. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 12,99 €, prix le plus élevé: 14,59 €, prix moyen: 13,63 €
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys `The Process of Government` - Andreas Gotthelf
Livre non disponible
(*)
Andreas Gotthelf:

Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys `The Process of Government` - nouveau livre

2000, ISBN: 9783638503815

ID: 9783638503815

In der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur wird der `Process of Government` von Arthur Fischer Bentley in unterschiedlichster Weise interpretiert. Klaus von Beyme bezeichnet den `Process` (vgl. Beyme 2000 S. 274), als eine Theorie des Gruppenkampfes. Hirsch-Weber wiederum führt ihn unter der Überschrift `Politik als Interessenkonflikt` (HirschWeber 1969, S. 14). Für Jürgen Hartmann ist der `Process` in erster Linie `eine gruppentheoretisch fundierte Analyse der amerikanischen Politik, die in der Begriffstrinität von Handeln-Gruppe-Interesse bereits eine Art empirisch gestützter Theorie der Politik überhaupt enthielt` (Hartmann 1997, S 83). Am Ende dieser Arbeit wird zu prüfen sein, in welcher Weise diese Charakterisierungen zutreffen. Beim Lesen, wäre den genannten Autoren aufgefallen, dass Bentley im `Process of Government` ein einheitliches Forschungsdesign für die politikwissenschaftliche Analyse entwirft. Schwierig scheint der `Process` deswegen zu sein, weil Bentley dort einerseits ein politikwissenschaftliches Forschungsprogramm aufstellt, welches mit statistischen Methoden zu einer empirisch fundierten Analyse von `public opinion` beitragen will (vgl. Bentley 167, S. 163). Andererseits entwirft Bentley mit daraus zu bildenden theoretischen Einheiten, den Gruppen, eine allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie, deren Gruppen sich dynamisch und relational verhalten. (When the groups are adequately stated, everything is stated` (Bentley 1967, S. 208). Das Konzept der Interessengruppen ist ein zentrales Element in Arthur Fischer Bentleys `Process`. Die Interessengruppe steht bei Bentley theoretisch, wie auch empirisch für ein allgemeines sozialwissenschaftliches Klassifikationsschema. `Every classification of the elements of a population must involve an analysis of the population into groups` (Bentley 1967, S. 206). Die Unterschiedlichkeit der dargestellten Charakterisierungen des `Process` scheint darauf hinzudeuten, dass, wie Peter Odegard richtig bemerkt, Klassiker wie der `Process` häufiger zitiert als gelesen werden. Wer ihn aber liest wird verstehen, dass er leichter zu begreifen, als zu exponieren ist. Diese Tatsache kann ein Grund sein, dass der `Process` mehr als 20 Jahre keine nennenswerte Beachtung erfahren hat. Auch in der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur findet er nur wenig Resonanz. [...] Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys `The Process of Government`: In der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur wird der `Process of Government` von Arthur Fischer Bentley in unterschiedlichster Weise interpretiert. Klaus von Beyme bezeichnet den `Process` (vgl. Beyme 2000 S. 274), als eine Theorie des Gruppenkampfes. Hirsch-Weber wiederum führt ihn unter der Überschrift `Politik als Interessenkonflikt` (HirschWeber 1969, S. 14). Für Jürgen Hartmann ist der `Process` in erster Linie `eine gruppentheoretisch fundierte Analyse der amerikanischen Politik, die in der Begriffstrinität von Handeln-Gruppe-Interesse bereits eine Art empirisch gestützter Theorie der Politik überhaupt enthielt` (Hartmann 1997, S 83). Am Ende dieser Arbeit wird zu prüfen sein, in welcher Weise diese Charakterisierungen zutreffen. Beim Lesen, wäre den genannten Autoren aufgefallen, dass Bentley im `Process of Government` ein einheitliches Forschungsdesign für die politikwissenschaftliche Analyse entwirft. Schwierig scheint der `Process` deswegen zu sein, weil Bentley dort einerseits ein politikwissenschaftliches Forschungsprogramm aufstellt, welches mit statistischen Methoden zu einer empirisch fundierten Analyse von `public opinion` beitragen will (vgl. Bentley 167, S. 163). Andererseits entwirft Bentley mit daraus zu bildenden theoretischen Einheiten, den Gruppen, eine allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie, deren Gruppen sich dynamisch und relational verhalten. (When the groups are adequately stated, everything is stated` (Bentley 1967, S. 208). Das Konzept der Interessengruppen ist ein zentrales Element in Arthur Fischer Bentleys `Process`. Die Interessengruppe steht bei Bentley theoretisch, wie auch empirisch für ein allgemeines sozialwissenschaftliches Klassifikationsschema. `Every classification of the elements of a population must involve an analysis of the population into groups` (Bentley 1967, S. 206). Die Unterschiedlichkeit der dargestellten Charakterisierungen des `Process` scheint darauf hinzudeuten, dass, wie Peter Odegard richtig bemerkt, Klassiker wie der `Process` häufiger zitiert als gelesen werden. Wer ihn aber liest wird verstehen, dass er leichter zu begreifen, als zu exponieren ist. Diese Tatsache kann ein Grund sein, dass der `Process` mehr als 20 Jahre keine nennenswerte Beachtung erfahren hat. Auch in der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur findet er nur wenig Resonanz. [...] Arthur Bentleys Eine Fischer Government Moderne Pluralismus Pluralismustheorien Process Wiederentdeckung, GRIN Verlag

Nouveaux livres Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Frais d'envoiAb 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys ´The Process of Government´ - Andreas Gotthelf
Livre non disponible
(*)

Andreas Gotthelf:

Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys ´The Process of Government´ - nouveau livre

2002, ISBN: 9783638503815

ID: 125841367

In der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur wird der Process of Government´´ von Arthur Fischer Bentley in unterschiedlichster Weise interpretiert. Klaus von Beyme bezeichnet den Process´´ (vgl. Beyme 2000 S. 274), als eine Theorie des Gruppenkampfes. Hirsch-Weber wiederum führt ihn unter der Überschrift Politik als Interessenkonflikt´´ (HirschWeber 1969, S. 14). Für Jürgen Hartmann ist der Process´´ in erster Linie eine gruppentheoretisch fundierte Analyse der amerikanischen Politik, die in der Begriffstrinität von Handeln-Gruppe-Interesse bereits eine Art empirisch gestützter Theorie der Politik überhaupt enthielt´´ (Hartmann 1997, S 83). Am Ende dieser Arbeit wird zu prüfen sein, in welcher Weise diese Charakterisierungen zutreffen. Beim Lesen, wäre den genannten Autoren aufgefallen, dass Bentley im Process of Government´´ ein einheitliches Forschungsdesign für die politikwissenschaftliche Analyse entwirft. Schwierig scheint der Process´´ deswegen zu sein, weil Bentley dort einerseits ein politikwissenschaftliches Forschungsprogramm aufstellt, welches mit statistischen Methoden zu einer empirisch fundierten Analyse von public opinion´´ beitragen will (vgl. Bentley 167, S. 163). Andererseits entwirft Bentley mit daraus zu bildenden theoretischen Einheiten, den Gruppen, eine allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie, deren Gruppen sich dynamisch und relational verhalten. (When the groups are adequately stated, everything is stated´´ (Bentley 1967, S. 208). Das Konzept der Interessengruppen ist ein zentrales Element in Arthur Fischer Bentleys Process´´. Die Interessengruppe steht bei Bentley theoretisch, wie auch empirisch für ein allgemeines sozialwissenschaftliches Klassifikationsschema. Every classification of the elements of a population must involve an analysis of the population into groups´´ (Bentley 1967, S. 206). Die Unterschiedlichkeit der dargestellten Charakterisierungen des Process scheint darauf hinzudeuten, dass, wie Peter Odegard richtig bemerkt, Klassiker wie der Process häufiger zitiert als gelesen werden. Wer ihn aber liest wird verstehen, dass er leichter zu begreifen, als zu exponieren ist. Diese Tatsache kann ein Grund sein, dass der Process mehr als 20 Jahre keine nennenswerte Beachtung erfahren hat. Auch in der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur findet er nur wenig Resonanz. [...] Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Moderne Pluralismustheorien, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Nouveaux livres Thalia.ch
No. 30597489 Frais d'envoiDE (EUR 12.64)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys 'The Process of Government' - Andreas Gotthelf
Livre non disponible
(*)
Andreas Gotthelf:
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys 'The Process of Government' - nouveau livre

2002

ISBN: 9783638503815

ID: b59b0cf3d49367a54d09ad3cd2ea511e

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Moderne Pluralismustheorien, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch In der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur wird der Process of Government" von Arthur Fischer Bentley in unterschiedlichster Weise interpretiert. Klaus von Beyme bezeichnet den Process" (vgl. Beyme 2000 S. 274), als eine Theorie des Gruppenkampfes. Hirsch-Weber wiederum führt ihn unter der Überschrift Politik als Interessenkonflikt" (HirschWeber 1969, S. 14). Für Jürgen Hartmann ist der Process" in erster Linie eine gruppentheoretisch fundierte Analyse der amerikanischen Politik, die in der Begriffstrinität von Handeln-Gruppe-Interesse bereits eine Art empirisch gestützter Theorie der Politik überhaupt enthielt" (Hartmann 1997, S 83). Am Ende dieser Arbeit wird zu prüfen sein, in welcher Weise diese Charakterisierungen zutreffen. Beim Lesen, wäre den genannten Autoren aufgefallen, dass Bentley im Process of Government" ein einheitliches Forschungsdesign für die politikwissenschaftliche Analyse entwirft. Schwierig scheint der Process" deswegen zu sein, weil Bentley dort einerseits ein politikwissenschaftliches Forschungsprogramm aufstellt, welches mit statistischen Methoden zu einer empirisch fundierten Analyse von public opinion" beitragen will (vgl. Bentley 167, S. 163). Andererseits entwirft Bentley mit daraus zu bildenden theoretischen Einheiten, den Gruppen, eine allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie, deren Gruppen sich dynamisch und relational verhalten. (When the groups are adequately stated, everything is stated" (Bentley 1967, S. 208). Das Konzept der Interessengruppen ist ein zentrales Element in Arthur Fischer Bentleys Process". Die Interessengruppe steht bei Bentley theoretisch, wie auch empirisch für ein allgemeines sozialwissenschaftliches Klassifikationsschema. Every classification of the elements of a population must involve an analysis of the population into groups" (Bentley 1967, S. 206). Die Unterschiedlichkeit der dargestellten Charakterisierungen des Process scheint darauf hinzudeuten, dass, wie Peter Odegard richtig bemerkt, Klassiker wie der Process häufiger zitiert als gelesen werden. Wer ihn aber liest wird verstehen, dass er leichter zu begreifen, als zu exponieren ist. Diese Tatsache kann ein Grund sein, dass der Process mehr als 20 Jahre keine nennenswerte Beachtung erfahren hat. Auch in der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur findet er nur wenig Resonanz. [...] eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Nouveaux livres Buch.de
Nr. 30597489 Frais d'envoiBücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys 'The Process of Government' - Andreas Gotthelf
Livre non disponible
(*)
Andreas Gotthelf:
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys 'The Process of Government' - nouveau livre

2002, ISBN: 9783638503815

ID: 2bfa26bb1cb86ce4a8c3c717dc6cf58d

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Moderne Pluralismustheorien, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch In der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur wird der Process of Government" von Arthur Fischer Bentley in unterschiedlichster Weise interpretiert. Klaus von Beyme bezeichnet den Process" (vgl. Beyme 2000 S. 274), als eine Theorie des Gruppenkampfes. Hirsch-Weber wiederum führt ihn unter der Überschrift Politik als Interessenkonflikt" (HirschWeber 1969, S. 14). Für Jürgen Hartmann ist der Process" in erster Linie eine gruppentheoretisch fundierte Analyse der amerikanischen Politik, die in der Begriffstrinität von Handeln-Gruppe-Interesse bereits eine Art empirisch gestützter Theorie der Politik überhaupt enthielt" (Hartmann 1997, S 83). Am Ende dieser Arbeit wird zu prüfen sein, in welcher Weise diese Charakterisierungen zutreffen. Beim Lesen, wäre den genannten Autoren aufgefallen, dass Bentley im Process of Government" ein einheitliches Forschungsdesign für die politikwissenschaftliche Analyse entwirft. Schwierig scheint der Process" deswegen zu sein, weil Bentley dort einerseits ein politikwissenschaftliches Forschungsprogramm aufstellt, welches mit statistischen Methoden zu einer empirisch fundierten Analyse von public opinion" beitragen will (vgl. Bentley 167, S. 163). Andererseits entwirft Bentley mit daraus zu bildenden theoretischen Einheiten, den Gruppen, eine allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie, deren Gruppen sich dynamisch und relational verhalten. (When the groups are adequately stated, everything is stated" (Bentley 1967, S. 208). Das Konzept der Interessengruppen ist ein zentrales Element in Arthur Fischer Bentleys Process". Die Interessengruppe steht bei Bentley theoretisch, wie auch empirisch für ein allgemeines sozialwissenschaftliches Klassifikationsschema.Every classification of the elements of a population must involve an analysis of the population into groups" (Bentley 1967, S. 206). Die Unterschiedlichkeit der dargestellten Charakterisierungen des Process scheint darauf hinzudeuten, dass, wie Peter Odegard richtig bemerkt, Klassiker wie der Process häufiger zitiert als gelesen werden. Wer ihn aber liest wird verstehen, dass er leichter zu begreifen, als zu exponieren ist. Diese Tatsache kann ein Grund sein, dass der Process mehr als 20 Jahre keine nennenswerte Beachtung erfahren hat. Auch in der gegenwärtigen politikwissenschaftlichen Literatur findet er nur wenig Resonanz. [...] eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Nouveaux livres Buch.ch
Nr. 30597489 Frais d'envoiBei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys 'The Process of Government' - Andreas Gotthelf
Livre non disponible
(*)
Andreas Gotthelf:
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys 'The Process of Government' - Première édition

2006, ISBN: 9783638503815

ID: 21747317

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Nouveaux livres Lehmanns.de
Frais d'envoiDownload sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys ´The Process of Government
Auteur:

Gotthelf, Andreas

Titre:

Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys ´The Process of Government

ISBN:

9783638503815

Informations détaillées sur le livre - Eine Wiederentdeckung von Arthur Fischer Bentleys ´The Process of Government


EAN (ISBN-13): 9783638503815
ISBN (ISBN-10): 363850381X
Date de parution: 2002
Editeur: GRIN Verlag

Livre dans la base de données depuis 27.06.2008 02:33:44
Livre trouvé récemment le 02.11.2016 17:43:53
ISBN/EAN: 9783638503815

ISBN - Autres types d'écriture:
3-638-50381-X, 978-3-638-50381-5

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres