. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 46,95 €, prix le plus élevé: 46,95 €, prix moyen: 46,95 €
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt
Livre non disponible
(*)
Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt:

Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Livres de poche

2011, ISBN: 3860575139

ID: 8995925847

[EAN: 9783860575130], Gebraucht, wie neu, [SC: 10.55], [PU: Stauffenburg,], SPRACHE. SPRACHWISSENSCHAFT. SPRACHGESCHICHTE. LITERATURWISSENSCHAFT. LITERATURGESCHICHTE. PHILOLOGIE. LINGUISTIK. GRAMMATIK. TRANSLATIONSWISSENSCHAFT. SEMIOTIK. MORPHOLOGIE. PHONETIK. LEXIKOLOGIE. GRAMMATIKTHEORIE. DIALEKTOLOGIE. SPRACHGEOGRAPHIE. SPRACHPHILOSOPHIE. SPRACHSTATISTIK., 323 Seiten, Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Mit den Beiträgen dieser Festschrift sind Abhandlungen versammelt, die – aus sieben ganz verschiedenen wissenschaftlichen Ecken kommend – unterschiedliche Probleme auf ihre je spezifische Weise angehen. Im ersten Teil stehen sprachphilosophische Begriffe und Gegenstände auf dem Prüfstand, die für die linguistische Pragmatik von großer Relevanz sind: Andres Hetzel setzt sich mit dem Begriff der ‚Intentionalität‘ auseinander, Nikola Kompa beschäftigt sich mit der anthropologischen Funktion der Sprache und Klaus Robering nimmt Propositionen unter die Lupe. In den sich anschließenden drei Beiträgen zur rezipientenorientierten Analyse von Textfunktionen (Jan Claas Freienstein), zur Nutzung der Kookkurenzdatenbank CCDB (Hans Jürgen Heringer) und zur angewandten Textlinguistik (Wolfgang Niehüser) werden text- und diskurslinguistische Themen verhandelt. Die größte Abteilung bilden die Beiträge zur Sprechakttheorie, Diskursanalyse und Kommunikationstheorie: Götz Hindelang untersucht Dialoge in Kafkas Prosastück „Kinder auf der Landstraße", Franz Hundsnurscher analysiert Gebrauchsweisen von ich weiß, Manfred Kohrt widmet sich der interjektionalen Einheit oops bzw. ups/upps, Dorothee Meer beleuchtet die Gender-Konstruktion in Werbeanzeigen für Autos, Georg Meggle behandelt terroristische Akte als Kommunikationsakte, Klaus Petrus begibt sich auf die Suche nach Spuren des Verhältnisses von Illokution und Konvention bei Austin und Sven Staffeldt beantwortet die Frage nach der sprechakttheoretischen Einschätzung von Ich liebe dich. Auch die nächsten beiden Bereiche sind pragmatischer Natur. Während sich die Beiträge zum uneigentlichen Sprechen mit Konstruktionen (Elke Diedrichsen) und zu konventionalen Implikaturen (Jörg Hagemann) mit Fragestellungen aus dem Bereich der Implikaturtheorie auseinandersetzen, bedienen die Beiträge zur axiomatischen Fundierung einer praxisorientierten Grammatiktheorie (Susanne Günthner) und zum inszenierten Infragestellen (Wolfgang Imo) die interaktionale Linguistik. Historischen Themen wenden sich Volker Honemann mit der Edition des Abstractum-Glossars, Dagmar Hüpper und Christian Fischer mit der Untersuchung bestimmter Sprechaktverben im Sachsenspiegel und Friedel Helga Roolfs mit der Beobachtung des Gebrauchs von Stadtadjektiven mit {-aner} zu. Wolfgang Bender schließlich interessiert sich in seinem literaturwissenschaftlichen Beitrag für Gesten und Gebärden in den dramatischen Werken von Grillparzer. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 670

livre d'occasion ZVAB.com
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Frais d'envoi EUR 10.55
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt
Livre non disponible
(*)

Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt:

Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Livres de poche

2011, ISBN: 3860575139

ID: 8995925847

[EAN: 9783860575130], Gebraucht, wie neu, [SC: 3.0], [PU: Stauffenburg,], SPRACHE. SPRACHWISSENSCHAFT. SPRACHGESCHICHTE. LITERATURWISSENSCHAFT. LITERATURGESCHICHTE. PHILOLOGIE. LINGUISTIK. GRAMMATIK. TRANSLATIONSWISSENSCHAFT. SEMIOTIK. MORPHOLOGIE. PHONETIK. LEXIKOLOGIE. GRAMMATIKTHEORIE. DIALEKTOLOGIE. SPRACHGEOGRAPHIE. SPRACHPHILOSOPHIE. SPRACHSTATISTIK., 323 Seiten, Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Mit den Beiträgen dieser Festschrift sind Abhandlungen versammelt, die – aus sieben ganz verschiedenen wissenschaftlichen Ecken kommend – unterschiedliche Probleme auf ihre je spezifische Weise angehen. Im ersten Teil stehen sprachphilosophische Begriffe und Gegenstände auf dem Prüfstand, die für die linguistische Pragmatik von großer Relevanz sind: Andres Hetzel setzt sich mit dem Begriff der ‚Intentionalität‘ auseinander, Nikola Kompa beschäftigt sich mit der anthropologischen Funktion der Sprache und Klaus Robering nimmt Propositionen unter die Lupe. In den sich anschließenden drei Beiträgen zur rezipientenorientierten Analyse von Textfunktionen (Jan Claas Freienstein), zur Nutzung der Kookkurenzdatenbank CCDB (Hans Jürgen Heringer) und zur angewandten Textlinguistik (Wolfgang Niehüser) werden text- und diskurslinguistische Themen verhandelt. Die größte Abteilung bilden die Beiträge zur Sprechakttheorie, Diskursanalyse und Kommunikationstheorie: Götz Hindelang untersucht Dialoge in Kafkas Prosastück „Kinder auf der Landstraße", Franz Hundsnurscher analysiert Gebrauchsweisen von ich weiß, Manfred Kohrt widmet sich der interjektionalen Einheit oops bzw. ups/upps, Dorothee Meer beleuchtet die Gender-Konstruktion in Werbeanzeigen für Autos, Georg Meggle behandelt terroristische Akte als Kommunikationsakte, Klaus Petrus begibt sich auf die Suche nach Spuren des Verhältnisses von Illokution und Konvention bei Austin und Sven Staffeldt beantwortet die Frage nach der sprechakttheoretischen Einschätzung von Ich liebe dich. Auch die nächsten beiden Bereiche sind pragmatischer Natur. Während sich die Beiträge zum uneigentlichen Sprechen mit Konstruktionen (Elke Diedrichsen) und zu konventionalen Implikaturen (Jörg Hagemann) mit Fragestellungen aus dem Bereich der Implikaturtheorie auseinandersetzen, bedienen die Beiträge zur axiomatischen Fundierung einer praxisorientierten Grammatiktheorie (Susanne Günthner) und zum inszenierten Infragestellen (Wolfgang Imo) die interaktionale Linguistik. Historischen Themen wenden sich Volker Honemann mit der Edition des Abstractum-Glossars, Dagmar Hüpper und Christian Fischer mit der Untersuchung bestimmter Sprechaktverben im Sachsenspiegel und Friedel Helga Roolfs mit der Beobachtung des Gebrauchs von Stadtadjektiven mit {-aner} zu. Wolfgang Bender schließlich interessiert sich in seinem literaturwissenschaftlichen Beitrag für Gesten und Gebärden in den dramatischen Werken von Grillparzer. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 670

livre d'occasion ZVAB.com
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Frais d'envoi EUR 3.00
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt
Livre non disponible
(*)
Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt:
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Livres de poche

