. .
Français
France
Livres similaires
Autres livres qui pourraient ressembler au livre recherché:
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
Annonce payée
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 10,00 €, prix le plus élevé: 23,99 €, prix moyen: 16,40 €
Exklusion - Hrsg. v. Heinz Bude u. Andreas Willisch
Livre non disponible
(*)
Hrsg. v. Heinz Bude u. Andreas Willisch:

Exklusion - nouveau livre

ISBN: 9783518294192

ID: 123936086

Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt. Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die ´´Überflüssigen´´ haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig. Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft Taschenbuch > Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft > Politik, Gesellschaft, Arbeit > Allgemeines & Lexika, Suhrkamp

Nouveaux livres Buecher.de
No. 20845484 Frais d'envoi, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Exklusion: Die Debatte über die Überflüssigen (Paperback)
Livre non disponible
(*)
Exklusion: Die Debatte über die Überflüssigen (Paperback) - Livres de poche

2008, ISBN: 3518294199

ID: 16704976060

[EAN: 9783518294192], Neubuch, [PU: Suhrkamp Verlag AG], Language: German . Brand New Book. Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die »Überflüssigen« haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig.

Nouveaux livres Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoi EUR 3.58
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Exklusion - Heinz Bude
Livre non disponible
(*)
Heinz Bude:
Exklusion - Livres de poche

2007

ISBN: 3518294199

ID: 9950829298

[EAN: 9783518294192], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Suhrkamp Dez 2007], AUSSCHLUSS, RANDGRUPPEN, Neuware - Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die 'Überflüssigen' haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig. 350 pp. Deutsch

Nouveaux livres ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoiVersandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Exklusion - Heinz Bude
Livre non disponible
(*)
Heinz Bude:
Exklusion - nouveau livre

ISBN: 9783518294192

ID: 185aa839fddbf778401e650c3d8d1962

Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die "Überflüssigen" haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal., [PU: Suhrkamp, Frankfurt am Main]

Nouveaux livres Dodax.de
Frais d'envoiVersandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 5 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Exklusion : die Debatte über die
Livre non disponible
(*)
Bude, Heinz (Hrsg.):
Exklusion : die Debatte über die "Überflüssigen". hrsg. von Heinz Bude und Andreas Willisch - Livres de poche

2008, ISBN: 3518294199

ID: 19234549004

[EAN: 9783518294192], Fine, [SC: 2.0], [PU: Frankfurt, M. : Suhrkamp,], AUSGRENZUNG ; SOZIALER ABSTIEG AUFSATZSAMMLUNG, SOZIALWISSENSCHAFTEN, SOZIOLOGIE, ANTHROPOLOGIE, 335 S. ; 18 cm EA 2008, textsauber und ordentlich, minimal angerändert L89 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 198

livre d'occasion ZVAB.com
Versandhandel Rosemarie Wassmann, Osterholz - Scharmbeck, Germany [59876381] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Frais d'envoi EUR 2.00
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Exklusion
Auteur:

Heinz Bude

Titre:

Exklusion

ISBN:

3518294199

Das Gesellschaftsempfinden ist am Anfang unseres Jahrhunderts von der Vorstellung beherrscht, daß sich über die alte Unterscheidung von Oben und Unten die neue von Drinnen und Draußen legt. Quer durch die Schichten und Milieus zieht sich eine Spaltung zwischen denen, die von den Veränderungen der gesellschaftlichen Verhältnisse profitieren, und jenen, die nicht mithalten können. Die Provokation des Exklusionsbegriffs besteht darin, daß er eine Verbindung zwischen Rand und Mitte der Gesellschaft herstellt.Was man einst als Randgruppenphänomen von sich weisen konnte, hat die Mitte der Gesellschaft erreicht. Man erlebt schrittweise Degradierungen, die plötzlich eine Schwelle ins soziale Aus überschreiten. Die »Überflüssigen« haben keinen angestammten Ort, nur noch ein gemeinsames Schicksal. Heinz Bude ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung. Andreas Willisch ist am Thünen-Institut Bollewick tätig.

Informations détaillées sur le livre - Exklusion


EAN (ISBN-13): 9783518294192
ISBN (ISBN-10): 3518294199
Version reliée
Livre de poche
Date de parution: 2008
Editeur: Suhrkamp Verlag GmbH
335 Pages
Poids: 0,208 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 07.04.2007 18:11:36
Livre trouvé récemment le 10.01.2017 15:57:16
ISBN/EAN: 3518294199

ISBN - Autres types d'écriture:
3-518-29419-9, 978-3-518-29419-2

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres