. .
Français
France
Outils de recherche
s'inscrire

Connectez-vous avec Facebook:

S'inscrire
Mot de passe oublié?


Historique de recherche
Liste pense-bête
Liens vers eurolivre.fr

Partager ce livre sur…
..?
Livre conseillé
Actualités
Conseils d'eurolivre.fr
Publicité
FILTRE
- 0 Résultats
prix le plus bas: 12.19 EUR, prix le plus élevé: 25.90 EUR, prix moyen: 21.58 EUR
Im Raume lesen wir die Zeit: Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik - Karl Schlögel
Livre non disponible
Karl Schlögel:

Im Raume lesen wir die Zeit: Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik - exemplaire signée

2003, ISBN: 3446203818

Edition reliée

[SR: 359531], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783446203815], Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, Book, [PU: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG], 2003-09-08, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, Schlögel, Karl: Im Raume lesen wir die Zeit, Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik, Mit Abb., München, Hanser 2003, 567 S., OPbd. m. OU., EA,vom Autor signiert und datiert, Schutzumschlag mit minim. Randläsuren, "Manchmal", schreibt Karl Schlögel, "fängt etwas Neues mit einem Gespräch darüber an, was sich allzu lange wie von selbst verstanden hat, oder auch nur mit der Erinnerung an etwas, was in Vergessenheit geraten ist." Für den Raum als historische und politische Kategorie trifft beides zu: Allzu lange war es selbstverständlich, dass der Raum, zumal in Deutschland, kein Thema (mehr) sein sollte. Der Begriff war durch die nationalsozialistische Kontamination gleichsam tabuisiert. Zwar spielten Raum und Räumlichkeit in Wirklichkeit natürlich nach wie vor eine wichtige Rolle im historischen Weltendrama. Nur, dass man dies näher thematisieren und analysieren könnte, und dass Räumlichkeit ganz generell für die historische Forschung wichtige Erkenntnisse zu liefern vermag, geriet in Vergessenheit. Und je länger dieser Zustand andauerte, desto mehr fiel dieser Vergessenheit auch die Tatsache anheim, dass es schließlich auch "eine Genealogie des Raumdenkens (gibt), die älter ist und mit dem Nazismus nicht das Geringste zu tun hat". Und so ist es kein Zufall, dass Karl Schlögel mit dem Titel Im Raume lesen wir die Zeit den ebenfalls beinahe vergessenen, Ende des 19. Jahrhunderts führenden (und des Nazismus vollkommen unverdächtigen) historisch-politischen Geografen Friedrich Ratzel zitiert. Schlögel kennzeichnet Ratzels Satz treffend als "das denkbar präziseste Motto für die in diesem Buch unternommenen Versuche und Anläufe, die geschichtliche Welt zu dechiffrieren und zu deuten". Herausgekommen ist ein überaus inspirierendes Plädoyer, die Sinne für die geschichtliche Wahrnehmung zu schärfen. "Man könnte", zeigt sich Schlögel überzeugt, „ein Geschichtsstudium streckenweise auch als Schulung der Sinne und als Augentraining absolvieren -- mit Städten und Landschaften als Dokumenten. Etwas zur Anschauung bringen können ist nicht Sache von ein paar literarischen oder rhetorischen Tricks, sondern hat zunächst einmal die Anstrengung, sich eine Sache anzusehen, zur Voraussetzung. Alles bekommt dann ein anderes Aussehen und beginnt zu uns zu sprechen: Trottoire, Landschaften, Reliefs, Stadtpläne, die Grundrisse von Häusern. Was sonst nur als Hilfsmittel in Gebrauch ist -- Kursbücher, Adreß- und Telephonbücher --, gewinnt eine ganz neue Aussagekraft, sobald sie als Dokumente sui generis behandelt und befragt werden." Was eine so verstandene Geschichtsforschung so alles zu Tage fördern kann, zeigt Schlögel nicht nur in der Sache, sondern auch literarisch überzeugend anhand einiger Dutzend kleiner Studien, Essays und in Zitaten schwelgenden Montagen und Collagen. Texte über Kartografie und Kartografen, Weltbilder und Paradieslandschaften, Strategen an Kartentischen, das Flanieren als Bewegungs- und Erkenntnisform, über Grundrisse, Interieurs, die Poesie des amerikanischen Highways und Topografien des Terrors. Eines der besten historischen Bücher des Jahres! --Andreas Vierecke, 188435, Kulturwissenschaft, 188436, Kulturanthropologie, 188438, Kulturkritik, 188439, Kulturphilosophie, 555992, Kulturwissenschaften, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777421, Kulturgeschichte, 15777271, Geschichte nach Themen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777241, Geschichte allgemein, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 298965, Atlanten, Karten & Pläne, 1024654, Nach Ländern & Regionen, 298266, Stadtpläne & Umgebungskarten, 1024640, Straßenatlanten, 188455, Weltatlanten, 298966, Weltkarten, 298002, Reise & Abenteuer, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

livre d'occasion Amazon.de
medimops Outlet
Gebraucht Frais d'envoiInnerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
Im Raume lesen wir die Zeit: Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik - Karl Schlögel
Livre non disponible

Karl Schlögel:

Im Raume lesen wir die Zeit: Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik - exemplaire signée

2003, ISBN: 3446203818

Edition reliée

[SR: 359531], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783446203815], Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, Book, [PU: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG], 2003-09-08, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, Schlögel, Karl: Im Raume lesen wir die Zeit, Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik, Mit Abb., München, Hanser 2003, 567 S., OPbd. m. OU., EA,vom Autor signiert und datiert, Schutzumschlag mit minim. Randläsuren, "Manchmal", schreibt Karl Schlögel, "fängt etwas Neues mit einem Gespräch darüber an, was sich allzu lange wie von selbst verstanden hat, oder auch nur mit der Erinnerung an etwas, was in Vergessenheit geraten ist." Für den Raum als historische und politische Kategorie trifft beides zu: Allzu lange war es selbstverständlich, dass der Raum, zumal in Deutschland, kein Thema (mehr) sein sollte. Der Begriff war durch die nationalsozialistische Kontamination gleichsam tabuisiert. Zwar spielten Raum und Räumlichkeit in Wirklichkeit natürlich nach wie vor eine wichtige Rolle im historischen Weltendrama. Nur, dass man dies näher thematisieren und analysieren könnte, und dass Räumlichkeit ganz generell für die historische Forschung wichtige Erkenntnisse zu liefern vermag, geriet in Vergessenheit. Und je länger dieser Zustand andauerte, desto mehr fiel dieser Vergessenheit auch die Tatsache anheim, dass es schließlich auch "eine Genealogie des Raumdenkens (gibt), die älter ist und mit dem Nazismus nicht das Geringste zu tun hat". Und so ist es kein Zufall, dass Karl Schlögel mit dem Titel Im Raume lesen wir die Zeit den ebenfalls beinahe vergessenen, Ende des 19. Jahrhunderts führenden (und des Nazismus vollkommen unverdächtigen) historisch-politischen Geografen Friedrich Ratzel zitiert. Schlögel kennzeichnet Ratzels Satz treffend als "das denkbar präziseste Motto für die in diesem Buch unternommenen Versuche und Anläufe, die geschichtliche Welt zu dechiffrieren und zu deuten". Herausgekommen ist ein überaus inspirierendes Plädoyer, die Sinne für die geschichtliche Wahrnehmung zu schärfen. "Man könnte", zeigt sich Schlögel überzeugt, „ein Geschichtsstudium streckenweise auch als Schulung der Sinne und als Augentraining absolvieren -- mit Städten und Landschaften als Dokumenten. Etwas zur Anschauung bringen können ist nicht Sache von ein paar literarischen oder rhetorischen Tricks, sondern hat zunächst einmal die Anstrengung, sich eine Sache anzusehen, zur Voraussetzung. Alles bekommt dann ein anderes Aussehen und beginnt zu uns zu sprechen: Trottoire, Landschaften, Reliefs, Stadtpläne, die Grundrisse von Häusern. Was sonst nur als Hilfsmittel in Gebrauch ist -- Kursbücher, Adreß- und Telephonbücher --, gewinnt eine ganz neue Aussagekraft, sobald sie als Dokumente sui generis behandelt und befragt werden." Was eine so verstandene Geschichtsforschung so alles zu Tage fördern kann, zeigt Schlögel nicht nur in der Sache, sondern auch literarisch überzeugend anhand einiger Dutzend kleiner Studien, Essays und in Zitaten schwelgenden Montagen und Collagen. Texte über Kartografie und Kartografen, Weltbilder und Paradieslandschaften, Strategen an Kartentischen, das Flanieren als Bewegungs- und Erkenntnisform, über Grundrisse, Interieurs, die Poesie des amerikanischen Highways und Topografien des Terrors. Eines der besten historischen Bücher des Jahres! --Andreas Vierecke, 188435, Kulturwissenschaft, 188436, Kulturanthropologie, 188438, Kulturkritik, 188439, Kulturphilosophie, 555992, Kulturwissenschaften, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777421, Kulturgeschichte, 15777271, Geschichte nach Themen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777241, Geschichte allgemein, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 298965, Atlanten, Karten & Pläne, 1024654, Nach Ländern & Regionen, 298266, Stadtpläne & Umgebungskarten, 1024640, Straßenatlanten, 188455, Weltatlanten, 298966, Weltkarten, 298002, Reise & Abenteuer, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Nouveaux livres Amazon.de
Amazon.de
Neuware Frais d'envoiVersandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
Im Raume lesen wir die Zeit. Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik - Karl Schlögel
Livre non disponible
Karl Schlögel:
Im Raume lesen wir die Zeit. Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik - livre d'occasion

2003

ISBN: 3446203818

ID: 17484

566 Seiten mit zahlreichen Schwarz-weiß-Abbildungen, Karten und Faksimiles, farbig illustr. Orig.-Pappband - kl. Stempel im hinteren Buchdeckel, sonst sehr guter Zustand - 2003. K 7339 Versand D: 2,50 EUR Geowissenschaften, Geographie, Naturwissenschaften, Kulturgeschichte, [PU:München, Hanser Verlag,]

livre d'occasion Buchfreund.de
Antiquariat Kirchheim, 97268 Kirchheim
Frais d'envoiVersandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.50)
Details...
Im Raume lesen wir die Zeit - Karl Schlögel
Livre non disponible
Karl Schlögel:
Im Raume lesen wir die Zeit - edition reliée, livre de poche

2003, ISBN: 9783446203815

ID: 5570758

Über Zivilisationsgeschichte und Geopolitik, [ED: 3], Hardcover, Buch, [PU: Hanser, Carl]

Nouveaux livres Lehmanns.de
Frais d'envoisofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
Im Raume lesen wir die Zeit - Schlögel, Karl
Livre non disponible
Schlögel, Karl:
Im Raume lesen wir die Zeit - nouveau livre

ISBN: 9783446203815

[SC: 4.64, [PU: Hanser, München/Wien]

Nouveaux livres Buchmarie.de
Buchmarie.de
Neu Frais d'envoisofort (EUR 4.64)
Details...

< Retour aux résultats de recherche...
Détails sur le livre
Im Raume lesen wir die Zeit
Auteur:

Schlögel, Karl

Titre:

Im Raume lesen wir die Zeit

ISBN:

3446203818

Was sagt uns der Grundriss einer amerikanischen Stadt über den amerikanischen Traum? Wie haben Eisenbahn, Auto und Flugzeug unseren Sinn für Distanzen verändert? Auf solche Fragen geben herkömmliche Geschichtsbücher keine Antwort. Karl Schlögel findet sie an überraschenden Stellen: in Fahrplänen und Adressbüchern, auf Landkarten und Grundrissen. Er holt damit die Geschichte an ihre Schauplätze zurück, macht sie anschaulich, lebendig und wunderbar lesbar.

Informations détaillées sur le livre - Im Raume lesen wir die Zeit


EAN (ISBN-13): 9783446203815
ISBN (ISBN-10): 3446203818
Version reliée
Date de parution: 2003
Editeur: Hanser, Carl GmbH + Co.
568 Pages
Poids: 0,796 kg
Langue: ger/Deutsch

Livre dans la base de données depuis 12.06.2007 13:02:15
Livre trouvé récemment le 18.05.2016 01:54:30
ISBN/EAN: 3446203818

ISBN - Autres types d'écriture:
3-446-20381-8, 978-3-446-20381-5

< Retour aux résultats de recherche...