch der Frage, ob es nicht die internationale Ausrichtung war, die bis heute den Ruhm der mexikanischen Künstlerin ausmacht. Im Jahr 1939 erschien eine unbekannte mexikanische Malerin auf der Bühne des Pariser Kunstgeschehens. Die Surrealisten nahmen sie begeistert in ihre Reihen auf. Sie waren der Meinung, Frida Kahlos Bilder seien ganz unabhängig von der europäischen Kunst ihrer Generation entstanden. Kahlo ließ alle in diesem Glauben»Ich hatte keine Ahnung, dass ich surrealistisch male«. Frida Kahlos Malerei ist ohne ihre Biographie, ohne ihre Liebe zu den mexikanischen Traditionen, ohne ihre schillernde Persönlichkeit nicht zu verstehen. Die Künstlerin offenbart in ihrem Werk ihr körperliches und seelisches Leiden ebenso wie ihre Vitalität, ihren unkonventionellen Geist und ihren aufrührerischen Humor. Dieser Band zeigt nun erstmals zahlreiche Verbindungen zur europäischen Avantgardekunst auf und stellt vor Augen, dass Frida Kahlos Werk weit mehr ist als die Essenz einer aufregenden Lebensgeschichte. Frida Kahlos ins Phantastische gesteigerter Realismus, ihre verstörende Kombination von Motiven und ihre Verwendung von Montagetechniken stehen in Beziehung zu den internationalen Kunstentwicklungen ihrer Zeitder Pittura Metafisica, dem Dadaismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Surrealismus. AutorFrida Kahlo, geb. am 6.7.1907 in Coyoacán/Mexico, gestorben ebendort am 13. Juli 1954. Ihr nur 143 meist kleinformatige Gemälde umfassendes Werk ist erst seit den siebziger Jahren, als die Frauenbewegung sie entdeckte, weltweit berühmt geworden; einige ihrer Bilder, wie Die gebrochene Säule oder Der verwundete Hirsch, sind inzwischen Ikonen weiblicher Selbstdarstellung. Prägend für ihr Werk war ihr persönliches Schicksal als 18jährige erlitt sie einen Busunfall, dessen Folgen sie bis an ihr Lebensende ertragen mußte und ihr ureigener Blick auf die Kunst, die sie mexikanische Folklore mit Surrealismus, barocke Maltechniken mit Autobiographischem verschmelzen ließ. Die Werke Frida Kahlos wurden bislang nahezu ausschließlich biographisch gedeutet. Zum ersten Mal widmet sich eine Publikation auch der Frage, ob es nicht die internationale Ausrichtung war, die bis heute den Ruhm der mexikanischen Künstlerin ausmacht. Im Jahr 1939 erschien eine unbekannte mexikanische Malerin auf der Bühne des Pariser Kunstgeschehens. Die Surrealisten nahmen sie begeistert in ihre Reihen auf. Sie waren der Meinung, Frida Kahlos Bilder seien ganz unabhängig von der europäischen Kunst ihrer Generation entstanden. Kahlo ließ alle in diesem Glauben»Ich hatte keine Ahnung, dass ich surrealistisch male«. Frida Kahlos Malerei ist ohne ihre Biographie, ohne ihre Liebe zu den mexikanischen Traditionen, ohne ihre schillernde Persönlichkeit nicht zu verstehen. Die Künstlerin offenbart in ihrem Werk ihr körperliches und seelisches Leiden ebenso wie ihre Vitalität, ihren unkonventionellen Geist und ihren aufrührerischen Humor. Dieser Band zeigt nun erstmals zahlreiche Verbindungen zur europäischen Avantgardekunst auf und stellt vor Augen, dass Frida Kahlos Werk weit mehr ist als die Essenz einer aufregenden Lebensgeschichte. Frida Kahlos ins Phantastische gesteigerter Realismus, ihre verstörende Kombination von Motiven und ihre Verwendung von Montagetechniken stehen in Beziehung zu den internationalen Kunstentwicklungen ihrer Zeitder Pittura Metafisica, dem Dadaismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Surrealismus. AutorFrida Kahlo, geb. am 6.7.1907 in Coyoacán/Mexico, gestorben ebendort am 13. Juli 1954. Ihr nur 143 meist kleinformatige Gemälde umfassendes Werk ist erst seit den siebziger Jahren, als die Frauenbewegung sie entdeckte, weltweit berühmt geworden; einige ihrer Bilder, wie Die gebrochene Säule oder Der verwundete Hirsch, sind inzwischen Ikonen weiblicher Selbstdarstellung. Prägend für ihr Werk war ihr persönliches Schicksal als 18jährige erlitt sie einen Busunfall, dessen Folgen sie bis an ihr Lebensende ertragen mußte und ihr ureigener Blick auf die Kunst, die sie mexikanische Folklore mit Surrealismus, barocke Maltechniken mit Autobiographischem verschmelzen ließ. gebraucht; sehr gut, [PU:Hirmer]

