Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 14,56 €, prix le plus élevé: 18,78 €, prix moyen: 15,64 €
Castro Pretorio (Rione)
Livre non disponible
(*)
Castro Pretorio (Rione) - Livres de poche

2011, ISBN: 1158927479, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158927470

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 23120 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Europa], [SW: - Travel / Europe / Italy], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri. Auszug: Die Vier Brunnen (ital.: Le Quattro Fontane) ist eine 1588 errichtete barocke Brunnenanlage in Rom. Sie besteht aus vier Einzelbrunnen aus Marmor (Tiber-, Juno-, Diana- und Arnobrunnen), die sich an den Ecken der Kreuzung von Via Quirinale und Via delle Quattro Fontane auf dem Scheitel des Quirinalshügels befinden. Die Vier Brunnen wurden 1588 von Domenico Fontana (1543-1607) und Pietro da Cortona (1596-1669) im Auftrag von Papst Sixtus V. (1585-1590) erbaut. Mit der marmornen Brunnenanlage sollte die stadtplanerisch markante Straßenkreuzung auf dem Quirinalhügel aufgewertet werden. Als Brunnenfiguren wurden vier Gottheiten gewählt, nämlich die Flussgötter von Arno und Tiber sowie die Göttinnen aus der römischen Mythologie Diana und Juno. Die Figuren sind alle am Boden liegend, aber halb aufgerichtet auf einen Arm gestützt dargestellt. Der Arnobrunnen der Vier Brunnen Der Arnobrunnen zeigt einen bärtigen, nur mit einem Tuch halb bekleideten Mann, der sich mit seinem linken Arm auf einen liegenden Krug stützt (der als Wasserspeier dient). In seinem rechten Hand hält er einen Blumenstrauß. Hinter ihm schaut ein Löwenkopf hervor, die Rückwand ist mit Schilfrohr verziert. Dieser Brunnen zeigt eine mit einem langen Kleid bekleidete Frau, bei der allerdings die rechte Brust entblößt ist. Sie stützt sich mit ihrem rechten Arm auf einen Felsen, aus dem Wasser strömt (Wasserspeier). In ihrer linken Hand hält sie einige Feigen. Es ist der einzige der Vier Brunnen, der nicht in einer eigenen Nische mit Rückwand platziert ist. An der Hauswand im Hintergrund sind aber steinerne Verzierungen mit Pflanzenmotiven angebracht. Der Junobrunnen der Vier Brunnen Auch der Junobrunnen zeigt eine Frau, die ein wallendes Kleid trägt. Sie stützt ihren linken Arm auf einen Löwenkopf (dessen Maul als Wasserspeier dient), ihre rechte Hand ruht auf ihrem Knie. Über und hinter ihr wachsen eine Palme und üppige Weinreben, neben ihr ist eine mit den Flügeln schlagende, schnatternde Gans zu sehen. D Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri. Auszug: Die Vier Brunnen (ital.: Le Quattro Fontane) ist eine 1588 errichtete barocke Brunnenanlage in Rom. Sie besteht aus vier Einzelbrunnen aus Marmor (Tiber-, Juno-, Diana- und Arnobrunnen), die sich an den Ecken der Kreuzung von Via Quirinale und Via delle Quattro Fontane auf dem Scheitel des Quirinalshügels befinden. Die Vier Brunnen wurden 1588 von Domenico Fontana (1543-1607) und Pietro da Cortona (1596-1669) im Auftrag von Papst Sixtus V. (1585-1590) erbaut. Mit der marmornen Brunnenanlage sollte die stadtplanerisch markante Straßenkreuzung auf dem Quirinalhügel aufgewertet werden. Als Brunnenfiguren wurden vier Gottheiten gewählt, nämlich die Flussgötter von Arno und Tiber sowie die Göttinnen aus der römischen Mythologie Diana und Juno. Die Figuren sind alle am Boden liegend, aber halb aufgerichtet auf einen Arm gestützt dargestellt. Der Arnobrunnen der Vier Brunnen Der Arnobrunnen zeigt einen bärtigen, nur mit einem Tuch halb bekleideten Mann, der sich mit seinem linken Arm auf einen liegenden Krug stützt (der als Wasserspeier dient). In seinem rechten Hand hält er einen Blumenstrauß. Hinter ihm schaut ein Löwenkopf hervor, die Rückwand ist mit Schilfrohr verziert. Dieser Brunnen zeigt eine mit einem langen Kleid bekleidete Frau, bei der allerdings die rechte Brust entblößt ist. Sie stützt sich mit ihrem rechten Arm auf einen Felsen, aus dem Wasser strömt (Wasserspeier). In ihrer linken Hand hält sie einige Feigen. Es ist der einzige der Vier Brunnen, der nicht in einer eigenen Nische mit Rückwand platziert ist. An der Hauswand im Hintergrund sind aber steinerne Verzierungen mit Pflanzenmotiven angebracht. Der Junobrunnen der Vier Brunnen Auch der Junobrunnen zeigt eine Frau, die ein wallendes Kleid trägt. Sie stützt ihren linken Arm auf einen Löwenkopf (dessen Maul als Wasserspeier dient), ihre rechte Hand ruht auf ihrem Knie. Über und hinter ihr wachsen eine Palme und üppige Weinreben, neben ihr ist eine mit den Flügeln schlagende, schnatternde Gans zu sehen. D

