. .
Français
France
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
..?
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 32.00 EUR, prix le plus élevé: 124.00 EUR, prix moyen: 87.2 EUR
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - Ball, Hugo
Livre non disponible
(*)
Ball, Hugo:

Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - livre d'occasion

2003

ID: OR12036090 (147610)

Göttingen, Wallstein Vlg, 816 S. Ln.mS. *neuwertig* Hugo Ball (1886-1927) - Dada-Begründer in Zürich und erster Hermann- Hesse-Biograph - stellte 1926 erstaunt und selbstbewußt fest, er sei »überall in den Brennpunkt der Interessen« gelangt, »am Theater, in der Kunst, in der Philosophie, in der Politik«. Die Briefe Balls belegen dies eindrucksvoll; sie akzentuieren seinen durch Brüche gekennzeichneten Lebensweg, der ihn vom expressionistischen Theaterreformer, temporären Dadaisten und Ästhetiker, über den Politiker und Journalisten, den scharfen Kritiker der deutschen, protestantisch-idealistisch geprägten Philosophie, bis hin zum Hagiographen und Laientheologen führte. Darüber hinaus werfen die Briefe Schlaglichter auf die historischen Avantgardebewegungen Expressionismus und Dada, auf die literarische und politische Opposition gegen den Krieg im Schweizer Exil und auf die Intellektuellendiskurse in der Weimarer Republik. Briefpartner wie Wassily Kandinsky, Kurt Wolff, René Schickele, Tristan Tzara, Hans Arp, Hermann Hesse, C. G. Jung und Carl Schmitt stecken das weite künstlerisch-intellektuelle Umfeld ab, in dem sich Ball bewegte. Die Edition ist die erste kritische, philologisch zuverlässige und vollständige Ausgabe des Ballschen Briefwerks. Sie umfaßt knapp 800 Briefe aus den Jahren 1904 bis 1927, die ausführlich kommentiert sind. Erstmals konnten dabei zahlreiche Gegenbriefe von Adressaten berücksichtigt und - eine kleine Sensation - die bisher unzugänglichen, unveröffentlichten Tagebücher aus den Jahren 1921 bis 1927 ausgewertet werden.Literatur [Literatur] 2003

livre d'occasion Antiquariat.de
Bergische Bücherstube
Frais d'envoi EUR 4.00
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - Ball, Hugo
Livre non disponible
(*)

Ball, Hugo:

Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - livre d'occasion

2003

ID: OR12036090 (147610)

Göttingen, Wallstein Vlg, 816 S. Ln.mS. *neuwertig* Hugo Ball (1886-1927) - Dada-Begründer in Zürich und erster Hermann- Hesse-Biograph - stellte 1926 erstaunt und selbstbewußt fest, er sei »überall in den Brennpunkt der Interessen« gelangt, »am Theater, in der Kunst, in der Philosophie, in der Politik«. Die Briefe Balls belegen dies eindrucksvoll; sie akzentuieren seinen durch Brüche gekennzeichneten Lebensweg, der ihn vom expressionistischen Theaterreformer, temporären Dadaisten und Ästhetiker, über den Politiker und Journalisten, den scharfen Kritiker der deutschen, protestantisch-idealistisch geprägten Philosophie, bis hin zum Hagiographen und Laientheologen führte. Darüber hinaus werfen die Briefe Schlaglichter auf die historischen Avantgardebewegungen Expressionismus und Dada, auf die literarische und politische Opposition gegen den Krieg im Schweizer Exil und auf die Intellektuellendiskurse in der Weimarer Republik. Briefpartner wie Wassily Kandinsky, Kurt Wolff, René Schickele, Tristan Tzara, Hans Arp, Hermann Hesse, C. G. Jung und Carl Schmitt stecken das weite künstlerisch-intellektuelle Umfeld ab, in dem sich Ball bewegte. Die Edition ist die erste kritische, philologisch zuverlässige und vollständige Ausgabe des Ballschen Briefwerks. Sie umfaßt knapp 800 Briefe aus den Jahren 1904 bis 1927, die ausführlich kommentiert sind. Erstmals konnten dabei zahlreiche Gegenbriefe von Adressaten berücksichtigt und - eine kleine Sensation - die bisher unzugänglichen, unveröffentlichten Tagebücher aus den Jahren 1921 bis 1927 ausgewertet werden.Literatur [Literatur] 2003

livre d'occasion Antiquariat.de
Bergische Bücherstube
Frais d'envoi EUR 4.00
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - Ball, Hugo
Livre non disponible
(*)
Ball, Hugo:
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - livre d'occasion

2003

ID: OR12036090 (147610)

Göttingen, Wallstein Vlg, 816 S. Ln.mS. *neuwertig* Hugo Ball (1886-1927) - Dada-Begründer in Zürich und erster Hermann- Hesse-Biograph - stellte 1926 erstaunt und selbstbewußt fest, er sei »überall in den Brennpunkt der Interessen« gelangt, »am Theater, in der Kunst, in der Philosophie, in der Politik«. Die Briefe Balls belegen dies eindrucksvoll; sie akzentuieren seinen durch Brüche gekennzeichneten Lebensweg, der ihn vom expressionistischen Theaterreformer, temporären Dadaisten und Ästhetiker, über den Politiker und Journalisten, den scharfen Kritiker der deutschen, protestantisch-idealistisch geprägten Philosophie, bis hin zum Hagiographen und Laientheologen führte. Darüber hinaus werfen die Briefe Schlaglichter auf die historischen Avantgardebewegungen Expressionismus und Dada, auf die literarische und politische Opposition gegen den Krieg im Schweizer Exil und auf die Intellektuellendiskurse in der Weimarer Republik. Briefpartner wie Wassily Kandinsky, Kurt Wolff, René Schickele, Tristan Tzara, Hans Arp, Hermann Hesse, C. G. Jung und Carl Schmitt stecken das weite künstlerisch-intellektuelle Umfeld ab, in dem sich Ball bewegte. Die Edition ist die erste kritische, philologisch zuverlässige und vollständige Ausgabe des Ballschen Briefwerks. Sie umfaßt knapp 800 Briefe aus den Jahren 1904 bis 1927, die ausführlich kommentiert sind. Erstmals konnten dabei zahlreiche Gegenbriefe von Adressaten berücksichtigt und - eine kleine Sensation - die bisher unzugänglichen, unveröffentlichten Tagebücher aus den Jahren 1921 bis 1927 ausgewertet werden.Literatur [Literatur] 2003

livre d'occasion Antiquariat.de
Bergische Bücherstube
Frais d'envoi EUR 4.00
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 2: Dramen. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - Ball, Hugo
Livre non disponible
(*)
Ball, Hugo:
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 2: Dramen. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - livre d'occasion

2008

ID: 4415278682

[PU: Göttingen: Wallstein Vlg. 2008.], LITERATUR, 399 S. Ln.mS. *neuwertig* Von 1910 bis 1914 begeisterte Hugo Ball sich für Frank Wedekind, studierte bei Max Reinhardt und wollte analog zu Wassily Kandinskys Idee vom Gesamtkunstwerk ein expressionistisches Theater gründen. Und natürlich schrieb der Theaterbesessene auch selber Dramen. Nachdem Ball schon früh für seinen Vetter das hier erstmals veröffentlichte Puppenspiel »Des Teufels Erdfahrt« verfasst hatte, folgten noch vor 1914 drei Dramen zu historischen Stoffen, die alle in Italien spielen: ein epigonaler, aber schon moderne Züge tragender »Nero«, das klassische Formen bevorzugende Künstlerdrama »Die Nase des Michelangelo« und der expressionistisch-vitalistische »Henker von Brescia«. Auf die Bühne kam zu Balls Lebzeiten keines der Stücke, gedruckt wurden lediglich 1911 »Die Nase des Michelangelo« und 1914 der erste Akt des »Henkers«. Mit Beginn des Krieges endete Balls Leidenschaft für das Theater abrupt. Ein letzter vehementer Versuch, es nochmals für sich beleben zu wollen, kann in seinem geräuschvollen »Simultan Krippenspiel« für das Cabaret Voltaire in Zürich gesehen werden, das 1916 entstand.

livre d'occasion Abebooks.de
Antiquariat Bergische Bücherstube Mewes, Overath, D, Germany [1047827] [Rating: 4 (von 5)]
Frais d'envoi EUR 4.00
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 2: Dramen. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - Ball, Hugo
Livre non disponible
(*)
Ball, Hugo:
Sämtliche Werke und Briefe. Bd 2: Dramen. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung). - livre d'occasion

2008

ID: 4415278682

[PU: Göttingen: Wallstein Vlg. 2008.], LITERATUR, 399 S. Ln.mS. *neuwertig* Von 1910 bis 1914 begeisterte Hugo Ball sich für Frank Wedekind, studierte bei Max Reinhardt und wollte analog zu Wassily Kandinskys Idee vom Gesamtkunstwerk ein expressionistisches Theater gründen. Und natürlich schrieb der Theaterbesessene auch selber Dramen. Nachdem Ball schon früh für seinen Vetter das hier erstmals veröffentlichte Puppenspiel »Des Teufels Erdfahrt« verfasst hatte, folgten noch vor 1914 drei Dramen zu historischen Stoffen, die alle in Italien spielen: ein epigonaler, aber schon moderne Züge tragender »Nero«, das klassische Formen bevorzugende Künstlerdrama »Die Nase des Michelangelo« und der expressionistisch-vitalistische »Henker von Brescia«. Auf die Bühne kam zu Balls Lebzeiten keines der Stücke, gedruckt wurden lediglich 1911 »Die Nase des Michelangelo« und 1914 der erste Akt des »Henkers«. Mit Beginn des Krieges endete Balls Leidenschaft für das Theater abrupt. Ein letzter vehementer Versuch, es nochmals für sich beleben zu wollen, kann in seinem geräuschvollen »Simultan Krippenspiel« für das Cabaret Voltaire in Zürich gesehen werden, das 1916 entstand.

livre d'occasion Abebooks.de
Antiquariat Bergische Bücherstube Mewes, Overath, D, Germany [1047827] [Rating: 5 (von 5)]
Frais d'envoi EUR 4.00
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Auteur:

Ball, Hugo

Titre:

Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung).

Numéro:

38ae038aac04aafce64fcd424acf71e7

Informations détaillées sur le livre - Sämtliche Werke und Briefe. Bd 10: Briefe 1904-1927. (Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung).


Date de parution: 2003

Livre dans la base de données depuis 12.12.2013 08:40:32
Livre trouvé récemment le 01.08.2014 14:23:59

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...