livre d'occasion Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller  2006 - Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller
Livre non disponible
(*)
Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller:
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller 2006 - Livres de poche

2006, ISBN: 3777431850

ID: BN18122

2006 Softcover 173 S. 28,6 x 22,8 x 2 cm Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Werke Frida Kahlos wurden bislang nahezu ausschließlich biographisch gedeutet. Zum ersten Mal widmet sich eine Publikation auch der Frage, ob es nicht die internationale Ausrichtung war, die bis heute den Ruhm der mexikanischen Künstlerin ausmacht. Im Jahr 1939 erschien eine unbekannte mexikanische Malerin auf der Bühne des Pariser Kunstgeschehens. Die Surrealisten nahmen sie begeistert in ihre Reihen auf. Sie waren der Meinung, Frida Kahlos Bilder seien ganz unabhängig von der europäischen Kunst ihrer Generation entstanden. Kahlo ließ alle in diesem Glauben»Ich hatte keine Ahnung, dass ich surrealistisch male«. Frida Kahlos Malerei ist ohne ihre Biographie, ohne ihre Liebe zu den mexikanischen Traditionen, ohne ihre schillernde Persönlichkeit nicht zu verstehen. Die Künstlerin offenbart in ihrem Werk ihr körperliches und seelisches Leiden ebenso wie ihre Vitalität, ihren unkonventionellen Geist und ihren aufrührerischen Humor. Dieser Band zeigt nun erstmals zahlreiche Verbindungen zur europäischen Avantgardekunst auf und stellt vor Augen, dass Frida Kahlos Werk weit mehr ist als die Essenz einer aufregenden Lebensgeschichte. Frida Kahlos ins Phantastische gesteigerter Realismus, ihre verstörende Kombination von Motiven und ihre Verwendung von Montagetechniken stehen in Beziehung zu den internationalen Kunstentwicklungen ihrer Zeitder Pittura Metafisica, dem Dadaismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Surrealismus. AutorFrida Kahlo, geb. am 6.7.1907 in Coyoacán/Mexico, gestorben ebendort am 13. Juli 1954. Ihr nur 143 meist kleinformatige Gemälde umfassendes Werk ist erst seit den siebziger Jahren, als die Frauenbewegung sie entdeckte, weltweit berühmt geworden; einige ihrer Bilder, wie Die gebrochene Säule oder Der verwundete Hirsch, sind inzwischen Ikonen weiblicher Selbstdarstellung. Prägend für ihr Werk war ihr persönliches Schicksal als 18jährige erlitt sie einen Busunfall, dessen Folgen sie bis an ihr Lebensende ertragen mußte und ihr ureigener Blick auf die Kunst, die sie mexikanische Folklore mit Surrealismus, barocke Maltechniken mit Autobiographischem verschmelzen ließ. Versand D: 6,95 EUR Die Werke Frida Kahlos wurden bislang nahezu ausschließlich biographisch gedeutet. Zum ersten Mal widmet sich eine Publikation auch der Frage, ob es nicht die internationale Ausrichtung war, die bis heute den Ruhm der mexikanischen Künstlerin ausmacht. Im Jahr 1939 erschien eine unbekannte mexikanische Malerin auf der Bühne des Pariser Kunstgeschehens. Die Surrealisten nahmen sie begeistert in ihre Reihen auf. Sie waren der Meinung, Frida Kahlos Bilder seien ganz unabhängig von der europäischen Kunst ihrer Generation entstanden. Kahlo ließ alle in diesem Glauben»Ich hatte keine Ahnung, dass ich surrealistisch male«. Frida Kahlos Malerei ist ohne ihre Biographie, ohne ihre Liebe zu den mexikanischen Traditionen, ohne ihre schillernde Persönlichkeit nicht zu verstehen. Die Künstlerin offenbart in ihrem Werk ihr körperliches und seelisches Leiden ebenso wie ihre Vitalität, ihren unkonventionellen Geist und ihren aufrührerischen Humor. Dieser Band zeigt nun erstmals zahlreiche Verbindungen zur europäischen Avantgardekunst auf und stellt vor Augen, dass Frida Kahlos Werk weit mehr ist als die Essenz einer aufregenden Lebensgeschichte. Frida Kahlos ins Phantastische gesteigerter Realismus, ihre verstörende Kombination von Motiven und ihre Verwendung von Montagetechniken stehen in Beziehung zu den internationalen Kunstentwicklungen ihrer Zeitder Pittura Metafisica, dem Dadaismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Surrealismus. AutorFrida Kahlo, geb. am 6.7.1907 in Coyoacán/Mexico, gestorben ebendort am 13. Juli 1954. Ihr nur 143 meist kleinformatige Gemälde umfassendes Werk ist erst seit den siebziger Jahren, als die Frauenbewegung sie entdeckte, weltweit berühmt geworden; einige ihrer Bilder, wie Die gebrochene Säule oder Der verwundete Hirsch, sind inzwischen Ikonen weiblicher Selbstdarstellung. Prägend für ihr Werk war ihr persönliches Schicksal als 18jährige erlitt sie einen Busunfall, dessen Folgen sie bis an ihr Lebensende ertragen mußte und ihr ureigener Blick auf die Kunst, die sie mexikanische Folklore mit Surrealismus, barocke Maltechniken mit Autobiographischem verschmelzen ließ., [PU:Hirmer]