2011

ISBN: 3860575139

ID: 8995925847

[EAN: 9783860575130], Gebraucht, wie neu, [PU: Stauffenburg,], SPRACHE. SPRACHWISSENSCHAFT. SPRACHGESCHICHTE. LITERATURWISSENSCHAFT. LITERATURGESCHICHTE. PHILOLOGIE. LINGUISTIK. GRAMMATIK. TRANSLATIONSWISSENSCHAFT. SEMIOTIK. MORPHOLOGIE. PHONETIK. LEXIKOLOGIE. GRAMMATIKTHEORIE. DIALEKTOLOGIE. SPRACHGEOGRAPHIE. SPRACHPHILOSOPHIE. SPRACHSTATISTIK., 323 Seiten, Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Mit den Beiträgen dieser Festschrift sind Abhandlungen versammelt, die – aus sieben ganz verschiedenen wissenschaftlichen Ecken kommend – unterschiedliche Probleme auf ihre je spezifische Weise angehen. Im ersten Teil stehen sprachphilosophische Begriffe und Gegenstände auf dem Prüfstand, die für die linguistische Pragmatik von großer Relevanz sind: Andres Hetzel setzt sich mit dem Begriff der ‚Intentionalität‘ auseinander, Nikola Kompa beschäftigt sich mit der anthropologischen Funktion der Sprache und Klaus Robering nimmt Propositionen unter die Lupe. In den sich anschließenden drei Beiträgen zur rezipientenorientierten Analyse von Textfunktionen (Jan Claas Freienstein), zur Nutzung der Kookkurenzdatenbank CCDB (Hans Jürgen Heringer) und zur angewandten Textlinguistik (Wolfgang Niehüser) werden text- und diskurslinguistische Themen verhandelt. Die größte Abteilung bilden die Beiträge zur Sprechakttheorie, Diskursanalyse und Kommunikationstheorie: Götz Hindelang untersucht Dialoge in Kafkas Prosastück „Kinder auf der Landstraße", Franz Hundsnurscher analysiert Gebrauchsweisen von ich weiß, Manfred Kohrt widmet sich der interjektionalen Einheit oops bzw. ups/upps, Dorothee Meer beleuchtet die Gender-Konstruktion in Werbeanzeigen für Autos, Georg Meggle behandelt terroristische Akte als Kommunikationsakte, Klaus Petrus begibt sich auf die Suche nach Spuren des Verhältnisses von Illokution und Konvention bei Austin und Sven Staffeldt beantwortet die Frage nach der sprechakttheoretischen Einschätzung von Ich liebe dich. Auch die nächsten beiden Bereiche sind pragmatischer Natur. Während sich die Beiträge zum uneigentlichen Sprechen mit Konstruktionen (Elke Diedrichsen) und zu konventionalen Implikaturen (Jörg Hagemann) mit Fragestellungen aus dem Bereich der Implikaturtheorie auseinandersetzen, bedienen die Beiträge zur axiomatischen Fundierung einer praxisorientierten Grammatiktheorie (Susanne Günthner) und zum inszenierten Infragestellen (Wolfgang Imo) die interaktionale Linguistik. Historischen Themen wenden sich Volker Honemann mit der Edition des Abstractum-Glossars, Dagmar Hüpper und Christian Fischer mit der Untersuchung bestimmter Sprechaktverben im Sachsenspiegel und Friedel Helga Roolfs mit der Beobachtung des Gebrauchs von Stadtadjektiven mit {-aner} zu. Wolfgang Bender schließlich interessiert sich in seinem literaturwissenschaftlichen Beitrag für Gesten und Gebärden in den dramatischen Werken von Grillparzer. (Verlagsanzeige) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 670

livre d'occasion Abebooks.de
Brungs und Hönicke Medienversand GbR, Berlin, Germany [53814954] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Frais d'envoi EUR 10.55
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt
Livre non disponible
(*)
Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt:
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - livre d'occasion

