. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 14,99 €, prix le plus élevé: 22,49 €, prix moyen: 16,49 €
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Maike Doll
Livre non disponible
(*)
Maike Doll:
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Livres de poche

2008, ISBN: 9783640176915

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Die sozial-liberale Koalition 1969-1982, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Frage nach der Rezeption der RAF gestellt. Dazu wird zunächst die Geschichte der RAF dargestellt. Danach wird die Art und Weiser der Berichterstattung über die RAF und ihrer Attentate beschrieben. Abschließend wird die Aufnahme der RAF-Thematik in Literatur, Film und bildender Kunst betrachtet. Der Forschung zu diesem Thema ist sehr lückenhaft. Umfangreiches Quellenmaterial ist zwar vorhanden, die Originaltöne und vor allem die Zeitungsberichte werden auch als Quellen auch häufig genutzt, das Verhältnis zwischen der RAF und den Medien wird aber nicht intensiver behandelt. Bisher gibt es nur wenige methodisch fundierte[ ] Arbeiten zum kommunikativen Wechselspiel zwischen RAF und Medien bzw. zur Mediennutzung oder zur Kommunikationsstrategie der RAF . Aber auch zu der Behandlung der RAF-Thematik in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst gibt es kaum Studien. Diese sind jedoch von Interesse, da sie Aufschluss über die Historisierung der RAF geben könnten. Hilfreich für diese Arbeit waren vor allem Andreas Elters Propaganda der Tat und Aufsätze zum Thema aus Wolfgang Kraushaars Aufsatzsammlung Die RAF und der linke Terrorismus. Für das Kapitel über die RAF in der alltäglichen Berichterstattung erwies sich der Ausstellungskatalog der Ausstellung Zur Vorstellung des Terrors als nützlich, da darin chronologisch Artikel der Bildzeitung, der Frankfurter Allgemeine Zeitung, der Süddeutschen und der Magazine Stern und Der Spiegel gesammelt sind. - - Besorgungstitel - vorauss. Lieferzeit 3-5 Tage., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x2 mm, [GW: 66g]

Nouveaux livres Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Maike Doll
Livre non disponible
(*)
Maike Doll:
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Livres de poche

2008, ISBN: 9783640176915

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Die sozial-liberale Koalition 1969-1982, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Frage nach der Rezeption der RAF gestellt. Dazu wird zunächst die Geschichte der RAF dargestellt. Danach wird die Art und Weise der Berichterstattung über die RAF und ihrer Attentate beschrieben. Abschließend wird die Aufnahme der RAF-Thematik in Literatur, Film und bildender Kunst betrachtet. Der Forschung zu diesem Thema ist sehr lückenhaft. Umfangreiches Quellenmaterial ist zwar vorhanden, die Originaltöne und vor allem die Zeitungsberichte werden auch als Quellen auch häufig genutzt, das Verhältnis zwischen der RAF und den Medien wird aber nicht intensiver behandelt. Bisher gibt es nur wenige 'methodisch fundierte[...] Arbeiten zum kommunikativen Wechselspiel zwischen RAF und Medien bzw. zur Mediennutzung oder zur Kommunikationsstrategie der RAF'. Aber auch zu der Behandlung der RAF-Thematik in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst gibt es kaum Studien. Diese sind jedoch von Interesse, da sie Aufschluss über die Historisierung der RAF geben könnten. Hilfreich für diese Arbeit waren vor allem Andreas Elters Propaganda der Tat und Aufsätze zum Thema aus Wolfgang Kraushaars Aufsatzsammlung Die RAF und der linke Terrorismus. Für das Kapitel über die RAF in der alltäglichen Berichterstattung erwies sich der Ausstellungskatalog der Ausstellung Zur Vorstellung des Terrors als nützlich, da darin chronologisch Artikel der Bildzeitung, der Süddeutschen und der Magazine Stern und Der Spiegel gesammelt sind., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x2 mm, 36, [GW: 66g], PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

Nouveaux livres Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Maike Doll
Livre non disponible
(*)
Maike Doll:
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Livres de poche

