Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 13,68 €, prix le plus élevé: 17,66 €, prix moyen: 14,81 €
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik)
Livre non disponible
(*)
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik) - Livres de poche

2011, ISBN: 1158837062, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158837069

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25880 - TB/Theater/Ballett/Film/Fernsehen], [SW: - Biography & Autobiography / Entertainment & Performing Arts], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Bédel Bokassa, André Kolingba, François Bozizé, Ange-Félix Patassé, David Dacko. Auszug: Jean-Bédel Bokassa (* 22. Februar 1921 in Bobangi, Kongo; + 3. November 1996 in Bangui, Zentralafrikanische Republik) war Präsident der Zentralafrikanischen Republik und später Kaiser des Zentralafrikanischen Kaiserreichs bis zu seinem Sturz am 20. September 1979. Bokassa wurde 1921 in Bobangi, einem kleinen Ort im damaligen Belgisch-Kongo, geboren. 1927 bis 1928 besuchte er die Jeanne-d'Arc-Grundschule in Mbaïki, danach für zwei Jahre die Saint-Louis-Missionsschule in Bangui. Von 1929 bis 1939 war er Schüler der Père-Compte-Schule in Brazzaville (Französisch-Kongo). Im Mai 1939 trat er freiwillig in die französische Armee ein und wurde 1940 einem Schützenbataillon aus Senegal zugeteilt. 1941 wurde er zum Unteroffizier bei den freifranzösischen Truppen befördert. Als Stabsunteroffizier nahm er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs an Kämpfen in Frankreich und im Elsass teil. Bis 1948 besuchte er Militärschulen in Saint-Louis (Senegal) und Châlons-sur-Marne (Frankreich). 1949 heiratete Bokassa die Britin Margret Green. 1950 wurde er im Rang eines Feldwebels zum Einsatz in den Indochinakrieg geschickt. 1951 wurde er mit dem Croix de Guerre ausgezeichnet und zum Mitglied der Ehrenlegion ernannt. 1954 erfolgte die Beförderung zum Oberfeldwebel und Bokassa heiratete seine dritte Frau, die Vietnamesin Martine Nguyen und lebte in Frankreich. 1956 erfolgte im Rang eines Leutnants die Versetzung in den Algerienkrieg. 1957 heiratete er die Vietnamesin Jacqueline Nguyen. Bis 1961 war er zum Hauptmann aufgestiegen. Er verließ 1962 die französische Armee und machte Karriere als Major in der Armee der 1960 unabhängig gewordenen Zentralafrikanischen Republik, was ihm durch seine Verwandtschaft mit dem Präsidenten David Dacko (er war dessen Cousin und der Neffe von dessen Vorgänger Barthélemy Boganda) erleichtert wurde. Er stieg rasch zum Oberst auf und wurde 1963 Stabschef der Streitkräfte Zentralafrikas, die damals in etwa eine Regimentsstärke aufwiesen. 1962 heiratete er die Belgi Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Bédel Bokassa, André Kolingba, François Bozizé, Ange-Félix Patassé, David Dacko. Auszug: Jean-Bédel Bokassa (* 22. Februar 1921 in Bobangi, Kongo; + 3. November 1996 in Bangui, Zentralafrikanische Republik) war Präsident der Zentralafrikanischen Republik und später Kaiser des Zentralafrikanischen Kaiserreichs bis zu seinem Sturz am 20. September 1979. Bokassa wurde 1921 in Bobangi, einem kleinen Ort im damaligen Belgisch-Kongo, geboren. 1927 bis 1928 besuchte er die Jeanne-d'Arc-Grundschule in Mbaïki, danach für zwei Jahre die Saint-Louis-Missionsschule in Bangui. Von 1929 bis 1939 war er Schüler der Père-Compte-Schule in Brazzaville (Französisch-Kongo). Im Mai 1939 trat er freiwillig in die französische Armee ein und wurde 1940 einem Schützenbataillon aus Senegal zugeteilt. 1941 wurde er zum Unteroffizier bei den freifranzösischen Truppen befördert. Als Stabsunteroffizier nahm er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs an Kämpfen in Frankreich und im Elsass teil. Bis 1948 besuchte er Militärschulen in Saint-Louis (Senegal) und Châlons-sur-Marne (Frankreich). 1949 heiratete Bokassa die Britin Margret Green. 1950 wurde er im Rang eines Feldwebels zum Einsatz in den Indochinakrieg geschickt. 1951 wurde er mit dem Croix de Guerre ausgezeichnet und zum Mitglied der Ehrenlegion ernannt. 1954 erfolgte die Beförderung zum Oberfeldwebel und Bokassa heiratete seine dritte Frau, die Vietnamesin Martine Nguyen und lebte in Frankreich. 1956 erfolgte im Rang eines Leutnants die Versetzung in den Algerienkrieg. 1957 heiratete er die Vietnamesin Jacqueline Nguyen. Bis 1961 war er zum Hauptmann aufgestiegen. Er verließ 1962 die französische Armee und machte Karriere als Major in der Armee der 1960 unabhängig gewordenen Zentralafrikanischen Republik, was ihm durch seine Verwandtschaft mit dem Präsidenten David Dacko (er war dessen Cousin und der Neffe von dessen Vorgänger Barthélemy Boganda) erleichtert wurde. Er stieg rasch zum Oberst auf und wurde 1963 Stabschef der Streitkräfte Zentralafrikas, die damals in etwa eine Regimentsstärke aufwiesen. 1962 heiratete er die Belgi

Nouveaux livres DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik) - Herausgeber: Group, Bücher
Livre non disponible
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik) - Livres de poche

1996, ISBN: 9781158837069

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Bédel Bokassa, André Kolingba, François Bozizé, Ange-Félix Patassé, David Dacko. Auszug: Jean-Bédel Bokassa (* 22. Februar 1921 in Bobangi, Kongo + 3. November 1996 in Bangui, Zentralafrikanische Republik) war Präsident der Zentralafrikanischen Republik und später Kaiser des Zentralafrikanischen Kaiserreichs bis zu seinem Sturz am 20. September 1979. Bokassa wurde 1921 in Bobangi, einem kleinen Ort im damaligen Belgisch-Kongo, geboren. 1927 bis 1928 besuchte er die Jeanne-d'Arc-Grundschule in Mbaïki, danach für zwei Jahre die Saint-Louis-Missionsschule in Bangui. Von 1929 bis 1939 war er Schüler der Père-Compte-Schule in Brazzaville (Französisch-Kongo). Im Mai 1939 trat er freiwillig in die französische Armee ein und wurde 1940 einem Schützenbataillon aus Senegal zugeteilt. 1941 wurde er zum Unteroffizier bei den freifranzösischen Truppen befördert. Als Stabsunteroffizier nahm er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs an Kämpfen in Frankreich und im Elsass teil. Bis 1948 besuchte er Militärschulen in Saint-Louis (Senegal) und Châlons-sur-Marne (Frankreich). 1949 heiratete Bokassa die Britin Margret Green. 1950 wurde er im Rang eines Feldwebels zum Einsatz in den Indochinakrieg geschickt. 1951 wurde er mit dem Croix de Guerre ausgezeichnet und zum Mitglied der Ehrenlegion ernannt. 1954 erfolgte die Beförderung zum Oberfeldwebel und Bokassa heiratete seine dritte Frau, die Vietnamesin Martine Nguyen und lebte in Frankreich. 1956 erfolgte im Rang eines Leutnants die Versetzung in den Algerienkrieg. 1957 heiratete er die Vietnamesin Jacqueline Nguyen. Bis 1961 war er zum Hauptmann aufgestiegen. Er verließ 1962 die französische Armee und machte Karriere als Major in der Armee der 1960 unabhängig gewordenen Zentralafrikanischen Republik, was ihm durch seine Verwandtschaft mit dem Präsidenten David Dacko (er war dessen Cousin und der Neffe von dessen Vorgänger Barthélemy Boganda) erleichtert wurde. Er stieg rasch zum Oberst auf und wurde 1963 Stabschef der Streitkräfte Zentralafrikas, die damals in etwa eine Regimentsstärke aufwiesen. 1962 heiratete er die BelgiVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik) - Herausgeber: Group, Bücher
Livre non disponible
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik) - Livres de poche

1996, ISBN: 9781158837069

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Bédel Bokassa, André Kolingba, François Bozizé, Ange-Félix Patassé, David Dacko. Auszug: Jean-Bédel Bokassa (* 22. Februar 1921 in Bobangi, Kongo + 3. November 1996 in Bangui, Zentralafrikanische Republik) war Präsident der Zentralafrikanischen Republik und später Kaiser des Zentralafrikanischen Kaiserreichs bis zu seinem Sturz am 20. September 1979. Bokassa wurde 1921 in Bobangi, einem kleinen Ort im damaligen Belgisch-Kongo, geboren. 1927 bis 1928 besuchte er die Jeanne-d'Arc-Grundschule in Mbaïki, danach für zwei Jahre die Saint-Louis-Missionsschule in Bangui. Von 1929 bis 1939 war er Schüler der Père-Compte-Schule in Brazzaville (Französisch-Kongo). Im Mai 1939 trat er freiwillig in die französische Armee ein und wurde 1940 einem Schützenbataillon aus Senegal zugeteilt. 1941 wurde er zum Unteroffizier bei den freifranzösischen Truppen befördert. Als Stabsunteroffizier nahm er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs an Kämpfen in Frankreich und im Elsass teil. Bis 1948 besuchte er Militärschulen in Saint-Louis (Senegal) und Châlons-sur-Marne (Frankreich). 1949 heiratete Bokassa die Britin Margret Green. 1950 wurde er im Rang eines Feldwebels zum Einsatz in den Indochinakrieg geschickt. 1951 wurde er mit dem Croix de Guerre ausgezeichnet und zum Mitglied der Ehrenlegion ernannt. 1954 erfolgte die Beförderung zum Oberfeldwebel und Bokassa heiratete seine dritte Frau, die Vietnamesin Martine Nguyen und lebte in Frankreich. 1956 erfolgte im Rang eines Leutnants die Versetzung in den Algerienkrieg. 1957 heiratete er die Vietnamesin Jacqueline Nguyen. Bis 1961 war er zum Hauptmann aufgestiegen. Er verließ 1962 die französische Armee und machte Karriere als Major in der Armee der 1960 unabhängig gewordenen Zentralafrikanischen Republik, was ihm durch seine Verwandtschaft mit dem Präsidenten David Dacko (er war dessen Cousin und der Neffe von dessen Vorgänger Barthélemy Boganda) erleichtert wurde. Er stieg rasch zum Oberst auf und wurde 1963 Stabschef der Streitkräfte Zentralafrikas, die damals in etwa eine Regimentsstärke aufwiesen. 1962 heiratete er die BelgiVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik) (Jean-Bédel Bokassa, André Kolingba, François Bozizé, Ange-Félix Patassé, David Dacko)
Livre non disponible
(*)
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik) (Jean-Bédel Bokassa, André Kolingba, François Bozizé, Ange-Félix Patassé, David Dacko) - nouveau livre

ISBN: 1158837062

ID: 9781158837069

EAN: 9781158837069, ISBN: 1158837062 [SW:Film ; Fernsehen ; Theater ; Ballett ; Theater/Ballett/Film/Fernsehen], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Nouveaux livres
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Frais d'envoiVersandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Bédel Bokassa, André Kolingba, François Bozizé, Ange-Félix Patassé, David Dacko. Auszug: Jean-Bédel Bokassa (* 22. Februar 1921 in Bobangi, Kongo; + 3. November 1996 in Bangui, Zentralafrikanische Republik) war Präsident der Zentralafrikanischen Republik und später Kaiser des Zentralafrikanischen Kaiserreichs bis zu seinem Sturz am 20. September 1979. Bokassa wurde 1921 in Bobangi, einem kleinen Ort im damaligen Belgisch-Kongo, geboren. 1927 bis 1928 besuchte er die Jeanne-d'Arc-Grundschule in Mbaïki, danach für zwei Jahre die Saint-Louis-Missionsschule in Bangui. Von 1929 bis 1939 war er Schüler der Père-Compte-Schule in Brazzaville (Französisch-Kongo). Im Mai 1939 trat er freiwillig in die französische Armee ein und wurde 1940 einem Schützenbataillon aus Senegal zugeteilt. 1941 wurde er zum Unteroffizier bei den freifranzösischen Truppen befördert. Als Stabsunteroffizier nahm er bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs an Kämpfen in Frankreich und im Elsass teil. Bis 1948 besuchte er Militärschulen in Saint-Louis (Senegal) und Châlons-sur-Marne (Frankreich). 1949 heiratete Bokassa die Britin Margret Green. 1950 wurde er im Rang eines Feldwebels zum Einsatz in den Indochinakrieg geschickt. 1951 wurde er mit dem Croix de Guerre ausgezeichnet und zum Mitglied der Ehrenlegion ernannt. 1954 erfolgte die Beförderung zum Oberfeldwebel und Bokassa heiratete seine dritte Frau, die Vietnamesin Martine Nguyen und lebte in Frankreich. 1956 erfolgte im Rang eines Leutnants die Versetzung in den Algerienkrieg. 1957 heiratete er die Vietnamesin Jacqueline Nguyen. Bis 1961 war er zum Hauptmann aufgestiegen. Er verließ 1962 die französische Armee und machte Karriere als Major in der Armee der 1960 unabhängig gewordenen Zentralafrikanischen Republik, was ihm durch seine Verwandtschaft mit dem Präsidenten David Dacko (er war dessen Cousin und der Neffe von dessen Vorgänger Barthélemy Boganda) erleichtert wurde. Er stieg rasch zum Oberst auf und wurde 1963 Stabschef der Streitkräfte Zentralafrikas, die damals in etwa eine Regimentsstärke aufwiesen. 1962 heiratete er die Belgi

Informations détaillées sur le livre - Staatspräsident (Zentralafrikanische Republik)


EAN (ISBN-13): 9781158837069
ISBN (ISBN-10): 1158837062
Livre de poche
Date de parution: 2011
Editeur: General Books
24 Pages
Poids: 0,050 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 14.09.2011 16:37:15
Livre trouvé récemment le 23.01.2012 08:32:47
ISBN/EAN: 1158837062

ISBN - Autres types d'écriture:
1-158-83706-2, 978-1-158-83706-9


< pour archiver...
Livres en relation