Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 13,97 €, prix le plus élevé: 13,97 €, prix moyen: 13,97 €
Chambers County (Texas)
Livre non disponible
(*)
Chambers County (Texas) - Livres de poche

2011, ISBN: 1158927762, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158927760

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 24110 - TB/Nachschlagewerke/Lexika], [SW: - Reference / Encyclopedias], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Baytown, Chambers County, Anahuac, Cove, Mont Belvieu, Beach City. Auszug: Baytown ist eine Stadt im Harris County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika; sie gehört zur Houston-Sugar Land-Baytown Metropolitan Area. Die Stadt liegt etwa 20 km nördlich des Ost-West verlaufenden US Highway 10 im Südosten von Texas, ist etwa 50 km vom Golf von Mexiko entfernt und hat eine Gesamtfläche von 85,9 km², wovon 1,3 km² Wasserfläche ist. Die Entfernung nach Houston im Westen beträgt etwa 45 km. Die Besiedlung in der Gegend des heutigen Baytown begann um 1822. Einer der ersten Siedler war Nathaniel Lynch, der am Zusammenfluss des San Jacinto River und des Buffalo Bayou baute. Die Fährverbindung gibt es noch heute in modernisierter Form und ist bekannt als Lynchburg Ferry. Den wirtschaftlichen Aufschwung erhielt die Stadt 1916, als die ersten Ölfunde gemacht wurden. Die Humble Oil & Refining Company, gegründet von Ross S. Sterling, erbaute eine Raffinerie, die damals zu den größten der Welt zählte. Später wurde Exxon Mobil das wichtigste Mineralölunternehmen mit 10 Verarbeitungswerken in der Umgebung. 1970 eröffnete die United States Steel ein großes Stahlwerk in der Nähe der Stadt, das aber 1986 wieder geschlossen wurde. ¹ 1980-2000: Volkszählungsergebnisse; 2005: Fortschreibung des US Census Bureau Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten hier 66.430 Menschen; es wurden 23.483 Haushalte und 17.025 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 786 Einwohner pro km². Ethnisch betrachtet setzt sich die Bevölkerung zusammen aus 67,87 % weißer Bevölkerung, 13,38 % Afroamerikanern, 0,51 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,98 % Asiaten, 0,08 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 14,42 % aus anderen ethnischen Gruppen; 2,77 % stammten von zwei oder mehr Rassen ab. 34,24 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. Von den 23.483 Haushalten hatten 39,2 % Kinder unter 18 Jahre, die im Haushalt lebten. 52,9 % davon waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 14,2 % waren allein erziehende Mütter und 27, Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Baytown, Chambers County, Anahuac, Cove, Mont Belvieu, Beach City. Auszug: Baytown ist eine Stadt im Harris County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika; sie gehört zur Houston-Sugar Land-Baytown Metropolitan Area. Die Stadt liegt etwa 20 km nördlich des Ost-West verlaufenden US Highway 10 im Südosten von Texas, ist etwa 50 km vom Golf von Mexiko entfernt und hat eine Gesamtfläche von 85,9 km², wovon 1,3 km² Wasserfläche ist. Die Entfernung nach Houston im Westen beträgt etwa 45 km. Die Besiedlung in der Gegend des heutigen Baytown begann um 1822. Einer der ersten Siedler war Nathaniel Lynch, der am Zusammenfluss des San Jacinto River und des Buffalo Bayou baute. Die Fährverbindung gibt es noch heute in modernisierter Form und ist bekannt als Lynchburg Ferry. Den wirtschaftlichen Aufschwung erhielt die Stadt 1916, als die ersten Ölfunde gemacht wurden. Die Humble Oil & Refining Company, gegründet von Ross S. Sterling, erbaute eine Raffinerie, die damals zu den größten der Welt zählte. Später wurde Exxon Mobil das wichtigste Mineralölunternehmen mit 10 Verarbeitungswerken in der Umgebung. 1970 eröffnete die United States Steel ein großes Stahlwerk in der Nähe der Stadt, das aber 1986 wieder geschlossen wurde. ¹ 1980-2000: Volkszählungsergebnisse; 2005: Fortschreibung des US Census Bureau Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten hier 66.430 Menschen; es wurden 23.483 Haushalte und 17.025 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 786 Einwohner pro km². Ethnisch betrachtet setzt sich die Bevölkerung zusammen aus 67,87 % weißer Bevölkerung, 13,38 % Afroamerikanern, 0,51 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,98 % Asiaten, 0,08 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 14,42 % aus anderen ethnischen Gruppen; 2,77 % stammten von zwei oder mehr Rassen ab. 34,24 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. Von den 23.483 Haushalten hatten 39,2 % Kinder unter 18 Jahre, die im Haushalt lebten. 52,9 % davon waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 14,2 % waren allein erziehende Mütter und 27,

Nouveaux livres DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Chambers County (Texas)
Auteur:

Titre:
ISBN:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Baytown, Chambers County, Anahuac, Cove, Mont Belvieu, Beach City. Auszug: Baytown ist eine Stadt im Harris County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten von Amerika; sie gehört zur Houston-Sugar Land-Baytown Metropolitan Area. Die Stadt liegt etwa 20 km nördlich des Ost-West verlaufenden US Highway 10 im Südosten von Texas, ist etwa 50 km vom Golf von Mexiko entfernt und hat eine Gesamtfläche von 85,9 km², wovon 1,3 km² Wasserfläche ist. Die Entfernung nach Houston im Westen beträgt etwa 45 km. Die Besiedlung in der Gegend des heutigen Baytown begann um 1822. Einer der ersten Siedler war Nathaniel Lynch, der am Zusammenfluss des San Jacinto River und des Buffalo Bayou baute. Die Fährverbindung gibt es noch heute in modernisierter Form und ist bekannt als Lynchburg Ferry. Den wirtschaftlichen Aufschwung erhielt die Stadt 1916, als die ersten Ölfunde gemacht wurden. Die Humble Oil & Refining Company, gegründet von Ross S. Sterling, erbaute eine Raffinerie, die damals zu den größten der Welt zählte. Später wurde Exxon Mobil das wichtigste Mineralölunternehmen mit 10 Verarbeitungswerken in der Umgebung. 1970 eröffnete die United States Steel ein großes Stahlwerk in der Nähe der Stadt, das aber 1986 wieder geschlossen wurde. ¹ 1980-2000: Volkszählungsergebnisse; 2005: Fortschreibung des US Census Bureau Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten hier 66.430 Menschen; es wurden 23.483 Haushalte und 17.025 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 786 Einwohner pro km². Ethnisch betrachtet setzt sich die Bevölkerung zusammen aus 67,87 % weißer Bevölkerung, 13,38 % Afroamerikanern, 0,51 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,98 % Asiaten, 0,08 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 14,42 % aus anderen ethnischen Gruppen; 2,77 % stammten von zwei oder mehr Rassen ab. 34,24 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung. Von den 23.483 Haushalten hatten 39,2 % Kinder unter 18 Jahre, die im Haushalt lebten. 52,9 % davon waren verheiratete, zusammenlebende Paare. 14,2 % waren allein erziehende Mütter und 27,

Informations détaillées sur le livre - Chambers County (Texas)


EAN (ISBN-13): 9781158927760
ISBN (ISBN-10): 1158927762
Livre de poche
Date de parution: 2011
Editeur: General Books
28 Pages
Poids: 0,059 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 26.03.2012 01:22:53
Livre trouvé récemment le 26.03.2012 01:22:53
ISBN/EAN: 1158927762

ISBN - Autres types d'écriture:
1-158-92776-2, 978-1-158-92776-0


< pour archiver...
Livres en relation