2008, ISBN: 9783640176915

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Die sozial-liberale Koalition 1969-1982, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Frage nach der Rezeption der RAF gestellt. Dazu wird zunächst die Geschichte der RAF dargestellt. Danach wird die Art und Weiser der Berichterstattung über die RAF und ihrer Attentate beschrieben. Abschließend wird die Aufnahme der RAF-Thematik in Literatur, Film und bildender Kunst betrachtet. Der Forschung zu diesem Thema ist sehr lückenhaft. Umfangreiches Quellenmaterial ist zwar vorhanden, die Originaltöne und vor allem die Zeitungsberichte werden auch als Quellen auch häufig genutzt, das Verhältnis zwischen der RAF und den Medien wird aber nicht intensiver behandelt. Bisher gibt es nur wenige methodisch fundierte[ ] Arbeiten zum kommunikativen Wechselspiel zwischen RAF und Medien bzw. zur Mediennutzung oder zur Kommunikationsstrategie der RAF . Aber auch zu der Behandlung der RAF-Thematik in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst gibt es kaum Studien. Diese sind jedoch von Interesse, da sie Aufschluss über die Historisierung der RAF geben könnten. Hilfreich für diese Arbeit waren vor allem Andreas Elters Propaganda der Tat und Aufsätze zum Thema aus Wolfgang Kraushaars Aufsatzsammlung Die RAF und der linke Terrorismus. Für das Kapitel über die RAF in der alltäglichen Berichterstattung erwies sich der Ausstellungskatalog der Ausstellung Zur Vorstellung des Terrors als nützlich, da darin chronologisch Artikel der Bildzeitung, der Frankfurter Allgemeine Zeitung, der Süddeutschen und der Magazine Stern und Der Spiegel gesammelt sind. -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x2 mm, [GW: 66g]

Nouveaux livres Booklooker.de
Sparbuchladen
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die RAF Und Die Medien (Paperback) - Maike Doll
Livre non disponible
(*)
Maike Doll:
Die RAF Und Die Medien (Paperback) - Livres de poche

2013, ISBN: 364017691X

ID: 19272705549

[EAN: 9783640176915], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, United States], Language: German . Brand New Book. Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,0, Universitat Karlsruhe (TH) (Institut fur Geschichte), Veranstaltung: Die sozial-liberale Koalition 1969-1982, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Frage nach der Rezeption der RAF gestellt. Dazu wird zunachst die Geschichte der RAF dargestellt. Danach wird die Art und Weiser der Berichterstattung uber die RAF und ihrer Attentate beschrieben. Abschliessend wird die Aufnahme der RAF-Thematik in Literatur, Film und bildender Kunst betrachtet. Der Forschung zu diesem Thema ist sehr luckenhaft. Umfangreiches Quellenmaterial ist zwar vorhanden, die Originaltone und vor allem die Zeitungsberichte werden auch als Quellen auch haufig genutzt, das Verhaltnis zwischen der RAF und den Medien wird aber nicht intensiver behandelt. Bisher gibt es nur wenige methodisch fundierte[.] Arbeiten zum kommunikativen Wechselspiel zwischen RAF und Medien bzw. zur Mediennutzung oder zur Kommunikationsstrategie der RAF. Aber auch zu der Behandlung der RAF-Thematik in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst gibt es kaum Studien. Diese sind jedoch von Interesse, da sie Aufschluss uber die Historisierung der RAF geben konnten. Hilfreich fur diese Arbeit waren vor allem Andreas Elters Propaganda der Tat und Aufsatze zum Thema aus Wolfgang Kraushaars Aufsatzsammlung Die RAF und der linke Terrorismus. Fur das Kapitel uber die RAF in der alltaglichen Berichterstattung erwies sich der Ausstellungskatalog der Ausstellung Zur Vorstellung des Terrors als nutzlich, da darin chronologisch Artikel der Bildzeitung, der Frankfurter Allgemeine Zeitung, der Suddeutschen und der Magazine Stern und Der Spiegel gesammelt sind

Nouveaux livres Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoi EUR 3.53
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Maike Doll
Livre non disponible
(*)
Maike Doll:
Die RAF und ihre Rezeption in den Medien - Livres de poche