livre d'occasion Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Frais d'envoiVersandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller - Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller
Livre non disponible
(*)
Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller:
Frida Kahlo (Bucerius Kunst Forum) von Frida Kahlo, Ortrud Westheider und Karsten Müller - Livres de poche

2006, ISBN: 9783777431857

[ED: Softcover], [PU: Hirmer], Die Werke Frida Kahlos wurden bislang nahezu ausschließlich biographisch gedeutet. Zum ersten Mal widmet sich eine Publikation auch der Frage, ob es nicht die internationale Ausrichtung war, die bis heute den Ruhm der mexikanischen Künstlerin ausmacht. Im Jahr 1939 erschien eine unbekannte mexikanische Malerin auf der Bühne des Pariser Kunstgeschehens. Die Surrealisten nahmen sie begeistert in ihre Reihen auf. Sie waren der Meinung, Frida Kahlos Bilder seien ganz unabhängig von der europäischen Kunst ihrer Generation entstanden. Kahlo ließ alle in diesem GlaubenIch hatte keine Ahnung, dass ich surrealistisch male. Frida Kahlos Malerei ist ohne ihre Biographie, ohne ihre Liebe zu den mexikanischen Traditionen, ohne ihre schillernde Persönlichkeit nicht zu verstehen. Die Künstlerin offenbart in ihrem Werk ihr körperliches und seelisches Leiden ebenso wie ihre Vitalität, ihren unkonventionellen Geist und ihren aufrührerischen Humor. Dieser Band zeigt nun erstmals zahlreiche Verbindungen zur europäischen Avantgardekunst auf und stellt vor Augen, dass Frida Kahlos Werk weit mehr ist als die Essenz einer aufregenden Lebensgeschichte. Frida Kahlos ins Phantastische gesteigerter Realismus, ihre verstörende Kombination von Motiven und ihre Verwendung von Montagetechniken stehen in Beziehung zu den internationalen Kunstentwicklungen ihrer Zeitder Pittura Metafisica, dem Dadaismus, der Neuen Sachlichkeit und dem Surrealismus. AutorFrida Kahlo, geb. am 6.7.1907 in Coyoacán/Mexico, gestorben ebendort am 13. Juli 1954. Ihr nur 143 meist kleinformatige Gemälde umfassendes Werk ist erst seit den siebziger Jahren, als die Frauenbewegung sie entdeckte, weltweit berühmt geworden einige ihrer Bilder, wie Die gebrochene Säule oder Der verwundete Hirsch, sind inzwischen Ikonen weiblicher Selbstdarstellung. Prägend für ihr Werk war ihr persönliches Schicksal als 18jährige erlitt sie einen Busunfall, dessen Folgen sie bis an ihr Lebensende ertragen mußte und ihr ureigener Blick auf die Kunst, die sie mexikanische Folklore mit Surrealismus, barocke Maltechniken mit Autobiographischem verschmelzen ließ., DE, [SC: 6.95], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 28,6 x 22,8 x 2 cm, 173, [GW: 2000g], 2006, Skrill/Moneybookers, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Interntationaler Versand

livre d'occasion Booklooker.de
Buchservice Lars Lutzer
Frais d'envoiVersand nach Deutschland (EUR 6.95)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Frida Kahlo : eine Ausstellung des Bucerius-Kunst-Forums, 15. Juni bis 17. September 2006 ; [anlässlich der Ausstellung Frida Kahlo im Bucerius-Kunst-Forum, Hamburg]. Ausstellung und Katalog Ortrud Westheider, in Zusammenarbeit mit Karsten Müller ... Mit  - Kahlo, Frida [Ill.] und Ortrud Westheider
Livre non disponible
(*)
Kahlo, Frida [Ill.] und Ortrud Westheider:
Frida Kahlo : eine Ausstellung des Bucerius-Kunst-Forums, 15. Juni bis 17. September 2006 ; [anlässlich der Ausstellung Frida Kahlo im Bucerius-Kunst-Forum, Hamburg]. Ausstellung und Katalog Ortrud Westheider, in Zusammenarbeit mit Karsten Müller ... Mit - livre d'occasion

2006, ISBN: 3777431850

ID: 27395

OPappbd. OU 173 S. : zahlr. Ill. ; 29 cm Pappband -Bra2- ISBN 9783777431857 Malerei, [KW:Bucerius Kunst Forum] gebraucht; gut, [PU:München : Hirmer,]

livre d'occasion Achtung-Buecher.de
St. Jürgen Antiquariat Dipl.-Bibl. Christa Knippschild-Strätz, 23562 Lübeck
Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Frida Kahlo

So far, Frida Kahlos oeuvre has been interpreted mainly in a biographical manner. This volume poses the question whether it wasnt her international orientation, seen in the infl uences of Pittura Metafisica, Surrealism and Dadaism, that accounts for her lasting success and renown. German text.

Informations détaillées sur le livre - Frida Kahlo


EAN (ISBN-13): 9783777431857
ISBN (ISBN-10): 3777431850
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 2006
Editeur: Hirmer Verlag GmbH
173 Pages
Poids: 1,102 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 05.06.2007 12:05:52
Livre trouvé récemment le 19.09.2017 08:40:39
ISBN/EAN: 3777431850

ISBN - Autres types d'écriture:
3-7774-3185-0, 978-3-7774-3185-7


< pour archiver...
Livres en relation