Nouveaux livres DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Castro Pretorio (Rione) - Herausgeber: Group, Bücher
Livre non disponible
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Castro Pretorio (Rione) - Livres de poche

1588, ISBN: 9781158927470

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri. Auszug: Die Vier Brunnen (ital.: Le Quattro Fontane) ist eine 1588 errichtete barocke Brunnenanlage in Rom. Sie besteht aus vier Einzelbrunnen aus Marmor (Tiber-, Juno-, Diana- und Arnobrunnen), die sich an den Ecken der Kreuzung von Via Quirinale und Via delle Quattro Fontane auf dem Scheitel des Quirinalshügels befinden. Die Vier Brunnen wurden 1588 von Domenico Fontana (1543-1607) und Pietro da Cortona (1596-1669) im Auftrag von Papst Sixtus V. (1585-1590) erbaut. Mit der marmornen Brunnenanlage sollte die stadtplanerisch markante Straßenkreuzung auf dem Quirinalhügel aufgewertet werden. Als Brunnenfiguren wurden vier Gottheiten gewählt, nämlich die Flussgötter von Arno und Tiber sowie die Göttinnen aus der römischen Mythologie Diana und Juno. Die Figuren sind alle am Boden liegend, aber halb aufgerichtet auf einen Arm gestützt dargestellt. Der Arnobrunnen der Vier Brunnen Der Arnobrunnen zeigt einen bärtigen, nur mit einem Tuch halb bekleideten Mann, der sich mit seinem linken Arm auf einen liegenden Krug stützt (der als Wasserspeier dient). In seinem rechten Hand hält er einen Blumenstrauß. Hinter ihm schaut ein Löwenkopf hervor, die Rückwand ist mit Schilfrohr verziert. Dieser Brunnen zeigt eine mit einem langen Kleid bekleidete Frau, bei der allerdings die rechte Brust entblößt ist. Sie stützt sich mit ihrem rechten Arm auf einen Felsen, aus dem Wasser strömt (Wasserspeier). In ihrer linken Hand hält sie einige Feigen. Es ist der einzige der Vier Brunnen, der nicht in einer eigenen Nische mit Rückwand platziert ist. An der Hauswand im Hintergrund sind aber steinerne Verzierungen mit Pflanzenmotiven angebracht. Der Junobrunnen der Vier Brunnen Auch der Junobrunnen zeigt eine Frau, die ein wallendes Kleid trägt. Sie stützt ihren linken Arm auf einen Löwenkopf (dessen Maul als Wasserspeier dient), ihre rechte Hand ruht auf ihrem Knie. Über und hinter ihr wachsen eine Palme und üppige Weinreben, neben ihr ist eine mit den Flügeln schlagende, schnatternde Gans zu sehen. D Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Castro Pretorio (Rione) - Herausgeber: Group, Bücher
Livre non disponible
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Castro Pretorio (Rione) - Livres de poche

1588, ISBN: 9781158927470

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri. Auszug: Die Vier Brunnen (ital.: Le Quattro Fontane) ist eine 1588 errichtete barocke Brunnenanlage in Rom. Sie besteht aus vier Einzelbrunnen aus Marmor (Tiber-, Juno-, Diana- und Arnobrunnen), die sich an den Ecken der Kreuzung von Via Quirinale und Via delle Quattro Fontane auf dem Scheitel des Quirinalshügels befinden. Die Vier Brunnen wurden 1588 von Domenico Fontana (1543-1607) und Pietro da Cortona (1596-1669) im Auftrag von Papst Sixtus V. (1585-1590) erbaut. Mit der marmornen Brunnenanlage sollte die stadtplanerisch markante Straßenkreuzung auf dem Quirinalhügel aufgewertet werden. Als Brunnenfiguren wurden vier Gottheiten gewählt, nämlich die Flussgötter von Arno und Tiber sowie die Göttinnen aus der römischen Mythologie Diana und Juno. Die Figuren sind alle am Boden liegend, aber halb aufgerichtet auf einen Arm gestützt dargestellt. Der Arnobrunnen der Vier Brunnen Der Arnobrunnen zeigt einen bärtigen, nur mit einem Tuch halb bekleideten Mann, der sich mit seinem linken Arm auf einen liegenden Krug stützt (der als Wasserspeier dient). In seinem rechten Hand hält er einen Blumenstrauß. Hinter ihm schaut ein Löwenkopf hervor, die Rückwand ist mit Schilfrohr verziert. Dieser Brunnen zeigt eine mit einem langen Kleid bekleidete Frau, bei der allerdings die rechte Brust entblößt ist. Sie stützt sich mit ihrem rechten Arm auf einen Felsen, aus dem Wasser strömt (Wasserspeier). In ihrer linken Hand hält sie einige Feigen. Es ist der einzige der Vier Brunnen, der nicht in einer eigenen Nische mit Rückwand platziert ist. An der Hauswand im Hintergrund sind aber steinerne Verzierungen mit Pflanzenmotiven angebracht. Der Junobrunnen der Vier Brunnen Auch der Junobrunnen zeigt eine Frau, die ein wallendes Kleid trägt. Sie stützt ihren linken Arm auf einen Löwenkopf (dessen Maul als Wasserspeier dient), ihre rechte Hand ruht auf ihrem Knie. Über und hinter ihr wachsen eine Palme und üppige Weinreben, neben ihr ist eine mit den Flügeln schlagende, schnatternde Gans zu sehen. D Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Castro Pretorio (Rione) - Herausgeber: Group, Bücher
Livre non disponible
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Castro Pretorio (Rione) - Livres de poche

1588, ISBN: 9781158927470

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri. Auszug: Die Vier Brunnen (ital.: Le Quattro Fontane) ist eine 1588 errichtete barocke Brunnenanlage in Rom. Sie besteht aus vier Einzelbrunnen aus Marmor (Tiber-, Juno-, Diana- und Arnobrunnen), die sich an den Ecken der Kreuzung von Via Quirinale und Via delle Quattro Fontane auf dem Scheitel des Quirinalshügels befinden. Die Vier Brunnen wurden 1588 von Domenico Fontana (1543-1607) und Pietro da Cortona (1596-1669) im Auftrag von Papst Sixtus V. (1585-1590) erbaut. Mit der marmornen Brunnenanlage sollte die stadtplanerisch markante Straßenkreuzung auf dem Quirinalhügel aufgewertet werden. Als Brunnenfiguren wurden vier Gottheiten gewählt, nämlich die Flussgötter von Arno und Tiber sowie die Göttinnen aus der römischen Mythologie Diana und Juno. Die Figuren sind alle am Boden liegend, aber halb aufgerichtet auf einen Arm gestützt dargestellt. Der Arnobrunnen der Vier Brunnen Der Arnobrunnen zeigt einen bärtigen, nur mit einem Tuch halb bekleideten Mann, der sich mit seinem linken Arm auf einen liegenden Krug stützt (der als Wasserspeier dient). In seinem rechten Hand hält er einen Blumenstrauß. Hinter ihm schaut ein Löwenkopf hervor, die Rückwand ist mit Schilfrohr verziert. Dieser Brunnen zeigt eine mit einem langen Kleid bekleidete Frau, bei der allerdings die rechte Brust entblößt ist. Sie stützt sich mit ihrem rechten Arm auf einen Felsen, aus dem Wasser strömt (Wasserspeier). In ihrer linken Hand hält sie einige Feigen. Es ist der einzige der Vier Brunnen, der nicht in einer eigenen Nische mit Rückwand platziert ist. An der Hauswand im Hintergrund sind aber steinerne Verzierungen mit Pflanzenmotiven angebracht. Der Junobrunnen der Vier Brunnen Auch der Junobrunnen zeigt eine Frau, die ein wallendes Kleid trägt. Sie stützt ihren linken Arm auf einen Löwenkopf (dessen Maul als Wasserspeier dient), ihre rechte Hand ruht auf ihrem Knie. Über und hinter ihr wachsen eine Palme und üppige Weinreben, neben ihr ist eine mit den Flügeln schlagende, schnatternde Gans zu sehen. D Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Castro Pretorio (Rione) (Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri)
Livre non disponible
(*)
Castro Pretorio (Rione) (Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri) - nouveau livre

ISBN: 1158927479

ID: 9781158927470

EAN: 9781158927470, ISBN: 1158927479 [SW:Europa ; Reiseführer ; Europe ; Kunstreiseführer ; Italy], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Nouveaux livres
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Frais d'envoiVersandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Castro Pretorio (Rione)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Die Vier Brunnen, San Bernardo alle Terme, Diokletiansthermen, Mosesbrunnen, Santa Maria degli Angeli e dei Martiri, Castro Pretorio, Najaden-Brunnen, Museo Storico dei Bersaglieri. Auszug: Die Vier Brunnen (ital.: Le Quattro Fontane) ist eine 1588 errichtete barocke Brunnenanlage in Rom. Sie besteht aus vier Einzelbrunnen aus Marmor (Tiber-, Juno-, Diana- und Arnobrunnen), die sich an den Ecken der Kreuzung von Via Quirinale und Via delle Quattro Fontane auf dem Scheitel des Quirinalshügels befinden. Die Vier Brunnen wurden 1588 von Domenico Fontana (1543-1607) und Pietro da Cortona (1596-1669) im Auftrag von Papst Sixtus V. (1585-1590) erbaut. Mit der marmornen Brunnenanlage sollte die stadtplanerisch markante Straßenkreuzung auf dem Quirinalhügel aufgewertet werden. Als Brunnenfiguren wurden vier Gottheiten gewählt, nämlich die Flussgötter von Arno und Tiber sowie die Göttinnen aus der römischen Mythologie Diana und Juno. Die Figuren sind alle am Boden liegend, aber halb aufgerichtet auf einen Arm gestützt dargestellt. Der Arnobrunnen der Vier Brunnen Der Arnobrunnen zeigt einen bärtigen, nur mit einem Tuch halb bekleideten Mann, der sich mit seinem linken Arm auf einen liegenden Krug stützt (der als Wasserspeier dient). In seinem rechten Hand hält er einen Blumenstrauß. Hinter ihm schaut ein Löwenkopf hervor, die Rückwand ist mit Schilfrohr verziert. Dieser Brunnen zeigt eine mit einem langen Kleid bekleidete Frau, bei der allerdings die rechte Brust entblößt ist. Sie stützt sich mit ihrem rechten Arm auf einen Felsen, aus dem Wasser strömt (Wasserspeier). In ihrer linken Hand hält sie einige Feigen. Es ist der einzige der Vier Brunnen, der nicht in einer eigenen Nische mit Rückwand platziert ist. An der Hauswand im Hintergrund sind aber steinerne Verzierungen mit Pflanzenmotiven angebracht. Der Junobrunnen der Vier Brunnen Auch der Junobrunnen zeigt eine Frau, die ein wallendes Kleid trägt. Sie stützt ihren linken Arm auf einen Löwenkopf (dessen Maul als Wasserspeier dient), ihre rechte Hand ruht auf ihrem Knie. Über und hinter ihr wachsen eine Palme und üppige Weinreben, neben ihr ist eine mit den Flügeln schlagende, schnatternde Gans zu sehen. D

Informations détaillées sur le livre - Castro Pretorio (Rione)


EAN (ISBN-13): 9781158927470
ISBN (ISBN-10): 1158927479
Livre de poche
Date de parution: 2011
Editeur: General Books
32 Pages
Poids: 0,059 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 27.05.2011 13:51:55
Livre trouvé récemment le 02.10.2012 06:43:44
ISBN/EAN: 1158927479

ISBN - Autres types d'écriture:
1-158-92747-9, 978-1-158-92747-0


< pour archiver...
Livres en relation