2008, ISBN: 9783640176915

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Die sozial-liberale Koalition 1969-1982, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Frage nach der Rezeption der RAF gestellt. Dazu wird zunächst die Geschichte der RAF dargestellt. Danach wird die Art und Weise der Berichterstattung über die RAF und ihrer Attentate beschrieben. Abschließend wird die Aufnahme der RAF-Thematik in Literatur, Film und bildender Kunst betrachtet. Der Forschung zu diesem Thema ist sehr lückenhaft. Umfangreiches Quellenmaterial ist zwar vorhanden, die Originaltöne und vor allem die Zeitungsberichte werden auch als Quellen auch häufig genutzt, das Verhältnis zwischen der RAF und den Medien wird aber nicht intensiver behandelt. Bisher gibt es nur wenige 'methodisch fundierte[...] Arbeiten zum kommunikativen Wechselspiel zwischen RAF und Medien bzw. zur Mediennutzung oder zur Kommunikationsstrategie der RAF'. Aber auch zu der Behandlung der RAF-Thematik in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst gibt es kaum Studien. Diese sind jedoch von Interesse, da sie Aufschluss über die Historisierung der RAF geben könnten. Hilfreich für diese Arbeit waren vor allem Andreas Elters Propaganda der Tat und Aufsätze zum Thema aus Wolfgang Kraushaars Aufsatzsammlung Die RAF und der linke Terrorismus. Für das Kapitel über die RAF in der alltäglichen Berichterstattung erwies sich der Ausstellungskatalog der Ausstellung Zur Vorstellung des Terrors als nützlich, da darin chronologisch Artikel der Bildzeitung, der Süddeutschen und der Magazine Stern und Der Spiegel gesammelt sind., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x2 mm, [GW: 66g]

Nouveaux livres Booklooker.de
Buchhandlung Hoffmann
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Die RAF und die Medien
Auteur:

Doll, Maike

Titre:

Die RAF und die Medien

ISBN:

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Pol. Systeme - Historisches, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Die sozial-liberale Koalition 1969-1982, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Frage nach der Rezeption der RAF gestellt. Dazu wird zunächst die Geschichte der RAF dargestellt. Danach wird die Art und Weiser der Berichterstattung über die RAF und ihrer Attentate beschrieben. Abschließend wird die Aufnahme der RAF-Thematik in Literatur, Film und bildender Kunst betrachtet. Der Forschung zu diesem Thema ist sehr lückenhaft. Umfangreiches Quellenmaterial ist zwar vorhanden, die Originaltöne und vor allem die Zeitungsberichte werden auch als Quellen auch häufig genutzt, das Verhältnis zwischen der RAF und den Medien wird aber nicht intensiver behandelt. Bisher gibt es nur wenige "methodisch fundierte[...] Arbeiten zum kommunikativen Wechselspiel zwischen RAF und Medien bzw. zur Mediennutzung oder zur Kommunikationsstrategie der RAF". Aber auch zu der Behandlung der RAF-Thematik in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst gibt es kaum Studien. Diese sind jedoch von Interesse, da sie Aufschluss über die Historisierung der RAF geben könnten. Hilfreich für diese Arbeit waren vor allem Andreas Elters Propaganda der Tat und Aufsätze zum Thema aus Wolfgang Kraushaars Aufsatzsammlung Die RAF und der linke Terrorismus. Für das Kapitel über die RAF in der alltäglichen Berichterstattung erwies sich der Ausstellungskatalog der Ausstellung Zur Vorstellung des Terrors als nützlich, da darin chronologisch Artikel der Bildzeitung, der Frankfurter Allgemeine Zeitung, der Süddeutschen und der Magazine Stern und Der Spiegel gesammelt sind.

Informations détaillées sur le livre - Die RAF und die Medien


EAN (ISBN-13): 9783640176915
ISBN (ISBN-10): 364017691X
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 2008
Editeur: GRIN Verlag
68 Pages
Poids: 0,111 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 05.10.2008 18:49:06
Livre trouvé récemment le 04.06.2017 00:03:04
ISBN/EAN: 364017691X

ISBN - Autres types d'écriture:
3-640-17691-X, 978-3-640-17691-5


< pour archiver...
Livres en relation