. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 14,25 €, prix le plus élevé: 27,95 €, prix moyen: 18,61 €
Die Architektur Der Kartauser - Oliver Friedel
Livre non disponible
(*)
Oliver Friedel:

Die Architektur Der Kartauser - nouveau livre

2009, ISBN: 9783640334896

ID: 9783640334896

Die Architektur Der Kartauser: Paperback: Grin Verlag: 9783640334896: 29 May 2009: Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Klosterbaukunst, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Die Kartäuser halten mit einer Ausdauer, die kein anderer Orden erreicht hat, jahrhundertelang an der ungewöhnlichen Strenge. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Klosterbaukunst, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Die Kartäuser halten mit einer Ausdauer, die kein anderer Orden erreicht hat, jahrhundertelang an der ungewöhnlichen Strenge ihrer kontemplativen, von der Welt völlig abgeschlossenen Lebensform fest, ohne wie andere einer Reformbewegung zu bedürfen. " Dieses Zitat gibt einen Einblick in die strenge Lebensführung des Ordens der Kartäuser. Die Architektur des Ordens passte sich dieser Einstellung zum Glauben an. Einen einheitlichen Baustil hat es bei den Kartäusern nie gegeben. Vielmehr richteten sich ihre Klöster nach den örtlichen Gegebenheiten. So waren sie in engen Bergtätern länger gestreckt, als zum Beispiel im städtischen Gebiet, wo genug Raum zur Verfügung stand. Die Klöster verfügten jedoch immer über einen groBen und kleinen Kreuzgang, einen Kapitelsaal, ein Refektorium, eine Bibliothek und eine Kapelle. Der Orden der Kartäuser gilt als zahlenmäBig relativ klein, hatte aber gemessen an seiner GröBe einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Dabei ist bemerkenswert, dass er nie reformiert wurde und auch weltlichen Einflüssen gegenüber stets unbeeindruckt blieb. Zwischen 1350 und 1550, als immer mehr Orden in ihrer Regeltreue nachlieBen, suchten immer mehr Gläubige Aufnahme bei den strengen Mönchen. Das besondere der Glaubensgemeinschaft war ihre Lebensweise. Sie lebten teils zusammen und teils in Abgeschiedenheit. Der Orden geht auf den Heiligen Bruno aus Köln zurück. Dieser brach 1084 mit sechs Glaubensbrüdern auf um sich im Tal von la Chartreuse, nördlich von Grenoble gelegen, niederzulassen und ein Einsiedlerleben zu führen. Fünf Jahre später wurde Bruno von Papst Urban II. nach Rom berufen um dort als Berater zu wirken. Er konnte sich. Architecture Books, , , , Die Architektur Der Kartauser, Oliver Friedel, 9783640334896, Grin Verlag, , , , ,, [PU: Grin-Verlag, München]

Nouveaux livres Wordery.com
MPN: , SKU 9783640334896 Frais d'envoi EUR 0.00
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Architektur der Kartäuser (German Edition) - Oliver Friedel
Livre non disponible
(*)

Oliver Friedel:

Die Architektur der Kartäuser (German Edition) - Livres de poche

2007, ISBN: 3640334892

Paperback, [EAN: 9783640334896], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Klosterbaukunst, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Die Kartäuser halten mit einer Ausdauer, die kein anderer Orden erreicht hat, jahrhundertelang an der ungewöhnlichen Strenge ihrer kontemplativen, von der Welt völlig abgeschlossenen Lebensform fest, ohne wie andere einer Reformbewegung zu bedürfen. " Dieses Zitat gibt einen Einblick in die strenge Lebensführung des Ordens der Kartäuser. Die Architektur des Ordens passte sich dieser Einstellung zum Glauben an. Einen einheitlichen Baustil hat es bei den Kartäusern nie gegeben. Vielmehr richteten sich ihre Klöster nach den örtlichen Gegebenheiten. So waren sie in engen Bergtätern länger gestreckt, als zum Beispiel im städtischen Gebiet, wo genug Raum zur Verfügung stand. Die Klöster verfügten jedoch immer über einen großen und kleinen Kreuzgang, einen Kapitelsaal, ein Refektorium, eine Bibliothek und eine Kapelle. Der Orden der Kartäuser gilt als zahlenmäßig relativ klein, hatte aber gemessen an seiner Größe einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Dabei ist bemerkenswert, dass er nie reformiert wurde und auch weltlichen Einflüssen gegenüber stets unbeeindruckt blieb. Zwischen 1350 und 1550, als immer mehr Orden in ihrer Regeltreue nachließen, suchten immer mehr Gläubige Aufnahme bei den strengen Mönchen . Das besondere der Glaubensgemeinschaft war ihre Lebensweise. Sie lebten teils zusammen und teils in Abgeschiedenheit. Der Orden geht auf den Heiligen Bruno aus Köln zurück. Dieser brach 1084 mit sechs Glaubensbrüdern auf um sich im Tal von la Chartreuse, nördlich von Grenoble gelegen, niederzulassen und ein Einsiedlerleben zu führen. Fünf Jahre später wurde Bruno von Papst Urban II. nach Rom berufen um dort als Berater zu wirken. Er konnte sich jedoch 1091 wieder in die Wildnis von Kalab, 173508, Architecture, 266162, Buildings, 1002, Criticism, 4539344011, Decoration & Ornament, 266160, Drafting & Presentation, 872404, Historic Preservation, 15762881, History, 1008, Individual Architects & Firms, 4539346011, Interior Design, 1057, Landscape, 1059, Project Planning & Management, 1048, Regional, 4539347011, Sustainability & Green Design, 720868, Urban & Land Use Planning, 1, Arts & Photography, 1000, Subjects, 283155, Books

Nouveaux livres Amazon.com
Book Depository US
, Neuware Frais d'envoiUsually ships in 1-2 business days, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Architektur Der Kartauser - Oliver Friedel
Livre non disponible
(*)
Oliver Friedel:
Die Architektur Der Kartauser - Livres de poche

2007

ISBN: 9783640334896

ID: 653176993

Dillingen, Kunstverein Dillingen, 2002,. 4°, [46] S. mit Farb- und s/w-Abb., original Kartonage (Paperback), schönes, sauberes Exemplar (KuKi 10), Dillingen, Kunstverein Dillingen, 2002, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 52 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.7in. x 0.4in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1, 3, Martin-Luther-Universitt Halle-Wittenberg (Institut fr Kunstgeschichte), Veranstaltung: Klosterbaukunst, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kartuser halten mit einer Ausdauer, die kein anderer Orden erreicht hat, jahrhundertelang an der ungewhnlichen Strenge ihrer kontemplativen, von der Welt vllig abgeschlossenen Lebensform fest, ohne wie andere einer Reformbewegung zu bedrfen. Dieses Zitat gibt einen Einblick in die strenge Lebensfhrung des Ordens der Kartuser. Die Architektur des Ordens passte sich dieser Einstellung zum Glauben an. Einen einheitlichen Baustil hat es bei den Kartusern nie gegeben. Vielmehr richteten sich ihre Klster nach den rtlichen Gegebenheiten. So waren sie in engen Bergttern lnger gestreckt, als zum Beispiel im stdtischen Gebiet, wo genug Raum zur Verfgung stand. Die Klster verfgten jedoch immer ber einen groen und kleinen Kreuzgang, einen Kapitelsaal, ein Refektorium, eine Bibliothek und eine Kapelle. Der Orden der Kartuser gilt als zahlenmig relativ klein, hatte aber gemessen an seiner Gre einen nicht zu unterschtzenden Einfluss. Dabei ist bemerkenswert, dass er nie reformiert wurde und auch weltlichen Einflssen gegenber stets unbeeindruckt blieb. Zwischen 1350 und 1550, als immer mehr Orden in ihrer Regeltreue nachlieen, suchten immer mehr Glubige Aufnahme bei den strengen Mnchen . Das besondere der Glaubensgemeinschaft war ihre Lebensweise. Sie lebten teils zusammen und teils in Abgeschiedenheit. Der Orden geht auf den Heiligen Bruno aus Kln zurck. Dieser brach 1084 mit sechs Glaubensbrdern auf um sich im Tal von la Chartreuse, nrdlich von Grenoble gelegen, niederzulassen und ein Einsiedlerleben zu fhren. Fnf Jahre spter wurde Bruno von Papst Urban II. nach Rom berufen um dort als Berater zu wirken. Er konnte sich jedoch 1091 wieder in die Wildnis von Kalab This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

livre d'occasion Biblio.com
Antiquariat Orban & Streu GbR, BuySomeBooks
Frais d'envoi EUR 10.90
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Architektur Der Kartauser - Oliver Friedel
Livre non disponible
(*)
Oliver Friedel:
Die Architektur Der Kartauser - Livres de poche

2007, ISBN: 3640334892

ID: 10518140509

[EAN: 9783640334896], Neubuch, [PU: GRIN Verlag], OLIVER FRIEDEL,ARCHITECTURE, Paperback. 52 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.7in. x 0.4in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1, 3, Martin-Luther-Universitt Halle-Wittenberg (Institut fr Kunstgeschichte), Veranstaltung: Klosterbaukunst, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kartuser halten mit einer Ausdauer, die kein anderer Orden erreicht hat, jahrhundertelang an der ungewhnlichen Strenge ihrer kontemplativen, von der Welt vllig abgeschlossenen Lebensform fest, ohne wie andere einer Reformbewegung zu bedrfen. Dieses Zitat gibt einen Einblick in die strenge Lebensfhrung des Ordens der Kartuser. Die Architektur des Ordens passte sich dieser Einstellung zum Glauben an. Einen einheitlichen Baustil hat es bei den Kartusern nie gegeben. Vielmehr richteten sich ihre Klster nach den rtlichen Gegebenheiten. So waren sie in engen Bergttern lnger gestreckt, als zum Beispiel im stdtischen Gebiet, wo genug Raum zur Verfgung stand. Die Klster verfgten jedoch immer ber einen groen und kleinen Kreuzgang, einen Kapitelsaal, ein Refektorium, eine Bibliothek und eine Kapelle. Der Orden der Kartuser gilt als zahlenmig relativ klein, hatte aber gemessen an seiner Gre einen nicht zu unterschtzenden Einfluss. Dabei ist bemerkenswert, dass er nie reformiert wurde und auch weltlichen Einflssen gegenber stets unbeeindruckt blieb. Zwischen 1350 und 1550, als immer mehr Orden in ihrer Regeltreue nachlieen, suchten immer mehr Glubige Aufnahme bei den strengen Mnchen . Das besondere der Glaubensgemeinschaft war ihre Lebensweise. Sie lebten teils zusammen und teils in Abgeschiedenheit. Der Orden geht auf den Heiligen Bruno aus Kln zurck. Dieser brach 1084 mit sechs Glaubensbrdern auf um sich im Tal von la Chartreuse, nrdlich von Grenoble gelegen, niederzulassen und ein Einsiedlerleben zu fhren. Fnf Jahre spter wurde Bruno von Papst Urban II. nach Rom berufen um dort als Berater zu wirken. Er konnte sich jedoch 1091 wieder in die Wildnis von Kalab This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Nouveaux livres Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoi EUR 12.28
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Architektur der Kartäuser - Oliver Friedel
Livre non disponible
(*)
Oliver Friedel:
Die Architektur der Kartäuser - Livres de poche

ISBN: 3640334892

[SR: 689006], Taschenbuch, [EAN: 9783640334896], Grin Verlag, Grin Verlag, Book, [PU: Grin Verlag], Grin Verlag, 660716, Architektur, 660822, AVA & EDV, 660720, Architekturführer, 660718, Architekturtheorie, 660722, Baugeschichte & Epochen, 660770, Baukonstruktion, 660736, Baurecht, 660800, Bautechnik, 660750, Gebäudelehre, 660762, Planung, 660784, Sanierung & Denkmalpflege, 660814, Studium & Ausbildung, 660792, Städtebau, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3181301, Architektur, 3181201, Kunstwissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 556196, Architektur, 556496, Architektur- & Kunstführer, 556048, Ausstellungskataloge, 556214, Entwurf, 556208, Garten- & Landschaftsarchitektur, 556210, Honorarordnung für Architekten, 556200, Innenarchitektur, 556216, Öffentlicher Raum, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Nouveaux livres Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich) (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Die Architektur der Kartäuser
Auteur:

Friedel, Oliver

Titre:

Die Architektur der Kartäuser

ISBN:

9783640334896

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Klosterbaukunst, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Die Kartäuser halten mit einer Ausdauer, die kein anderer Orden erreicht hat, jahrhundertelang an der ungewöhnlichen Strenge ihrer kontemplativen, von der Welt völlig abgeschlossenen Lebensform fest, ohne wie andere einer Reformbewegung zu bedürfen. " Dieses Zitat gibt einen Einblick in die strenge Lebensführung des Ordens der Kartäuser. Die Architektur des Ordens passte sich dieser Einstellung zum Glauben an. Einen einheitlichen Baustil hat es bei den Kartäusern nie gegeben. Vielmehr richteten sich ihre Klöster nach den örtlichen Gegebenheiten. So waren sie in engen Bergtätern länger gestreckt, als zum Beispiel im städtischen Gebiet, wo genug Raum zur Verfügung stand. Die Klöster verfügten jedoch immer über einen großen und kleinen Kreuzgang, einen Kapitelsaal, ein Refektorium, eine Bibliothek und eine Kapelle. Der Orden der Kartäuser gilt als zahlenmäßig relativ klein, hatte aber gemessen an seiner Größe einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Dabei ist bemerkenswert, dass er nie reformiert wurde und auch weltlichen Einflüssen gegenüber stets unbeeindruckt blieb. Zwischen 1350 und 1550, als immer mehr Orden in ihrer Regeltreue nachließen, suchten immer mehr Gläubige Aufnahme bei den strengen Mönchen . Das besondere der Glaubensgemeinschaft war ihre Lebensweise. Sie lebten teils zusammen und teils in Abgeschiedenheit. Der Orden geht auf den Heiligen Bruno aus Köln zurück. Dieser brach 1084 mit sechs Glaubensbrüdern auf um sich im Tal von la Chartreuse, nördlich von Grenoble gelegen, niederzulassen und ein Einsiedlerleben zu führen. Fünf Jahre später wurde Bruno von Papst Urban II. nach Rom berufen um dort als Berater zu wirken. Er konnte sich jedoch 1091 wieder in die Wildnis von Kalab

Informations détaillées sur le livre - Die Architektur der Kartäuser


EAN (ISBN-13): 9783640334896
ISBN (ISBN-10): 3640334892
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 2009
Editeur: GRIN Verlag
52 Pages
Poids: 0,081 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 22.07.2009 15:15:47
Livre trouvé récemment le 28.12.2016 22:44:36
ISBN/EAN: 9783640334896

ISBN - Autres types d'écriture:
3-640-33489-2, 978-3-640-33489-6

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres