. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
..?
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 14.91 EUR, prix le plus élevé: 29.80 EUR, prix moyen: 23.88 EUR
Diplomaten der Wirtschaft: Die Geschichte des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft - Sven Jüngerkes
Livre non disponible
(*)
Sven Jüngerkes:

Diplomaten der Wirtschaft: Die Geschichte des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft - livre d'occasion

ISBN: 9783938400814

ID: INF1000831481

Die Geschichte des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft Während der Kalte Krieg die Gräben zwischen Ost und West immer weiter vertiefte, versuchten deutsche Unternehmer, Geschäftsbeziehungen in die Länder hinter dem Eisernen Vorhang aufzubauen. Ende 1952 wurde daher als Zusammenschluss verschiedener Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegründet. Er sollte unterbrochene Handelskontakte nach Osteuropa politisch unabhängig, aber in enger Abstimmung mit der Bundesregierung wieder herstellen und weiter entwickeln. Im Ost-Ausschuss engagierten sich Unternehmer wie Hans Reuter, Otto Wolff von Amerongen oder Ernst Wolf Mommsen als `Diplomaten der Wirtschaft`. In einer Zeit, in der Politiker über Systemgrenzen hinweg nicht miteinander reden konnten oder wollten, schufen sie die Basis für erste Handelsverträge mit China, Russland, Rumänien und anderen kommunistischen Staaten. Dem Prinzip `Wandel durch Handel` blieb der Ost-Ausschuss bis heute verbunden: Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Ostmittel- und Osteuropa leistete er wirtschaftliche Aufbauhilfe und wurde unter Klaus Mangold und Eckhard Cordes zum Advokaten der wirtschaftlichen EU-Osterweiterung und des Freihandels mit Osteuropa. Als Brückenbauer fördert der Ost-Ausschuss heute Unternehmenskontakte und politische Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Belarus, sowie den Ländern Südosteuropas, des Südkaukasus und Zentralasiens. Anhand erstmals gesichteter Aktenbestände und spannender Zeitzeugengespräche behandelt der Autor ein weitgehend unbekanntes Thema der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik. Zugleich wird der schwierige Weg der Annäherung an die Länder im Osten Europas nachgezeichnet. Der Autor beschreibt die älteste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft als ein Instrument der Wirtschaftsdiplomatie, im Interesse der deutschen Unternehmen wie der Politik. Diplomaten der Wirtschaft: Die Geschichte des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft: Während der Kalte Krieg die Gräben zwischen Ost und West immer weiter vertiefte, versuchten deutsche Unternehmer, Geschäftsbeziehungen in die Länder hinter dem Eisernen Vorhang aufzubauen. Ende 1952 wurde daher als Zusammenschluss verschiedener Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegründet. Er sollte unterbrochene Handelskontakte nach Osteuropa politisch unabhängig, aber in enger Abstimmung mit der Bundesregierung wieder herstellen und weiter entwickeln. Im Ost-Ausschuss engagierten sich Unternehmer wie Hans Reuter, Otto Wolff von Amerongen oder Ernst Wolf Mommsen als `Diplomaten der Wirtschaft`. In einer Zeit, in der Politiker über Systemgrenzen hinweg nicht miteinander reden konnten oder wollten, schufen sie die Basis für erste Handelsverträge mit China, Russland, Rumänien und anderen kommunistischen Staaten. Dem Prinzip `Wandel durch Handel` blieb der Ost-Ausschuss bis heute verbunden: Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Ostmittel- und Osteuropa leistete er wirtschaftliche Aufbauhilfe und wurde unter Klaus Mangold und Eckhard Cordes zum Advokaten der wirtschaftlichen EU-Osterweiterung und des Freihandels mit Osteuropa. Als Brückenbauer fördert der Ost-Ausschuss heute Unternehmenskontakte und politische Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Belarus, sowie den Ländern Südosteuropas, des Südkaukasus und Zentralasiens. Anhand erstmals gesichteter Aktenbestände und spannender Zeitzeugengespräche behandelt der Autor ein weitgehend unbekanntes Thema der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik. Zugleich wird der schwierige Weg der Annäherung an die Länder im Osten Europas nachgezeichnet. Der Autor beschreibt die älteste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft als ein Instrument der Wirtschaftsdiplomatie, im Interesse der deutschen Unternehmen wie der Politik. Kalter Krieg Krieg / Kalter Krieg Osteuropa / Wirtschaft Wirtschaftspolitik, Fibre

