. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
..?
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 18.00 EUR, prix le plus élevé: 71.15 EUR, prix moyen: 29.83 EUR
Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - Gagel, Hanna
Livre non disponible
Gagel, Hanna:

Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - Première édition

1995, ISBN: 3870382783

ID: 18150687637

[EAN: 9783870382780], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 3.0], [PU: Giessen : Anabas,], KÜNSTLERIN ; ÄSTHETISCHE WAHRNEHMUNG GESCHLECHTSUNTERSCHIED KÜNSTLER, BILDENDE KUNST; KUNSTWISSENSCHAFT, 264 S. : Ill. ; 25 cm. Ein gutes Ex. - Detailreiche Untersuchung anhand prominenter Beispiele der Kunstgeschichte (von Caravaggio bis Penck und Katharina van Hemissen bis Cindy Sherman - und vielen, vielen mehr) - In fünf großen Kapiteln untersucht (Hanna Gagel) zweihundert Bilder, wobei sie Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern vergleicht, um deren unterschiedliche Sicht auf sich selbst, auf andere Frauen und Männer, auf die Beziehung der Geschlechter und auf die alltäglichen Dinge herauszuarbeiten. Zahlreiche bekannte Werke der Kunstgeschichte werden auf faszinierende Weise neu zum Sprechen gebracht, seien es Selbstporträts von Artemisia Gentileschi im Vergleich mit Caravaggio, Paula Modersohn-Becker im Kontrast zu Pablo Picasso oder Fotos, die Marcel Duchamp aus der Sicht von Gisele Freund und Man Ray zeigen. Die seit der Antike vorherrschende platonische Weltsicht der Männer mit ihrer Trennung von Geist und Materie wird der Blickweise bedeutender Künstlerinnen gegenübergestellt, die Körper, Psyche und Bewußtsein stärker integrieren. Dabei verbinden sie vielfach "weibliche" und "männliche" Qualitäten - und dies seit der Renaissance. // Inhalt: GEDANKENGANG UND ERGEBNISSE: Kunst von Frauen kann gleichwertig und andersartig sein -- Der Blick spiegelt das Verhältnis zur Welt - und zu sich selber -- Das männliche Subjekt -- Das Leitbild - eine platonische Modellkonstruktion -- Platonische Mythen und das männliche Ich -- Das weibliche Subjekt -- Die Bildarbeit von Künstlerinnen: ihr Ich- und Sachbezug -- BLICK AUF SICH SELBST: Zum Selbstverständnis von Malerinnen in ihren Selbstporträts -- Weibliche Selbstwahrnehmung - ohne Rollenmuster -- Entwürfe weiblichen Subjektseins -- Neuintegration des weiblichen und männlichen Potentials -- BLICK AUF FRAUEN. Oder: Bezüge von Körper, Psyche und Bewusstsein -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Frauen statt: Frauen als Stilleben -- BLICK AUF MÄNNER. Oder: Männer sind anders als ihre Ideologie -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Männern -- BLICK AUF DAS VERHÄLTNIS DERGESCHLECHTER. Oder: Bilder von Gegenseitigkeit -- BLICK AUF DIE DINGE -- Anhang. ISBN 3870382783 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 850 Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag.

livre d'occasion ZVAB.com
Fundus-Online GbR Borkert SchwarzZerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Frais d'envoi EUR 3.00
Details...
Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - Gagel, Hanna
Livre non disponible

Gagel, Hanna:

Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - Première édition

1995, ISBN: 3870382783

ID: 18150687637

[EAN: 9783870382780], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Giessen : Anabas,], KÜNSTLERIN ; ÄSTHETISCHE WAHRNEHMUNG GESCHLECHTSUNTERSCHIED KÜNSTLER, BILDENDE KUNST; KUNSTWISSENSCHAFT, 264 S. : Ill. ; 25 cm. Ein gutes Ex. - Detailreiche Untersuchung anhand prominenter Beispiele der Kunstgeschichte (von Caravaggio bis Penck und Katharina van Hemissen bis Cindy Sherman - und vielen, vielen mehr) - In fünf großen Kapiteln untersucht (Hanna Gagel) zweihundert Bilder, wobei sie Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern vergleicht, um deren unterschiedliche Sicht auf sich selbst, auf andere Frauen und Männer, auf die Beziehung der Geschlechter und auf die alltäglichen Dinge herauszuarbeiten. Zahlreiche bekannte Werke der Kunstgeschichte werden auf faszinierende Weise neu zum Sprechen gebracht, seien es Selbstporträts von Artemisia Gentileschi im Vergleich mit Caravaggio, Paula Modersohn-Becker im Kontrast zu Pablo Picasso oder Fotos, die Marcel Duchamp aus der Sicht von Gisele Freund und Man Ray zeigen. Die seit der Antike vorherrschende platonische Weltsicht der Männer mit ihrer Trennung von Geist und Materie wird der Blickweise bedeutender Künstlerinnen gegenübergestellt, die Körper, Psyche und Bewußtsein stärker integrieren. Dabei verbinden sie vielfach "weibliche" und "männliche" Qualitäten - und dies seit der Renaissance. // Inhalt: GEDANKENGANG UND ERGEBNISSE: Kunst von Frauen kann gleichwertig und andersartig sein -- Der Blick spiegelt das Verhältnis zur Welt - und zu sich selber -- Das männliche Subjekt -- Das Leitbild - eine platonische Modellkonstruktion -- Platonische Mythen und das männliche Ich -- Das weibliche Subjekt -- Die Bildarbeit von Künstlerinnen: ihr Ich- und Sachbezug -- BLICK AUF SICH SELBST: Zum Selbstverständnis von Malerinnen in ihren Selbstporträts -- Weibliche Selbstwahrnehmung - ohne Rollenmuster -- Entwürfe weiblichen Subjektseins -- Neuintegration des weiblichen und männlichen Potentials -- BLICK AUF FRAUEN. Oder: Bezüge von Körper, Psyche und Bewusstsein -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Frauen statt: Frauen als Stilleben -- BLICK AUF MÄNNER. Oder: Männer sind anders als ihre Ideologie -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Männern -- BLICK AUF DAS VERHÄLTNIS DERGESCHLECHTER. Oder: Bilder von Gegenseitigkeit -- BLICK AUF DIE DINGE -- Anhang. ISBN 3870382783 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 850 Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag.

livre d'occasion Abebooks.de
Fundus-Online GbR Borkert SchwarzZerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Frais d'envoi EUR 3.00
Details...
Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - Gagel, Hanna
Livre non disponible
Gagel, Hanna:
Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - livre d'occasion

1995

ISBN: 3870382783

ID: 1049216

1. Aufl. 264 S. : Ill. ; 25 cm. Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag. Ein gutes Ex. - Detailreiche Untersuchung anhand prominenter Beispiele der Kunstgeschichte (von Caravaggio bis Penck und Katharina van Hemissen bis Cindy Sherman - und vielen, vielen mehr) - In fünf großen Kapiteln untersucht (Hanna Gagel) zweihundert Bilder, wobei sie Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern vergleicht, um deren unterschiedliche Sicht auf sich selbst, auf andere Frauen und Männer, auf die Beziehung der Geschlechter und auf die alltäglichen Dinge herauszuarbeiten. Zahlreiche bekannte Werke der Kunstgeschichte werden auf faszinierende Weise neu zum Sprechen gebracht, seien es Selbstporträts von Artemisia Gentileschi im Vergleich mit Caravaggio, Paula Modersohn-Becker im Kontrast zu Pablo Picasso oder Fotos, die Marcel Duchamp aus der Sicht von Gisele Freund und Man Ray zeigen. Die seit der Antike vorherrschende platonische Weltsicht der Männer mit ihrer Trennung von Geist und Materie wird der Blickweise bedeutender Künstlerinnen gegenübergestellt, die Körper, Psyche und Bewußtsein stärker integrieren. Dabei verbinden sie vielfach "weibliche" und "männliche" Qualitäten - und dies seit der Renaissance. // Inhalt: GEDANKENGANG UND ERGEBNISSE: Kunst von Frauen kann gleichwertig und andersartig sein -- Der Blick spiegelt das Verhältnis zur Welt - und zu sich selber -- Das männliche Subjekt -- Das Leitbild - eine platonische Modellkonstruktion -- Platonische Mythen und das männliche Ich -- Das weibliche Subjekt -- Die Bildarbeit von Künstlerinnen: ihr Ich- und Sachbezug -- BLICK AUF SICH SELBST: Zum Selbstverständnis von Malerinnen in ihren Selbstporträts -- Weibliche Selbstwahrnehmung - ohne Rollenmuster -- Entwürfe weiblichen Subjektseins -- Neuintegration des weiblichen und männlichen Potentials -- BLICK AUF FRAUEN. Oder: Bezüge von Körper, Psyche und Bewusstsein -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Frauen statt: Frauen als Stilleben -- BLICK AUF MÄNNER. Oder: Männer sind anders als ihre Ideologie -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Männern -- BLICK AUF DAS VERHÄLTNIS DERGESCHLECHTER. Oder: Bilder von Gegenseitigkeit -- BLICK AUF DIE DINGE -- Anhang. ISBN 3870382783 Versand D: 3,00 EUR Künstlerin ; Ästhetische Wahrnehmung ; Geschlechtsunterschied ; Künstler, Bildende Kunst; Kunstwissenschaft, [PU:Giessen : Anabas,]

livre d'occasion Buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Frais d'envoiVersandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - Gagel, Hanna
Livre non disponible
Gagel, Hanna:
Den eigenen Augen trauen : über weibliche und männliche Wahrnehmung in der Kunst. - livre d'occasion

1995, ISBN: 3870382783

ID: OR29310373 (1049216)

Giessen, Anabas, 1. Aufl. 264 S. : Ill. ; 25 cm. Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag. Ein gutes Ex. - Detailreiche Untersuchung anhand prominenter Beispiele der Kunstgeschichte (von Caravaggio bis Penck und Katharina van Hemissen bis Cindy Sherman - und vielen, vielen mehr) - In fünf großen Kapiteln untersucht (Hanna Gagel) zweihundert Bilder, wobei sie Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern vergleicht, um deren unterschiedliche Sicht auf sich selbst, auf andere Frauen und Männer, auf die Beziehung der Geschlechter und auf die alltäglichen Dinge herauszuarbeiten. Zahlreiche bekannte Werke der Kunstgeschichte werden auf faszinierende Weise neu zum Sprechen gebracht, seien es Selbstporträts von Artemisia Gentileschi im Vergleich mit Caravaggio, Paula Modersohn-Becker im Kontrast zu Pablo Picasso oder Fotos, die Marcel Duchamp aus der Sicht von Gisele Freund und Man Ray zeigen. Die seit der Antike vorherrschende platonische Weltsicht der Männer mit ihrer Trennung von Geist und Materie wird der Blickweise bedeutender Künstlerinnen gegenübergestellt, die Körper, Psyche und Bewußtsein stärker integrieren. Dabei verbinden sie vielfach "weibliche" und "männliche" Qualitäten - und dies seit der Renaissance. // Inhalt: GEDANKENGANG UND ERGEBNISSE: Kunst von Frauen kann gleichwertig und andersartig sein -- Der Blick spiegelt das Verhältnis zur Welt - und zu sich selber -- Das männliche Subjekt -- Das Leitbild - eine platonische Modellkonstruktion -- Platonische Mythen und das männliche Ich -- Das weibliche Subjekt -- Die Bildarbeit von Künstlerinnen: ihr Ich- und Sachbezug -- BLICK AUF SICH SELBST: Zum Selbstverständnis von Malerinnen in ihren Selbstporträts -- Weibliche Selbstwahrnehmung - ohne Rollenmuster -- Entwürfe weiblichen Subjektseins -- Neuintegration des weiblichen und männlichen Potentials -- BLICK AUF FRAUEN. Oder: Bezüge von Körper, Psyche und Bewusstsein -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Frauen statt: Frauen als Stilleben -- BLICK AUF MÄNNER. Oder: Männer sind anders als ihre Ideologie -- Wahrnehmung der Trennung von Kopf und Körper -- Wahrnehmung des Subjektseins von Männern -- BLICK AUF DAS VERHÄLTNIS DERGESCHLECHTER. Oder: Bilder von Gegenseitigkeit -- BLICK AUF DIE DINGE -- Anhang. ISBN 3870382783Kunstgeschichte [Künstlerin ; Ästhetische Wahrnehmung ; Geschlechtsunterschied ; Künstler, Bildende Kunst; Kunstwissenschaft] 1995

livre d'occasion Antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Frais d'envoi EUR 3.00
Details...
Den eigenen Augen trauen: Uber weibliche und mannliche Wahrnehmung in der Kunst (German Edition) - Hanna Gagel
Livre non disponible
Hanna Gagel:
Den eigenen Augen trauen: Uber weibliche und mannliche Wahrnehmung in der Kunst (German Edition) - edition reliée, livre de poche

ISBN: 3870382783

Hardcover, [EAN: 9783870382780], Anabas, Anabas, Book, [PU: Anabas], Anabas, 11773, Foreign Language Study & Reference, 11811, Instruction, 11495, Foreign Language Dictionaries & Thesauruses, 21, Reference, 1000, Subjects, 283155, Books

livre d'occasion Amazon.com
Serendipity UnLtd
Gebraucht Frais d'envoiUsually ships in 1-2 business days, Livraison non-comprise
Details...

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Den eigenen Augen trauen: Uber weibliche und mannliche Wahrnehmung in der Kunst (German Edition)
Auteur:

Hanna Gagel

Titre:

Den eigenen Augen trauen: Uber weibliche und mannliche Wahrnehmung in der Kunst (German Edition)

ISBN:

3870382783

Informations détaillées sur le livre - Den eigenen Augen trauen: Uber weibliche und mannliche Wahrnehmung in der Kunst (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783870382780
ISBN (ISBN-10): 3870382783
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 1
Editeur: Anabas Verlag, Gießen 1995 (1. Auflage)

Livre dans la base de données depuis 13.06.2007 00:58:35
Livre trouvé récemment le 10.03.2016 19:18:00
ISBN/EAN: 3870382783

ISBN - Autres types d'écriture:
3-87038-278-3, 978-3-87038-278-0

< Retour aux résultats de recherche...