. .
Français
France
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 5,29 €, prix le plus élevé: 46,00 €, prix moyen: 37,86 €
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - Joachim Scholtyseck
Livre non disponible
(*)
Joachim Scholtyseck:

Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - edition reliée, livre de poche

2011, ISBN: 9783515100045

ID: 9783515100045

Mit diesem Band wird eine in der deutschen Bankenlandschaft wohl einmalige Geschichte wissenschaftlich aufgearbeitet. 1921 gegründet, öffnete die spätere National-Bank unter dem Namen Deutsche Volksbank ihre Schalter. Als Haus der Christlichen Gewerkschaften agierte sie in der Weimarer Republik als Bank für die `kleinen Leute` derjenigen Richtung der Gewerkschaftsbewegung, die sich in Abgrenzung zur sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiterschaft den christlichen Ideen verbunden fühlte. Nach der Weltwirtschaftskrise und der `Machtergreifung` durch die Nationalsozialisten wurden die Gewerkschafter gewaltsam verdrängt und die Bank 1933 unter dem Namen National-Bank personell umgestaltet. Sie agierte fortan als regionale Mittelstandsbank im `Dritten Reich`. Nach den Zerstörungen des Kriegs und der `Entnazifizierung` des Personals begann in der Phase des `Wirtschaftswunders` eine neue Epoche der Bankgeschichte, in der das Institut regionalen Zuschnitts bis heute eine Facette der `Erfolgsgeschichte` der Bundesrepublik Deutschland repräsentiert. Diese Studie stützt sich auf Quellen aus dem Historischen Archiv der National-Bank in Essen, die hier das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011: Mit diesem Band wird eine in der deutschen Bankenlandschaft wohl einmalige Geschichte wissenschaftlich aufgearbeitet. 1921 gegründet, öffnete die spätere National-Bank unter dem Namen Deutsche Volksbank ihre Schalter. Als Haus der Christlichen Gewerkschaften agierte sie in der Weimarer Republik als Bank für die `kleinen Leute` derjenigen Richtung der Gewerkschaftsbewegung, die sich in Abgrenzung zur sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiterschaft den christlichen Ideen verbunden fühlte. Nach der Weltwirtschaftskrise und der `Machtergreifung` durch die Nationalsozialisten wurden die Gewerkschafter gewaltsam verdrängt und die Bank 1933 unter dem Namen National-Bank personell umgestaltet. Sie agierte fortan als regionale Mittelstandsbank im `Dritten Reich`. Nach den Zerstörungen des Kriegs und der `Entnazifizierung` des Personals begann in der Phase des `Wirtschaftswunders` eine neue Epoche der Bankgeschichte, in der das Institut regionalen Zuschnitts bis heute eine Facette der `Erfolgsgeschichte` der Bundesrepublik Deutschland repräsentiert. Diese Studie stützt sich auf Quellen aus dem Historischen Archiv der National-Bank in Essen, die hier das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden., Steiner Franz Verlag

Nouveaux livres Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Frais d'envoiAb 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011
Livre non disponible
(*)
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - livre d'occasion

2011, ISBN: 9783515100045

ID: 3fd2db02ed6135193b63af1cc6741f62

Mit diesem Band wird eine in der deutschen Bankenlandschaft wohl einmalige Geschichte wissenschaftlich aufgearbeitet. 1921 gegründet, öffnete die spätere National-Bank unter dem Namen Deutsche Volksbank ihre Schalter. Als Haus der Christlichen Gewerkschaften agierte sie in der Weimarer Republik als Bank für die kleinen Leute derjenigen Richtung der Gewerkschaftsbewegung, die sich in Abgrenzung zur sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiterschaft Mit diesem Band wird eine in der deutschen Bankenlandschaft wohl einmalige Geschichte wissenschaftlich aufgearbeitet. 1921 gegründet, öffnete die spätere National-Bank unter dem Namen Deutsche Volksbank ihre Schalter. Als Haus der Christlichen Gewerkschaften agierte sie in der Weimarer Republik als Bank für die kleinen Leute derjenigen Richtung der Gewerkschaftsbewegung, die sich in Abgrenzung zur sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiterschaft den christlichen Ideen verbunden fühlte.Nach der Weltwirtschaftskrise und der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten wurden die Gewerkschafter gewaltsam verdrängt und die Bank 1933 unter dem Namen National-Bank personell umgestaltet. Sie agierte fortan als regionale Mittelstandsbank im Dritten Reich. Nach den Zerstörungen des Kriegs und der Entnazifizierung des Personals begann in der Phase des Wirtschaftswunders eine neue Epoche der Bankgeschichte, in der das Institut regionalen Zuschnitts bis heute eine Facette der Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland repräsentiert. Diese Studie stützt sich auf Quellen aus dem Historischen Archiv der National-Bank in Essen, die hier das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden., [PU: Steiner, Stuttgart]

livre d'occasion Medimops.de
Nr. M03515100040 Frais d'envoi, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - Scholtyseck, Joachim
Livre non disponible
(*)
Scholtyseck, Joachim:
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - nouveau livre

2011

ISBN: 3515100040

ID: 14858257489

[EAN: 9783515100045], Neubuch, [SC: 2.3], [PU: Franz Steiner Verlag, 30.09.2011.], GESCHICHTE, WIRTSCHAFTS- UND SOZIALGESCHICHTE, NATIONAL-BANK, 423 S. Mit diesem Band wird eine in der deutschen Bankenlandschaft wohl einmalige Geschichte wissenschaftlich aufgearbeitet. 1921 gegründet, öffnete die spätere National-Bank unter dem Namen Deutsche Volksbank ihre Schalter. Als Haus der Christlichen Gewerkschaften agierte sie in der Weimarer Republik als Bank für die "kleinen Leute" derjenigen Richtung der Gewerkschaftsbewegung, die sich in Abgrenzung zur sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiterschaft den christlichen Ideen verbunden fühlte.Nach der Weltwirtschaftskrise und der "Machtergreifung" durch die Nationalsozialisten wurden die Gewerkschafter gewaltsam verdrängt und die Bank 1933 unter dem Namen National-Bank personell umgestaltet. Sie agierte fortan als regionale Mittelstandsbank im "Dritten Reich". Nach den Zerstörungen des Kriegs und der "Entnazifizierung" des Personals begann in der Phase des "Wirtschaftswunders" eine neue Epoche der Bankgeschichte, in der das Institut regionalen Zuschnitts bis heute eine Facette der "Erfolgsgeschichte" der Bundesrepublik Deutschland repräsentiert. Diese Studie stützt sich auf Quellen aus dem Historischen Archiv der National-Bank in Essen, die hier das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. ISBN 9783515100045 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1002

Nouveaux livres ZVAB.com
Speyer & Peters GmbH, Berlin, Germany [51215482] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoi EUR 2.30
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - Joachim Scholtyseck
Livre non disponible
(*)
Joachim Scholtyseck:
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - nouveau livre

2011, ISBN: 9783515100045

ID: 39040e9b5265270efc1190f63ea849a5

Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 Mit diesem Band wird eine in der deutschen Bankenlandschaft wohl einmalige Geschichte wissenschaftlich aufgearbeitet. 1921 gegründet, öffnete die spätere National-Bank unter dem Namen Deutsche Volksbank ihre Schalter. Als Haus der Christlichen Gewerkschaften agierte sie in der Weimarer Republik als Bank für die "kleinen Leute" derjenigen Richtung der Gewerkschaftsbewegung, die sich in Abgrenzung zur sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiterschaft den christlichen Ideen verbunden fühlte.Nach der Weltwirtschaftskrise und der "Machtergreifung" durch die Nationalsozialisten wurden die Gewerkschafter gewaltsam verdrängt und die Bank 1933 unter dem Namen National-Bank personell umgestaltet. Sie agierte fortan als regionale Mittelstandsbank im "Dritten Reich". Nach den Zerstörungen des Kriegs und der "Entnazifizierung" des Personals begann in der Phase des "Wirtschaftswunders" eine neue Epoche der Bankgeschichte, in der das Institut regionalen Zuschnitts bis heute eine Facette der "Erfolgsgeschichte" der Bundesrepublik Deutschland repräsentiert. Diese Studie stützt sich auf Quellen aus dem Historischen Archiv der National-Bank in Essen, die hier das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Deutsche Geschichte / Wirtschafts- & Sozialgeschichte 978-3-515-10004-5, Franz Steiner Verlag

Nouveaux livres Buch.de
Nr. 29872884 Frais d'envoiBücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - Joachim Scholtyseck
Livre non disponible
(*)
Joachim Scholtyseck:
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011 - nouveau livre

2011, ISBN: 3515100040

ID: 11932344963

[EAN: 9783515100045], Neubuch, [PU: Steiner Franz Verlag Sep 2011], Neuware - Mit diesem Band wird eine in der deutschen Bankenlandschaft wohl einmalige Geschichte wissenschaftlich aufgearbeitet. 1921 gegründet, öffnete die spätere National-Bank unter dem Namen Deutsche Volksbank ihre Schalter. Als Haus der Christlichen Gewerkschaften agierte sie in der Weimarer Republik als Bank für die 'kleinen Leute' derjenigen Richtung der Gewerkschaftsbewegung, die sich in Abgrenzung zur sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiterschaft den christlichen Ideen verbunden fühlte. Nach der Weltwirtschaftskrise und der 'Machtergreifung' durch die Nationalsozialisten wurden die Gewerkschafter gewaltsam verdrängt und die Bank 1933 unter dem Namen National-Bank personell umgestaltet. Sie agierte fortan als regionale Mittelstandsbank im 'Dritten Reich'. Nach den Zerstörungen des Kriegs und der 'Entnazifizierung' des Personals begann in der Phase des 'Wirtschaftswunders' eine neue Epoche der Bankgeschichte, in der das Institut regionalen Zuschnitts bis heute eine Facette der 'Erfolgsgeschichte' der Bundesrepublik Deutschland repräsentiert. Diese Studie stützt sich auf Quellen aus dem Historischen Archiv der National-Bank in Essen, die hier das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. 423 pp. Deutsch

Nouveaux livres Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Frais d'envoiVersandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Livre non disponible signifie que le livre est actuellement pas disponible à l'une des plates-formes associées nous recherche.

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011
Auteur:

Scholtyseck, Joachim

Titre:

Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011

ISBN:

3515100040

Informations détaillées sur le livre - Die Geschichte der National-Bank 1921 bis 2011


EAN (ISBN-13): 9783515100045
ISBN (ISBN-10): 3515100040
Version reliée
Date de parution: 2011
Editeur: Steiner (Franz)
423 Pages
Poids: 1,005 kg
Langue: deu

Livre dans la base de données depuis 31.08.2009 06:02:29
Livre trouvé récemment le 01.12.2016 13:29:57
ISBN/EAN: 3515100040

ISBN - Autres types d'écriture:
3-515-10004-0, 978-3-515-10004-5

< Retour aux résultats de recherche...
< pour archiver...
Adjacent Livres