livre d'occasion Regalfrei-shop.de
Gebundene Ausgabe, Deutsch, Gebraucht Frais d'envoi2,50 EUR DHL-Versand, ab 20 EUR Versandkostenfrei in Deutschland, , DE., Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Diplomaten der Wirtschaft - Sven Jüngerkes
Livre non disponible
(*)

Sven Jüngerkes:

Diplomaten der Wirtschaft - edition reliée, livre de poche

ISBN: 9783938400814

ID: 9783938400814

Die Geschichte des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft Während der Kalte Krieg die Gräben zwischen Ost und West immer weiter vertiefte, versuchten deutsche Unternehmer, Geschäftsbeziehungen in die Länder hinter dem Eisernen Vorhang aufzubauen. Ende 1952 wurde daher als Zusammenschluss verschiedener Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegründet. Er sollte unterbrochene Handelskontakte nach Osteuropa politisch unabhängig, aber in enger Abstimmung mit der Bundesregierung wieder herstellen und weiter entwickeln. Im Ost-Ausschuss engagierten sich Unternehmer wie Hans Reuter, Otto Wolff von Amerongen oder Ernst Wolf Mommsen als `Diplomaten der Wirtschaft`. In einer Zeit, in der Politiker über Systemgrenzen hinweg nicht miteinander reden konnten oder wollten, schufen sie die Basis für erste Handelsverträge mit China, Russland, Rumänien und anderen kommunistischen Staaten. Dem Prinzip `Wandel durch Handel` blieb der Ost-Ausschuss bis heute verbunden: Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Ostmittel- und Osteuropa leistete er wirtschaftliche Aufbauhilfe und wurde unter Klaus Mangold und Eckhard Cordes zum Advokaten der wirtschaftlichen EU-Osterweiterung und des Freihandels mit Osteuropa. Als Brückenbauer fördert der Ost-Ausschuss heute Unternehmenskontakte und politische Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Belarus, sowie den Ländern Südosteuropas, des Südkaukasus und Zentralasiens. Anhand erstmals gesichteter Aktenbestände und spannender Zeitzeugengespräche behandelt der Autor ein weitgehend unbekanntes Thema der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik. Zugleich wird der schwierige Weg der Annäherung an die Länder im Osten Europas nachgezeichnet. Der Autor beschreibt die älteste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft als ein Instrument der Wirtschaftsdiplomatie, im Interesse der deutschen Unternehmen wie der Politik. Diplomaten der Wirtschaft: Während der Kalte Krieg die Gräben zwischen Ost und West immer weiter vertiefte, versuchten deutsche Unternehmer, Geschäftsbeziehungen in die Länder hinter dem Eisernen Vorhang aufzubauen. Ende 1952 wurde daher als Zusammenschluss verschiedener Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegründet. Er sollte unterbrochene Handelskontakte nach Osteuropa politisch unabhängig, aber in enger Abstimmung mit der Bundesregierung wieder herstellen und weiter entwickeln. Im Ost-Ausschuss engagierten sich Unternehmer wie Hans Reuter, Otto Wolff von Amerongen oder Ernst Wolf Mommsen als `Diplomaten der Wirtschaft`. In einer Zeit, in der Politiker über Systemgrenzen hinweg nicht miteinander reden konnten oder wollten, schufen sie die Basis für erste Handelsverträge mit China, Russland, Rumänien und anderen kommunistischen Staaten. Dem Prinzip `Wandel durch Handel` blieb der Ost-Ausschuss bis heute verbunden: Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Ostmittel- und Osteuropa leistete er wirtschaftliche Aufbauhilfe und wurde unter Klaus Mangold und Eckhard Cordes zum Advokaten der wirtschaftlichen EU-Osterweiterung und des Freihandels mit Osteuropa. Als Brückenbauer fördert der Ost-Ausschuss heute Unternehmenskontakte und politische Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Belarus, sowie den Ländern Südosteuropas, des Südkaukasus und Zentralasiens. Anhand erstmals gesichteter Aktenbestände und spannender Zeitzeugengespräche behandelt der Autor ein weitgehend unbekanntes Thema der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik. Zugleich wird der schwierige Weg der Annäherung an die Länder im Osten Europas nachgezeichnet. Der Autor beschreibt die älteste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft als ein Instrument der Wirtschaftsdiplomatie, im Interesse der deutschen Unternehmen wie der Politik. Kalter Krieg Krieg / Kalter Krieg Osteuropa / Wirtschaft Wirtschaftspolitik, Fibre Verlag

Nouveaux livres Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Frais d'envoiAb 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Diplomaten der Wirtschaft: Die Geschichte des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft - Sven Jüngerkes
Livre non disponible
(*)
Sven Jüngerkes:
Diplomaten der Wirtschaft: Die Geschichte des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft - edition reliée, livre de poche

1

ISBN: 9783938400814

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: fibre], Gebraucht - Sehr gut Haushaltsauflösung, diverse Mängel - Während der Kalte Krieg die Gräben zwischen Ost und West immer weiter vertiefte, versuchten deutsche Unternehmer, Geschäftsbeziehungen in die Länder hinter dem Eisernen Vorhang aufzubauen. Ende 1952 wurde daher als Zusammenschluss verschiedener Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegründet. Er sollte unterbrochene Handelskontakte nach Osteuropa politisch unabhängig, aber in enger Abstimmung mit der Bundesregierung wieder herstellen und weiter entwickeln. Im Ost-Ausschuss engagierten sich Unternehmer wie Hans Reuter, Otto Wolff von Amerongen oder Ernst Wolf Mommsen als 'Diplomaten der Wirtschaft'. In einer Zeit, in der Politiker über Systemgrenzen hinweg nicht miteinander reden konnten oder wollten, schufen sie die Basis für erste Handelsverträge mit China, Russland, Rumänien und anderen kommunistischen Staaten. Dem Prinzip 'Wandel durch Handel' blieb der Ost-Ausschuss bis heute verbunden: Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Ostmittel- und Osteuropa leistete er wirtschaftliche Aufbauhilfe und wurde unter Klaus Mangold und Eckhard Cordes zum Advokaten der wirtschaftlichen EU-Osterweiterung und des Freihandels mit Osteuropa. Als Brückenbauer fördert der Ost-Ausschuss heute Unternehmenskontakte und politische Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Belarus, sowie den Ländern Südosteuropas, des Südkaukasus und Zentralasiens. Anhand erstmals gesichteter Aktenbestände und spannender Zeitzeugengespräche behandelt der Autor ein weitgehend unbekanntes Thema der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik. Zugleich wird der schwierige Weg der Annäherung an die Länder im Osten Europas nachgezeichnet. Der Autor beschreibt die älteste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft als ein Instrument der Wirtschaftsdiplomatie, im Interesse der deutschen Unternehmen wie der Politik., [SC: 0.00], wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 699g]

livre d'occasion Booklooker.de
Mein Buchshop
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Diplomaten der Wirtschaft - Sven Jüngerkes
Livre non disponible
(*)
Sven Jüngerkes:
Diplomaten der Wirtschaft - nouveau livre

1, ISBN: 9783938400814

[ED: Buch], [PU: Fibre Verlag], Neuware - Während der Kalte Krieg die Gräben zwischen Ost und West immer weiter vertiefte, versuchten deutsche Unternehmer, Geschäftsbeziehungen in die Länder hinter dem Eisernen Vorhang aufzubauen. Ende 1952 wurde daher als Zusammenschluss verschiedener Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegründet. Er sollte unterbrochene Handelskontakte nach Osteuropa politisch unabhängig, aber in enger Abstimmung mit der Bundesregierung wieder herstellen und weiter entwickeln. Im Ost-Ausschuss engagierten sich Unternehmer wie Hans Reuter, Otto Wolff von Amerongen oder Ernst Wolf Mommsen als 'Diplomaten der Wirtschaft'. In einer Zeit, in der Politiker über Systemgrenzen hinweg nicht miteinander reden konnten oder wollten, schufen sie die Basis für erste Handelsverträge mit China, Russland, Rumänien und anderen kommunistischen Staaten. Dem Prinzip 'Wandel durch Handel' blieb der Ost-Ausschuss bis heute verbunden: Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Ostmittel- und Osteuropa leistete er wirtschaftliche Aufbauhilfe und wurde unter Klaus Mangold und Eckhard Cordes zum Advokaten der wirtschaftlichen EU-Osterweiterung und des Freihandels mit Osteuropa. Als Brückenbauer fördert der Ost-Ausschuss heute Unternehmenskontakte und politische Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Belarus, sowie den Ländern Südosteuropas, des Südkaukasus und Zentralasiens. Anhand erstmals gesichteter Aktenbestände und spannender Zeitzeugengespräche behandelt der Autor ein weitgehend unbekanntes Thema der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik. Zugleich wird der schwierige Weg der Annäherung an die Länder im Osten Europas nachgezeichnet. Der Autor beschreibt die älteste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft als ein Instrument der Wirtschaftsdiplomatie, im Interesse der deutschen Unternehmen wie der Politik., [SC: 2.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 239x171x28 mm, [GW: 720g]

Nouveaux livres Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Frais d'envoiVersand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Diplomaten der Wirtschaft - Sven Jüngerkes
Livre non disponible
(*)
Sven Jüngerkes:
Diplomaten der Wirtschaft - nouveau livre

ISBN: 9783938400814

[ED: Buch], [PU: Fibre Verlag], Neuware - Während der Kalte Krieg die Gräben zwischen Ost und West immer weiter vertiefte, versuchten deutsche Unternehmer, Geschäftsbeziehungen in die Länder hinter dem Eisernen Vorhang aufzubauen. Ende 1952 wurde daher als Zusammenschluss verschiedener Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gegründet. Er sollte unterbrochene Handelskontakte nach Osteuropa politisch unabhängig, aber in enger Abstimmung mit der Bundesregierung wieder herstellen und weiter entwickeln. Im Ost-Ausschuss engagierten sich Unternehmer wie Hans Reuter, Otto Wolff von Amerongen oder Ernst Wolf Mommsen als 'Diplomaten der Wirtschaft'. In einer Zeit, in der Politiker über Systemgrenzen hinweg nicht miteinander reden konnten oder wollten, schufen sie die Basis für erste Handelsverträge mit China, Russland, Rumänien und anderen kommunistischen Staaten. Dem Prinzip 'Wandel durch Handel' blieb der Ost-Ausschuss bis heute verbunden: Nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Ostmittel- und Osteuropa leistete er wirtschaftliche Aufbauhilfe und wurde unter Klaus Mangold und Eckhard Cordes zum Advokaten der wirtschaftlichen EU-Osterweiterung und des Freihandels mit Osteuropa. Als Brückenbauer fördert der Ost-Ausschuss heute Unternehmenskontakte und politische Beziehungen mit Russland, der Ukraine, Belarus, sowie den Ländern Südosteuropas, des Südkaukasus und Zentralasiens. Anhand erstmals gesichteter Aktenbestände und spannender Zeitzeugengespräche behandelt der Autor ein weitgehend unbekanntes Thema der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik. Zugleich wird der schwierige Weg der Annäherung an die Länder im Osten Europas nachgezeichnet. Der Autor beschreibt die älteste Regionalinitiative der deutschen Wirtschaft als ein Instrument der Wirtschaftsdiplomatie, im Interesse der deutschen Unternehmen wie der Politik., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 239x171x28 mm, [GW: 720g]

Nouveaux livres Booklooker.de
Carl Hübscher GmbH
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.