. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 13,99 €, prix le plus élevé: 29,93 €, prix moyen: 19,99 €
Das Kulturleben in Wurttemberg Im 18. Und Fruhen 19. Jahrhundert - Oliver Haller
Livre non disponible
(*)
Oliver Haller:

Das Kulturleben in Wurttemberg Im 18. Und Fruhen 19. Jahrhundert - Livres de poche

2006, ISBN: 3638917479

ID: 10518567078

[EAN: 9783638917476], Neubuch, [PU: GRIN Verlag], OLIVER HALLER,WORLD,GERMANY, Paperback. 72 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lnder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1, 0, Eberhard-Karls-Universitt Tbingen (Institut fr Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften), Veranstaltung: Die Landeshauptstadt Stuttgart als kulturelles Zentrum im 19. und 20. Jahrhundert, 70 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Neben Archivalien aus dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart wurden fr die 28-seitige Arbeit 20 Monographien, 35 Aufstze und neun Lexikonartikel herangezogen. Alle verwendeten Quellen sind eindeutig belegt und werden in einem dreiseitigen Quellen- und Literaturverzeichnis mit wissenschaftlich vollstndigen Angaben gesondert aufgefhrt. , Abstract: Die Zeit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war in Europa nicht nur von politischen und gesellschaftlichen, sondern auch von kulturellen Umbrchen begleitet. In der Arbeit werden die sich wandelnden Bedingungen des Kulturlebens auf die unterschiedlichen sozialen Schichten untersucht. Dabei werden neben den Knsten einschlielich der Architektur auch die Bildung und Wissenschaft einbezogen. So vermitteln etwa die Konkurrenz der Residenzstdte Stuttgart und Ludwigsburg, die Entwicklung der hfischen Festkultur und die Behandlung des Hoftheaters durch die Herzge einen lebendigen Eindruck des Kulturlebens am Hofe. Die Darstellung geht vor allem auf die Kulturpolitik der wrttembergischen Herzge Eberhard Ludwig (1693 bis 1733), Carl Alexander (1633 bis 1637), Carl Eugen (1744 bis 1793), Ludwig Eugen (1793 bis 1795), Friedrich Eugen (1795 bis 1797) und des von 1806 an als Knig regierenden Friedrich (1797 bis 1816) ein. Ein besonderer Abschnitt behandelt die frhen Anstze einer selbstndigen brgerlichen Kultur seit der zweiten Hlfte des 18. Jahrhunderts, die sich etwa in der Entstehung von Lesegesellschaften und der Entwicklung eines ffentlichen Pressewesens widerspiegelte. In der Gesamtschau wird deutlich, in welc This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Nouveaux livres Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoi EUR 12.34
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Das Kulturleben in Wurttemberg Im 18. Und Fruhen 19. Jahrhundert (Paperback) - Oliver Haller
Livre non disponible
(*)

Oliver Haller:

Das Kulturleben in Wurttemberg Im 18. Und Fruhen 19. Jahrhundert (Paperback) - Livres de poche

2013, ISBN: 3638917479

ID: 19426150802

[EAN: 9783638917476], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, Germany], Language: German,English . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universitat Tubingen (Institut fur Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften), Veranstaltung: Die Landeshauptstadt Stuttgart als kulturelles Zentrum im 19. und 20. Jahrhundert, 70 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Neben Archivalien aus dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart wurden fur die 28-seitige Arbeit 20 Monographien, 35 Aufsatze und neun Lexikonartikel herangezogen. Alle verwendeten Quellen sind eindeutig belegt und werden in einem dreiseitigen Quellen- und Literaturverzeichnis mit wissenschaftlich vollstandigen Angaben gesondert aufgefuhrt., Abstract: Die Zeit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war in Europa nicht nur von politischen und gesellschaftlichen, sondern auch von kulturellen Umbruchen begleitet. In der Arbeit werden die sich wandelnden Bedingungen des Kulturlebens auf die unterschiedlichen sozialen Schichten untersucht. Dabei werden neben den Kunsten einschliesslich der Architektur auch die Bildung und Wissenschaft einbezogen. So vermitteln etwa die Konkurrenz der Residenzstadte Stuttgart und Ludwigsburg, die Entwicklung der hofischen Festkultur und die Behandlung des Hoftheaters durch die Herzoge einen lebendigen Eindruck des Kulturlebens am Hofe. Die Darstellung geht vor allem auf die Kulturpolitik der wurttembergischen Herzoge Eberhard Ludwig (1693 bis 1733), Carl Alexander (1633 bis 1637), Carl Eugen (1744 bis 1793), Ludwig Eugen (1793 bis 1795), Friedrich Eugen (1795 bis 1797) und des von 1806 an als Konig regierenden Friedrich (1797 bis 1816) ein. Ein besonderer Abschnitt behandelt die fruhen Ansatze einer selbstandigen burgerlichen Kultur seit der zweiten Halfte des 18. Jahrhunderts, die sich etwa in der Entstehung von Lesegesellschaften und der Entwicklung eines offentlichen Pressewesens widerspiegelte. In der Gesamtschau wird deutlich, in wel

Nouveaux livres Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoi EUR 3.52
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert - Oliver Haller
Livre non disponible
(*)
Oliver Haller:
Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert - nouveau livre

2006

ISBN: 9783638917476

ID: 2f4e2ce45c9ee903dd32a57c6d044f18

Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften), Veranstaltung: Die Landeshauptstadt Stuttgart als "kulturelles Zentrum" im 19. und 20. Jahrhundert, 70 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war in Europa nicht nur von politischen und gesellschaftlichen, sondern auch von kulturellen Umbrüchen begleitet. In der Arbeit werden die sich wandelnden Bedingungen des Kulturlebens auf die unterschiedlichen sozialen Schichten untersucht. Dabei werden neben den Künsten einschließlich der Architektur auch die Bildung und Wissenschaft einbezogen. So vermitteln etwa die Konkurrenz der Residenzstädte Stuttgart und Ludwigsburg, die Entwicklung der höfischen Festkultur und die Behandlung des Hoftheaters durch die Herzöge einen lebendigen Eindruck des Kulturlebens am Hofe. Die Darstellung geht vor allem auf die Kulturpolitik der württembergischen Herzöge Eberhard Ludwig (1693 bis 1733), Carl Alexander (1633 bis 1637), Carl Eugen (1744 bis 1793), Ludwig Eugen (1793 bis 1795), Friedrich Eugen (1795 bis 1797) und des von 1806 an als König regierenden Friedrich (1797 bis 1816) ein. Ein besonderer Abschnitt behandelt die frühen Ansätze einer selbständigen bürgerlichen Kultur seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, die sich etwa in der Entstehung von Lesegesellschaften und der Entwicklung eines öffentlichen Pressewesens widerspiegelte. In der Gesamtschau wird deutlich, in welchen Bereichen auch die nichtadelige Gesellschaft im untersuchten Zeitraum einen Zugang zum Kulturleben erhielt. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Nach Epochen / Frühe Neuzeit 978-3-638-91747-6, GRIN

Nouveaux livres Buch.de
Nr. 15368296 Frais d'envoiBücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert - Oliver Haller
Livre non disponible
(*)
Oliver Haller:
Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert - nouveau livre