2011, ISBN: 9783860575130

ID: 33065

323 Seiten, kartoniert. Ausgabe 2011. Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Mit den Beiträgen dieser Festschrift sind Abhandlungen versammelt, die – aus sieben ganz verschiedenen wissenschaftlichen Ecken kommend – unterschiedliche Probleme auf ihre je spezifische Weise angehen. Im ersten Teil stehen sprachphilosophische Begriffe und Gegenstände auf dem Prüfstand, die für die linguistische Pragmatik von großer Relevanz sind: Andres Hetzel setzt sich mit dem Begriff der ‚Intentionalität‘ auseinander, Nikola Kompa beschäftigt sich mit der anthropologischen Funktion der Sprache und Klaus Robering nimmt Propositionen unter die Lupe. In den sich anschließenden drei Beiträgen zur rezipientenorientierten Analyse von Textfunktionen (Jan Claas Freienstein), zur Nutzung der Kookkurenzdatenbank CCDB (Hans Jürgen Heringer) und zur angewandten Textlinguistik (Wolfgang Niehüser) werden text- und diskurslinguistische Themen verhandelt. Die größte Abteilung bilden die Beiträge zur Sprechakttheorie, Diskursanalyse und Kommunikationstheorie: Götz Hindelang untersucht Dialoge in Kafkas Prosastück „Kinder auf der Landstraße“, Franz Hundsnurscher analysiert Gebrauchsweisen von ich weiß, Manfred Kohrt widmet sich der interjektionalen Einheit oops bzw. ups/upps, Dorothee Meer beleuchtet die Gender-Konstruktion in Werbeanzeigen für Autos, Georg Meggle behandelt terroristische Akte als Kommunikationsakte, Klaus Petrus begibt sich auf die Suche nach Spuren des Verhältnisses von Illokution und Konvention bei Austin und Sven Staffeldt beantwortet die Frage nach der sprechakttheoretischen Einschätzung von Ich liebe dich. Auch die nächsten beiden Bereiche sind pragmatischer Natur. Während sich die Beiträge zum uneigentlichen Sprechen mit Konstruktionen (Elke Diedrichsen) und zu konventionalen Implikaturen (Jörg Hagemann) mit Fragestellungen aus dem Bereich der Implikaturtheorie auseinandersetzen, bedienen die Beiträge zur axiomatischen Fundierung einer praxisorientierten Grammatiktheorie (Susanne Günthner) und zum inszenierten Infragestellen (Wolfgang Imo) die interaktionale Linguistik. Historischen Themen wenden sich Volker Honemann mit der Edition des Abstractum-Glossars, Dagmar Hüpper und Christian Fischer mit der Untersuchung bestimmter Sprechaktverben im Sachsenspiegel und Friedel Helga Roolfs mit der Beobachtung des Gebrauchs von Stadtadjektiven mit {-aner} zu. Wolfgang Bender schließlich interessiert sich in seinem literaturwissenschaftlichen Beitrag für Gesten und Gebärden in den dramatischen Werken von Grillparzer. (Verlagsanzeige) Versand D: 2,60 EUR Sprache. Sprachwissenschaft. Sprachgeschichte. Literaturwissenschaft. Literaturgeschichte. Philologie. Linguistik. Grammatik. Translationswissenschaft. Semiotik. Morphologie. Phonetik. Lexikologie. Grammatiktheorie. Dialektologie. Sprachgeographie. Sprachphilosophie. Sprachstatistik., [PU:Stauffenburg,]

livre d'occasion Buchfreund.de
Brungs & Hönicke Medienversand, 10247 Berlin
Frais d'envoiVersandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.60)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt
Livre non disponible
(*)
Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt:
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. - livre d'occasion

2011, ISBN: 9783860575130

[PU: Stauffenburg], 323 Seiten, kartoniert. Ausgabe 2011. Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Mit den Beiträgen dieser Festschrift sind Abhandlungen versammelt, die aus sieben ganz verschiedenen wissenschaftlichen Ecken kommend unterschiedliche Probleme auf ihre je spezifische Weise angehen. Im ersten Teil stehen sprachphilosophische Begriffe und Gegenstände auf dem Prüfstand, die für die linguistische Pragmatik von großer Relevanz sind: Andres Hetzel setzt sich mit dem Begriff der Intentionalität auseinander, Nikola Kompa beschäftigt sich mit der anthropologischen Funktion der Sprache und Klaus Robering nimmt Propositionen unter die Lupe. In den sich anschließenden drei Beiträgen zur rezipientenorientierten Analyse von Textfunktionen (Jan Claas Freienstein), zur Nutzung der Kookkurenzdatenbank CCDB (Hans Jürgen Heringer) und zur angewandten Textlinguistik (Wolfgang Niehüser) werden text- und diskurslinguistische Themen verhandelt. Die größte Abteilung bilden die Beiträge zur Sprechakttheorie, Diskursanalyse und Kommunikationstheorie: Götz Hindelang untersucht Dialoge in Kafkas Prosastück Kinder auf der Landstraße, Franz Hundsnurscher analysiert Gebrauchsweisen von ich weiß, Manfred Kohrt widmet sich der interjektionalen Einheit oops bzw. ups/upps, Dorothee Meer beleuchtet die Gender-Konstruktion in Werbeanzeigen für Autos, Georg Meggle behandelt terroristische Akte als Kommunikationsakte, Klaus Petrus begibt sich auf die Suche nach Spuren des Verhältnisses von Illokution und Konvention bei Austin und Sven Staffeldt beantwortet die Frage nach der sprechakttheoretischen Einschätzung von Ich liebe dich. Auch die nächsten beiden Bereiche sind pragmatischer Natur. Während sich die Beiträge zum uneigentlichen Sprechen mit Konstruktionen (Elke Diedrichsen) und zu konventionalen Implikaturen (Jörg Hagemann) mit Fragestellungen aus dem Bereich der Implikaturtheorie auseinandersetzen, bedienen die Beiträge zur axiomatischen Fundierung einer praxisorientierten Grammatiktheorie (Susanne Günthner) und zum inszenierten Infragestellen (Wolfgang Imo) die interaktionale Linguistik. Historischen Themen wenden sich Volker Honemann mit der Edition des Abstractum-Glossars, Dagmar Hüpper und Christian Fischer mit der Untersuchung bestimmter Sprechaktverben im Sachsenspiegel und Friedel Helga Roolfs mit der Beobachtung des Gebrauchs von Stadtadjektiven mit -aner zu. Wolfgang Bender schließlich interessiert sich in seinem literaturwissenschaftlichen Beitrag für Gesten und Gebärden in den dramatischen Werken von Grillparzer. (Verlagsanzeige), [SC: 2.60], gebraucht wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 670g]

livre d'occasion Booklooker.de
Brungs und Hönicke Medienversand
Frais d'envoi EUR 2.60
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Äußern und Bedeuten
Auteur:

Jan Claas Freienstein

Titre:

Äußern und Bedeuten

ISBN:

9783860575130

Informations détaillées sur le livre - Äußern und Bedeuten


EAN (ISBN-13): 9783860575130
ISBN (ISBN-10): 3860575139
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 2011
Editeur: Stauffenburg Verlag
323 Pages
Poids: 0,558 kg
Langue: deu

Livre dans la base de données depuis 11.08.2007 20:06:39
Livre trouvé récemment le 05.01.2017 17:13:18
ISBN/EAN: 9783860575130

ISBN - Autres types d'écriture:
3-86057-513-9, 978-3-86057-513-0

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres