Français
France
s'inscrire
Conseils d'eurolivre.fr
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
Livre conseillé
Actualités
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 11,00 €, prix le plus élevé: 15,30 €, prix moyen: 14,05 €
Aldersbach
Livre non disponible
(*)
Aldersbach - Livres de poche

2011, ISBN: 1158798512, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158798513

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 27340 - TB/Verlagswesen], [SW: - Language Arts & Disciplines / Library & Information Science], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Pörndorf. Auszug: Kloster Aldersbach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser in Aldersbach in Bayern in der Diözese Passau. Bereits in der Sedenzzeit Bischof Engelmars von Passau (875-899) existierte eine Kirche in Aldersbach, das im Traditionscodex des Klosters Mondsee für die Mitte des 8. Jahrhunderts erstmals erwähnt wird. Um das Jahr 1120 wurde hier durch den lokalen Adel ein Augustiner-Chorherrenstift gegründet. Bald nach Errichtung übernahm Bischof Otto I. von Bamberg die Initiative, ähnlich wie im nahe gelegenen Kloster Asbach und auch im Stift Osterhofen. 1146, nach der Haustradition am 2. Juli, wurde das Augustinerchorherrenstift von Zisterziensern des Klosters Ebrach in Unterfranken übernommen und entsprechend ihrer Tradition der Heiligen Maria Mutter Gottes geweiht. Das Kloster Ebrach wurde seinerseits 1127 vom französischen Kloster Morimond gegründet. Im Laufe seiner Geschichte erlebte das Kloster alle Höhen und Tiefen: Reichtum, Pracht, wissenschaftliche Höchstleistungen und vorbildliches monastisches Leben standen in ständigem Auf und Ab mit Plünderungen infolge von Kriegsereignissen, Krankheiten wie der Pest, unfähigen Äbten und schließlich der politisch bedingten Aufhebung durch die Säkularisation im Jahr 1803. Von Aldersbach aus wurden einige bedeutende, weitere Zisterzienserabteien gegründet, nämlich die Klöster Fürstenzell (Lkr. Passau), Fürstenfeldbruck und Gotteszell. Seit dem 17. Jahrhundert wurde von Aldersbach aus auch das noch heute bestehende Kloster Seligenthal Landshut betreut. Ebenfalls von Aldersbach aus wurden zum Priester geweihte Mönche in Pfarreien der Umgebung geschickt, so etwa nach Rotthalmünster. Nach der Verstaatlichung - gemeinhin als Säkularisation bezeichnet - wurden zunächst die Mönche und die Bediensteten des Klosters entlassen; während die Mönche eine kleine Pension erhielten oder als Pfarrer in der Umgebung ein Unterkommen fanden, wurden die Bediensteten im wahrsten Sinne des Wortes brotlos. Die riesigen Besitztümer wie Fischteiche, la Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Pörndorf. Auszug: Kloster Aldersbach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser in Aldersbach in Bayern in der Diözese Passau. Bereits in der Sedenzzeit Bischof Engelmars von Passau (875-899) existierte eine Kirche in Aldersbach, das im Traditionscodex des Klosters Mondsee für die Mitte des 8. Jahrhunderts erstmals erwähnt wird. Um das Jahr 1120 wurde hier durch den lokalen Adel ein Augustiner-Chorherrenstift gegründet. Bald nach Errichtung übernahm Bischof Otto I. von Bamberg die Initiative, ähnlich wie im nahe gelegenen Kloster Asbach und auch im Stift Osterhofen. 1146, nach der Haustradition am 2. Juli, wurde das Augustinerchorherrenstift von Zisterziensern des Klosters Ebrach in Unterfranken übernommen und entsprechend ihrer Tradition der Heiligen Maria Mutter Gottes geweiht. Das Kloster Ebrach wurde seinerseits 1127 vom französischen Kloster Morimond gegründet. Im Laufe seiner Geschichte erlebte das Kloster alle Höhen und Tiefen: Reichtum, Pracht, wissenschaftliche Höchstleistungen und vorbildliches monastisches Leben standen in ständigem Auf und Ab mit Plünderungen infolge von Kriegsereignissen, Krankheiten wie der Pest, unfähigen Äbten und schließlich der politisch bedingten Aufhebung durch die Säkularisation im Jahr 1803. Von Aldersbach aus wurden einige bedeutende, weitere Zisterzienserabteien gegründet, nämlich die Klöster Fürstenzell (Lkr. Passau), Fürstenfeldbruck und Gotteszell. Seit dem 17. Jahrhundert wurde von Aldersbach aus auch das noch heute bestehende Kloster Seligenthal Landshut betreut. Ebenfalls von Aldersbach aus wurden zum Priester geweihte Mönche in Pfarreien der Umgebung geschickt, so etwa nach Rotthalmünster. Nach der Verstaatlichung - gemeinhin als Säkularisation bezeichnet - wurden zunächst die Mönche und die Bediensteten des Klosters entlassen; während die Mönche eine kleine Pension erhielten oder als Pfarrer in der Umgebung ein Unterkommen fanden, wurden die Bediensteten im wahrsten Sinne des Wortes brotlos. Die riesigen Besitztümer wie Fischteiche, la

Nouveaux livres DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Aldersbach - Herausgeber: Group, Bücher
Livre non disponible
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Aldersbach - Livres de poche

1803, ISBN: 9781158798513

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Pörndorf. Auszug: Kloster Aldersbach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser in Aldersbach in Bayern in der Diözese Passau. Bereits in der Sedenzzeit Bischof Engelmars von Passau (875-899) existierte eine Kirche in Aldersbach, das im Traditionscodex des Klosters Mondsee für die Mitte des 8. Jahrhunderts erstmals erwähnt wird. Um das Jahr 1120 wurde hier durch den lokalen Adel ein Augustiner-Chorherrenstift gegründet. Bald nach Errichtung übernahm Bischof Otto I. von Bamberg die Initiative, ähnlich wie im nahe gelegenen Kloster Asbach und auch im Stift Osterhofen. 1146, nach der Haustradition am 2. Juli, wurde das Augustinerchorherrenstift von Zisterziensern des Klosters Ebrach in Unterfranken übernommen und entsprechend ihrer Tradition der Heiligen Maria Mutter Gottes geweiht. Das Kloster Ebrach wurde seinerseits 1127 vom französischen Kloster Morimond gegründet. Im Laufe seiner Geschichte erlebte das Kloster alle Höhen und Tiefen: Reichtum, Pracht, wissenschaftliche Höchstleistungen und vorbildliches monastisches Leben standen in ständigem Auf und Ab mit Plünderungen infolge von Kriegsereignissen, Krankheiten wie der Pest, unfähigen Äbten und schließlich der politisch bedingten Aufhebung durch die Säkularisation im Jahr 1803. Von Aldersbach aus wurden einige bedeutende, weitere Zisterzienserabteien gegründet, nämlich die Klöster Fürstenzell (Lkr. Passau), Fürstenfeldbruck und Gotteszell. Seit dem 17. Jahrhundert wurde von Aldersbach aus auch das noch heute bestehende Kloster Seligenthal Landshut betreut. Ebenfalls von Aldersbach aus wurden zum Priester geweihte Mönche in Pfarreien der Umgebung geschickt, so etwa nach Rotthalmünster. Nach der Verstaatlichung - gemeinhin als Säkularisation bezeichnet - wurden zunächst die Mönche und die Bediensteten des Klosters entlassen; während die Mönche eine kleine Pension erhielten oder als Pfarrer in der Umgebung ein Unterkommen fanden, wurden die Bediensteten im wahrsten Sinne des Wortes brotlos. Die riesigen Besitztümer wie Fischteiche, la Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Aldersbach - Herausgeber: Group, Bücher
Livre non disponible
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Aldersbach - Livres de poche

1803, ISBN: 9781158798513

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Pörndorf. Auszug: Kloster Aldersbach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser in Aldersbach in Bayern in der Diözese Passau. Bereits in der Sedenzzeit Bischof Engelmars von Passau (875-899) existierte eine Kirche in Aldersbach, das im Traditionscodex des Klosters Mondsee für die Mitte des 8. Jahrhunderts erstmals erwähnt wird. Um das Jahr 1120 wurde hier durch den lokalen Adel ein Augustiner-Chorherrenstift gegründet. Bald nach Errichtung übernahm Bischof Otto I. von Bamberg die Initiative, ähnlich wie im nahe gelegenen Kloster Asbach und auch im Stift Osterhofen. 1146, nach der Haustradition am 2. Juli, wurde das Augustinerchorherrenstift von Zisterziensern des Klosters Ebrach in Unterfranken übernommen und entsprechend ihrer Tradition der Heiligen Maria Mutter Gottes geweiht. Das Kloster Ebrach wurde seinerseits 1127 vom französischen Kloster Morimond gegründet. Im Laufe seiner Geschichte erlebte das Kloster alle Höhen und Tiefen: Reichtum, Pracht, wissenschaftliche Höchstleistungen und vorbildliches monastisches Leben standen in ständigem Auf und Ab mit Plünderungen infolge von Kriegsereignissen, Krankheiten wie der Pest, unfähigen Äbten und schließlich der politisch bedingten Aufhebung durch die Säkularisation im Jahr 1803. Von Aldersbach aus wurden einige bedeutende, weitere Zisterzienserabteien gegründet, nämlich die Klöster Fürstenzell (Lkr. Passau), Fürstenfeldbruck und Gotteszell. Seit dem 17. Jahrhundert wurde von Aldersbach aus auch das noch heute bestehende Kloster Seligenthal Landshut betreut. Ebenfalls von Aldersbach aus wurden zum Priester geweihte Mönche in Pfarreien der Umgebung geschickt, so etwa nach Rotthalmünster. Nach der Verstaatlichung - gemeinhin als Säkularisation bezeichnet - wurden zunächst die Mönche und die Bediensteten des Klosters entlassen; während die Mönche eine kleine Pension erhielten oder als Pfarrer in der Umgebung ein Unterkommen fanden, wurden die Bediensteten im wahrsten Sinne des Wortes brotlos. Die riesigen Besitztümer wie Fischteiche, la Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Aldersbach - Bucher Gruppe
Livre non disponible
(*)
Bucher Gruppe:
Aldersbach - Livres de poche

2010, ISBN: 9781158798513

ID: 16476018

Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Prndorf, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

Nouveaux livres Lehmanns.de
Frais d'envoiVersand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

Détails sur le livre
Aldersbach: Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Pörndorf (German Edition)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Pörndorf. Auszug: Kloster Aldersbach ist eine ehemalige Abtei der Zisterzienser in Aldersbach in Bayern in der Diözese Passau. Bereits in der Sedenzzeit Bischof Engelmars von Passau (875-899) existierte eine Kirche in Aldersbach, das im Traditionscodex des Klosters Mondsee für die Mitte des 8. Jahrhunderts erstmals erwähnt wird. Um das Jahr 1120 wurde hier durch den lokalen Adel ein Augustiner-Chorherrenstift gegründet. Bald nach Errichtung übernahm Bischof Otto I. von Bamberg die Initiative, ähnlich wie im nahe gelegenen Kloster Asbach und auch im Stift Osterhofen. 1146, nach der Haustradition am 2. Juli, wurde das Augustinerchorherrenstift von Zisterziensern des Klosters Ebrach in Unterfranken übernommen und entsprechend ihrer Tradition der Heiligen Maria Mutter Gottes geweiht. Das Kloster Ebrach wurde seinerseits 1127 vom französischen Kloster Morimond gegründet. Im Laufe seiner Geschichte erlebte das Kloster alle Höhen und Tiefen: Reichtum, Pracht, wissenschaftliche Höchstleistungen und vorbildliches monastisches Leben standen in ständigem Auf und Ab mit Plünderungen infolge von Kriegsereignissen, Krankheiten wie der Pest, unfähigen Äbten und schließlich der politisch bedingten Aufhebung durch die Säkularisation im Jahr 1803. Von Aldersbach aus wurden einige bedeutende, weitere Zisterzienserabteien gegründet, nämlich die Klöster Fürstenzell (Lkr. Passau), Fürstenfeldbruck und Gotteszell. Seit dem 17. Jahrhundert wurde von Aldersbach aus auch das noch heute bestehende Kloster Seligenthal Landshut betreut. Ebenfalls von Aldersbach aus wurden zum Priester geweihte Mönche in Pfarreien der Umgebung geschickt, so etwa nach Rotthalmünster. Nach der Verstaatlichung - gemeinhin als Säkularisation bezeichnet - wurden zunächst die Mönche und die Bediensteten des Klosters entlassen; während die Mönche eine kleine Pension erhielten oder als Pfarrer in der Umgebung ein Unterkommen fanden, wurden die Bediensteten im wahrsten Sinne des Wortes brotlos. Die riesigen Besitztümer wie Fischteiche, la

Informations détaillées sur le livre - Aldersbach: Kloster Aldersbach, Schloss Haidenburg, Walchsing, Kriestorf, Brauerei Aldersbach, Uttigkofen, Pörndorf (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9781158798513
ISBN (ISBN-10): 1158798512
Livre de poche
Date de parution: 2011
Editeur: General Books
36 Pages
Poids: 0,068 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 21.08.2010 15:07:28
Livre trouvé récemment le 12.12.2012 01:16:08
ISBN/EAN: 1158798512

ISBN - Autres types d'écriture:
1-158-79851-2, 978-1-158-79851-3


< pour archiver...
Livres en relation