2006, ISBN: 9783638917476

ID: 116426742

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften), Veranstaltung: Die Landeshauptstadt Stuttgart als ´´kulturelles Zentrum´´ im 19. und 20. Jahrhundert, 70 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war in Europa nicht nur von politischen und gesellschaftlichen, sondern auch von kulturellen Umbrüchen begleitet. In der Arbeit werden die sich wandelnden Bedingungen des Kulturlebens auf die unterschiedlichen sozialen Schichten untersucht. Dabei werden neben den Künsten einschließlich der Architektur auch die Bildung und Wissenschaft einbezogen. So vermitteln etwa die Konkurrenz der Residenzstädte Stuttgart und Ludwigsburg, die Entwicklung der höfischen Festkultur und die Behandlung des Hoftheaters durch die Herzöge einen lebendigen Eindruck des Kulturlebens am Hofe. Die Darstellung geht vor allem auf die Kulturpolitik der württembergischen Herzöge Eberhard Ludwig (1693 bis 1733), Carl Alexander (1633 bis 1637), Carl Eugen (1744 bis 1793), Ludwig Eugen (1793 bis 1795), Friedrich Eugen (1795 bis 1797) und des von 1806 an als König regierenden Friedrich (1797 bis 1816) ein. Ein besonderer Abschnitt behandelt die frühen Ansätze einer selbständigen bürgerlichen Kultur seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, die sich etwa in der Entstehung von Lesegesellschaften und der Entwicklung eines öffentlichen Pressewesens widerspiegelte. In der Gesamtschau wird deutlich, in welchen Bereichen auch die nichtadelige Gesellschaft im untersuchten Zeitraum einen Zugang zum Kulturleben erhielt. Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Nach Epochen>Frühe Neuzeit, GRIN

Nouveaux livres Thalia.de
No. 15368296 Frais d'envoi, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert - Haller, Oliver
Livre non disponible
(*)
Haller, Oliver:
Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert - Livres de poche

2008, ISBN: 9783638917476

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften), Veranstaltung: Die Landeshauptstadt Stuttgart als "kulturelles Zentrum" im 19. und 20. Jahrhundert, 70 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zeit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert war in Europa nicht nur von politischen und gesellschaftlichen, sondern auch von kulturellen Umbrüchen begleitet. In der Arbeit werden die sich wandelnden Bedingungen des Kulturlebens auf die unterschiedlichen sozialen Schichten untersucht. Dabei werden neben den Künsten einschließlich der Architektur auch die Bildung und Wissenschaft einbezogen. So vermitteln etwa die Konkurrenz der Residenzstädte Stuttgart und Ludwigsburg, die Entwicklung der höfischen Festkultur und die Behandlung des Hoftheaters durch die Herzöge einen lebendigen Eindruck des Kulturlebens am Hofe. Die Darstellung geht vor allem auf die Kulturpolitik der württembergischen Herzöge Eberhard Ludwig (1693 bis 1733), Carl Alexander (1633 bis 1637), Carl Eugen (1744 bis 1793), Ludwig Eugen (1793 bis 1795), Friedrich Eugen (1795 bis 1797) und des von 1806 an als König regierenden Friedrich (1797 bis 1816) ein. Ein besonderer Abschnitt behandelt die frühen Ansätze einer selbständigen bürgerlichen Kultur seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, die sich etwa in der Entstehung von Lesegesellschaften und der Entwicklung eines öffentlichen Pressewesens widerspiegelte. In der Gesamtschau wird deutlich, in welchen Bereichen auch die nichtadelige Gesellschaft im untersuchten Zeitraum einen Zugang zum Kulturleben erhielt. 2008. 36 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert
Auteur:

Haller, Oliver

Titre:

Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert

ISBN:

3638917479

Informations détaillées sur le livre - Das Kulturleben in Württemberg im 18. und frühen 19. Jahrhundert


EAN (ISBN-13): 9783638917476
ISBN (ISBN-10): 3638917479
Livre de poche
Date de parution: 2008
Editeur: GRIN Verlag
72 Pages
Poids: 0,116 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 02.04.2008 02:35:17
Livre trouvé récemment le 05.01.2017 16:56:57
ISBN/EAN: 3638917479

ISBN - Autres types d'écriture:
3-638-91747-9, 978-3-638-91747-6

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres