. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
..?
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 30.99 EUR, prix le plus élevé: 60.91 EUR, prix moyen: 38.17 EUR
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Julia Henkel
Livre non disponible
(*)
Julia Henkel:

Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Livres de poche

2007, ISBN: 3638708098

ID: 10407737913

[EAN: 9783638708098], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Aug 2007], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, 136 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinobranche verzeichnet jährlich etwa 150 Millionen Besucher, wobei die Zahlen seit Anfang der 90er Jahre deutlich gestiegen sind. Der Umsatz der Kinos hat sich in den letzten 14 Jahren um knapp 80% erhöht. Dabei ist eine deutliche Konzentration auf einige wenige Filme fest zu stellen. Die Anzahl der Filme mit über einer Million Besuchern zeigt eine deutlich steigende Tendenz. 2004 verbuchten allein diese Millionen-Hits zwei Drittel des Besucheraufkommens. Dabei war jede dritte Eintrittskarte für einen Film, der in der Rangliste unter den ersten Zehn lag. In der Analyse der Filmförderungsanstalt (FFA) wurde dieser Trend als starke Blockbusteraffinität bezeichnet. Mit dem Begriff Blockbuster werden gemeinhin Filme mit einem großen Produktionsbudget assoziiert, die für ein breites Publikum konzipiert werden um möglichst hohe Besucherzahlen zu erreichen. Es gibt jedoch eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass hohe Produktionskosten und großer Marketingaufwand nicht ausschließlich für den Erfolg der Filme verantwortlich sind. Es ist davon auszugehen, dass Marketingkonzepte die Zuschauerzahlen nur begrenzt beeinflussen können. Für einen umfassenderen Erfolg ist vermutlich die so genannte Mundpropaganda verantwortlich. Ausschlaggebend hierfür ist die Einschätzung der Besucher, die den Film weiterempfehlen oder von ihm abraten. Erfolg hängt hiernach in starkem Maße davon ab, ob ein Film die Erwartungen der Zuschauer erfüllen kann und von seinem Publikum positiv beurteilt wird. Welche Kriterien zu einer positiven Bewertung führen, ist seit langem Forschungsgegenstand von Filmemachern, Kinobetreibern und der Werbebranche. Ein zuverlässiges Erklärungsmuster für den Erfolg von Blockbustern hat sich daraus bisher jedoch nicht ergeben. Verschiedene Umfragen beschäftigen sich damit, diese Erwartungen genauer zu definieren, liefern jedoch lediglich Stichworte. Es ist davon auszugehen, dass diese Erwartungen zu komplex sind, um in einer quantitativen Untersuchung ermittelt zu werden. Qualitative Untersuchungen, die in Form von Tiefeninterviews den Rezeptionsprozess nachzuvollziehen versuchen, beschränken sich meist auf einzelne konkrete Filme und sind nur schwer zu generalisieren. Es stellt sich daher die Frage, ob sich Kriterien herausarbeiten lassen, die eine positive Bewertung beim Zuschauer hervorrufen und damit zu einer Erklärung für den Erfolg von Blockbustern beitragen können. 136 pp. Deutsch

Nouveaux livres Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoiVersandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Emotionale Involvierung ALS Erfolgsfaktor Fur Blockbuster - Julia Henkel
Livre non disponible
(*)

Julia Henkel:

Emotionale Involvierung ALS Erfolgsfaktor Fur Blockbuster - Livres de poche

2005, ISBN: 9783638708098

ID: 594289448

Grin Verlag Gmbh. Paperback. New. Paperback. 140 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.3in.Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, 7, Ludwig-Maximilians-Universitt Mnchen, 136 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinobranche verzeichnet jhrlich etwa 150 Millionen Besucher, wobei die Zahlen seit Anfang der 90er Jahre deutlich gestiegen sind. Der Umsatz der Kinos hat sich in den letzten 14 Jahren um knapp 80 erhht. Dabei ist eine deutliche Konzentration auf einige wenige Filme fest zu stellen. Die Anzahl der Filme mit ber einer Million Besuchern zeigt eine deutlich steigende Tendenz. 2004 verbuchten allein diese Millionen-Hits zwei Drittel des Besucheraufkommens. Dabei war jede dritte Eintrittskarte fr einen Film, der in der Rangliste unter den ersten Zehn lag. In der Analyse der Filmfrderungsanstalt (FFA) wurde dieser Trend als starke Blockbusteraffinitt bezeichnet. Mit dem Begriff Blockbuster werden gemeinhin Filme mit einem groen Produktionsbudget assoziiert, die fr ein breites Publikum konzipiert werden um mglichst hohe Besucherzahlen zu erreichen. Es gibt jedoch eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass hohe Produktionskosten und groer Marketingaufwand nicht ausschlielich fr den Erfolg der Filme verantwortlich sind. Es ist davon auszugehen, dass Marketingkonzepte die Zuschauerzahlen nur begrenzt beeinflussen knnen. Fr einen umfassenderen Erfolg ist vermutlich die so genannte Mundpropaganda verantwortlich. Ausschlaggebend hierfr ist die Einschtzung der Besucher, die den Film weiterempfehlen oder von ihm abraten. Erfolg hngt hiernach in starkem Mae davon ab, ob ein Film die Erwartungen der Zuschauer erfllen kann und von seinem Publikum positiv beurteilt wird. Welche Kriterien zu einer positiven Bewertung fhren, ist seit langem Forschungsgegenstand von Filmemachern, Kinobetreibern und der Werbebranche. Ein zuverlssiges Erklrungsmuster fr den Erfolg von Blockbustern hat sich daraus bisher jedoch nicht ergeben. Verschiedene Um This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag Gmbh

livre d'occasion Biblio.com
BuySomeBooks
Frais d'envoi EUR 10.71
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Julia Henkel
Livre non disponible
(*)
Julia Henkel:
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - nouveau livre

2007

ISBN: 9783638708098

ID: 690882258

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, 136 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinobranche verzeichnet jährlich etwa 150 Millionen Besucher, wobei die Zahlen seit Anfang der 90er Jahre deutlich gestiegen sind. Der Umsatz der Kinos hat sich in den letzten 14 Jahren um knapp 80% erhöht. Dabei ist eine deutliche Konzentration auf einige wenige Filme fest zu stellen. Die Anzahl der Filme mit über einer Million Besuchern zeigt eine deutlich steigende Tendenz. 2004 verbuchten allein diese ´´Millionen-Hits´´ zwei Drittel des Besucheraufkommens. Dabei war jede dritte Eintrittskarte für einen Film, der in der Rangliste unter den ersten Zehn lag. In der Analyse der Filmförderungsanstalt (FFA) wurde dieser Trend als ´´starke Blockbusteraffinität´´ bezeichnet. Mit dem Begriff Blockbuster werden gemeinhin Filme mit einem grossen Produktionsbudget assoziiert, die für ein breites Publikum konzipiert werden um möglichst hohe Besucherzahlen zu erreichen. Es gibt jedoch eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass hohe Produktionskosten und grosser Marketingaufwand nicht ausschliesslich für den Erfolg der Filme verantwortlich sind. Es ist davon auszugehen, dass Marketingkonzepte die Zuschauerzahlen nur begrenzt beeinflussen können. Für einen umfassenderen Erfolg ist vermutlich die so genannte ´´Mundpropaganda´´ verantwortlich. Ausschlaggebend hierfür ist die Einschätzung der Besucher, die den Film weiterempfehlen oder von ihm abraten. Erfolg hängt hiernach in starkem Masse davon ab, ob ein Film die Erwartungen der Zuschauer erfüllen kann und von seinem Publikum positiv beurteilt wird. Welche Kriterien zu einer positiven Bewertung führen, ist seit langem Forschungsgegenstand von Filmemachern, Kinobetreibern und der Werbebranche. Ein zuverlässiges Erklärungsmuster für den Erfolg von Blockbustern hat sich da Untersuchung der emotionalen Kommunikation von Dramaturgie, Figuren und visueller Erzählweise Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft > Germanistik Taschenbuch 22.08.2007, GRIN, .200

Nouveaux livres Buch.ch
No. 14922373 Frais d'envoizzgl. Versandkosten, Livraison non-comprise
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Julia Henkel
Livre non disponible
(*)
Julia Henkel:
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - nouveau livre

2005, ISBN: 9783638708098

ID: 116391227

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, 136 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinobranche verzeichnet jährlich etwa 150 Millionen Besucher, wobei die Zahlen seit Anfang der 90er Jahre deutlich gestiegen sind. Der Umsatz der Kinos hat sich in den letzten 14 Jahren um knapp 80% erhöht. Dabei ist eine deutliche Konzentration auf einige wenige Filme fest zu stellen. Die Anzahl der Filme mit über einer Million Besuchern zeigt eine deutlich steigende Tendenz. 2004 verbuchten allein diese ´´Millionen-Hits´´ zwei Drittel des Besucheraufkommens. Dabei war jede dritte Eintrittskarte für einen Film, der in der Rangliste unter den ersten Zehn lag. In der Analyse der Filmförderungsanstalt (FFA) wurde dieser Trend als ´´starke Blockbusteraffinität´´ bezeichnet. Mit dem Begriff Blockbuster werden gemeinhin Filme mit einem großen Produktionsbudget assoziiert, die für ein breites Publikum konzipiert werden um möglichst hohe Besucherzahlen zu erreichen. Es gibt jedoch eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass hohe Produktionskosten und großer Marketingaufwand nicht ausschließlich für den Erfolg der Filme verantwortlich sind. Es ist davon auszugehen, dass Marketingkonzepte die Zuschauerzahlen nur begrenzt beeinflussen können. Für einen umfassenderen Erfolg ist vermutlich die so genannte ´´Mundpropaganda´´ verantwortlich. Ausschlaggebend hierfür ist die Einschätzung der Besucher, die den Film weiterempfehlen oder von ihm abraten. Erfolg hängt hiernach in starkem Maße davon ab, ob ein Film die Erwartungen der Zuschauer erfüllen kann und von seinem Publikum positiv beurteilt wird. Welche Kriterien zu einer positiven Bewertung führen, ist seit langem Forschungsgegenstand von Filmemachern, Kinobetreibern und der Werbebranche. Ein zuverlässiges Erklärungsmuster für den Erfolg von Blockbustern hat sich da Untersuchung der emotionalen Kommunikation von Dramaturgie, Figuren und visueller Erzählweise Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Germanistik, GRIN

Nouveaux livres Thalia.de
No. 14922373 Frais d'envoi, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Henkel, Julia
Livre non disponible
(*)
Henkel, Julia:
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Livres de poche

2005, ISBN: 9783638708098

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, 136 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinobranche verzeichnet jährlich etwa 150 Millionen Besucher, wobei die Zahlen seit Anfang der 90er Jahre deutlich gestiegen sind. Der Umsatz der Kinos hat sich in den letzten 14 Jahren um knapp 80% erhöht. Dabei ist eine deutliche Konzentration auf einige wenige Filme fest zu stellen. Die Anzahl der Filme mit über einer Million Besuchern zeigt eine deutlich steigende Tendenz. 2004 verbuchten allein diese "Millionen-Hits" zwei Drittel des Besucheraufkommens. Dabei war jede dritte Eintrittskarte für einen Film, der in der Rangliste unter den ersten Zehn lag. In der Analyse der Filmförderungsanstalt (FFA) wurde dieser Trend als "starke Blockbusteraffinität" bezeichnet. Mit dem Begriff Blockbuster werden gemeinhin Filme mit einem großen Produktionsbudget assoziiert, die für ein breites Publikum konzipiert werden um möglichst hohe Besucherzahlen zu erreichen. Es gibt jedoch eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass hohe Produktionskosten und großer Marketingaufwand nicht ausschließlich für den Erfolg der Filme verantwortlich sind. Es ist davon auszugehen, dass Marketingkonzepte die Zuschauerzahlen nur begrenzt beeinflussen können. Für einen umfassenderen Erfolg ist vermutlich die so genannte "Mundpropaganda" verantwortlich. Ausschlaggebend hierfür ist die Einschätzung der Besucher, die den Film weiterempfehlen oder von ihm abraten. Erfolg hängt hiernach in starkem Maße davon ab, ob ein Film die Erwartungen der Zuschauer erfüllen kann und von seinem Publikum positiv beurteilt wird. Welche Kriterien zu einer positiven Bewertung führen, ist seit langem Forschungsgegenstand von Filmemachern, Kinobetreibern und der Werbebranche. Ein zuverlässiges Erklärungsmuster für den Erfolg von Blockbustern hat sich da Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Nouveaux livres Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Frais d'envoiVersandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Untersuchung der emotionalen Kommunikation von Dramaturgie, Figuren und visueller Erzählweise
Auteur:

Henkel, Julia

Titre:

Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Untersuchung der emotionalen Kommunikation von Dramaturgie, Figuren und visueller Erzählweise

ISBN:

3638708098

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, 136 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kinobranche verzeichnet jährlich etwa 150 Millionen Besucher, wobei die Zahlen seit Anfang der 90er Jahre deutlich gestiegen sind. Der Umsatz der Kinos hat sich in den letzten 14 Jahren um knapp 80% erhöht. Dabei ist eine deutliche Konzentration auf einige wenige Filme fest zu stellen. Die Anzahl der Filme mit über einer Million Besuchern zeigt eine deutlich steigende Tendenz. 2004 verbuchten allein diese "Millionen-Hits" zwei Drittel des Besucheraufkommens. Dabei war jede dritte Eintrittskarte für einen Film, der in der Rangliste unter den ersten Zehn lag. In der Analyse der Filmförderungsanstalt (FFA) wurde dieser Trend als "starke Blockbusteraffinität" bezeichnet. Mit dem Begriff Blockbuster werden gemeinhin Filme mit einem großen Produktionsbudget assoziiert, die für ein breites Publikum konzipiert werden um möglichst hohe Besucherzahlen zu erreichen. Es gibt jedoch eine Reihe von Beispielen, die zeigen, dass hohe Produktionskosten und großer Marketingaufwand nicht ausschließlich für den Erfolg der Filme verantwortlich sind. Es ist davon auszugehen, dass Marketingkonzepte die Zuschauerzahlen nur begrenzt beeinflussen können. Für einen umfassenderen Erfolg ist vermutlich die so genannte "Mundpropaganda" verantwortlich. Ausschlaggebend hierfür ist die Einschätzung der Besucher, die den Film weiterempfehlen oder von ihm abraten. Erfolg hängt hiernach in starkem Maße davon ab, ob ein Film die Erwartungen der Zuschauer erfüllen kann und von seinem Publikum positiv beurteilt wird. Welche Kriterien zu einer positiven Bewertung führen, ist seit langem Forschungsgegenstand von Filmemachern, Kinobetreibern und der Werbebranche. Ein zuverlässiges Erklärungsmuster für den Erfolg von Blockbustern hat sich daraus bisher jedoch nicht ergeben. Verschiedene Umfragen beschäftigen sich damit, diese Erwartungen genauer zu definieren, liefern jedoch lediglich Stichworte. Es ist davon auszugehen, dass diese Erwartungen zu komplex sind, um in einer quantitativen Untersuchung ermittelt zu werden. Qualitative Untersuchungen, die in Form von Tiefeninterviews den Rezeptionsprozess nachzuvollziehen versuchen, beschränken sich meist auf einzelne konkrete Filme und sind nur schwer zu generalisieren. Es stellt sich daher die Frage, ob sich Kriterien herausarbeiten lassen, die eine positive Bewertung beim Zuschauer hervorrufen und damit zu einer Erklärung für den Erfolg von Blockbustern beitragen können.

Informations détaillées sur le livre - Emotionale Involvierung als Erfolgsfaktor für Blockbuster - Untersuchung der emotionalen Kommunikation von Dramaturgie, Figuren und visueller Erzählweise


EAN (ISBN-13): 9783638708098
ISBN (ISBN-10): 3638708098
Livre de poche
Date de parution: 2007
Editeur: GRIN Verlag
140 Pages
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 17.10.2007 16:07:15
Livre trouvé récemment le 24.09.2016 10:05:05
ISBN/EAN: 3638708098

ISBN - Autres types d'écriture:
3-638-70809-8, 978-3-638-70809-8

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres